Robert Oster Signature Fire & Ice

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Kadran1
Beiträge: 357
Registriert: 18.05.2014 13:46

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von Kadran1 » 26.03.2017 21:15

Lieber Florian,

für mich ist auch ganz klar, wer als Sieger aus dem Duell Topaz vs. Fire&Ice hervorgeht. :D
Die genaue Zusammensetzung der Tinte kenne ich natürlich nicht. Ich denke aber, dass jede Tinte, die einen Hauch Türkis versprüht, in gewissem Maße auch grün mit beinhaltet. Es ist aber nicht so, dass man direkt sagen kann, dass die Tinte an grün erinnert, wenn man sie geschrieben sieht. Ich habe gerade mal einen Tropfen auf ein Taschentuch getropft. Da sieht man im Inneren des Tintenkleckses schon einen Grünton.

Ich weiß nicht, wie genau ich den Kern deiner Frage beantwortet habe. Frag gern nochmal nach, wenn du noch mehr wissen magst. :)
Liebe Grüße
Michael

Benutzeravatar
RolandD
Beiträge: 235
Registriert: 09.08.2015 21:32

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von RolandD » 27.03.2017 17:11

Wie Michael schon richtig sagt, geht Fire&Ice mehr ins türkise/grüne, als beispielsweise Edelstein Topaz, Iroshizuku Ama-Iro oder J.Herbin Bleu Pervenche. Sie ist auch ein ganzes Stück dunkler, als die drei genannten. Ohne eine "rein-blaue" Tinte daneben fällt der Grüneinschlag der Fire&Ice jedoch nicht sehr auf.

V-Li
Beiträge: 915
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von V-Li » 11.01.2020 15:16

P1110996.jpeg
P1110996.jpeg (373.62 KiB) 1685 mal betrachtet
P1110997.jpeg
P1110997.jpeg (361.34 KiB) 1685 mal betrachtet
P1110998.jpeg
P1110998.jpeg (382.66 KiB) 1685 mal betrachtet
P1110999.jpeg
P1110999.jpeg (387.24 KiB) 1685 mal betrachtet
P1111001.jpeg
P1111001.jpeg (390.55 KiB) 1685 mal betrachtet
P1111002.jpeg
P1111002.jpeg (386.97 KiB) 1685 mal betrachtet

V-Li
Beiträge: 915
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von V-Li » 11.01.2020 15:16

P1111003.jpeg
P1111003.jpeg (390.08 KiB) 1685 mal betrachtet
P1111004.jpeg
P1111004.jpeg (388.43 KiB) 1685 mal betrachtet
P1111005.jpeg
P1111005.jpeg (388.91 KiB) 1685 mal betrachtet
P1111006.jpeg
P1111006.jpeg (389.74 KiB) 1685 mal betrachtet
P1111007.jpeg
P1111007.jpeg (382.24 KiB) 1685 mal betrachtet

V-Li
Beiträge: 915
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von V-Li » 11.01.2020 15:32

Die Tinte weiß nicht immer was sie will, der richtige Füller zaubert aber einige Wow-Momente hervor, in anderen animiert sie eher zum Gähnen.

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4644
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von Killerturnschuh » 12.01.2020 17:57

Das ist bei vielen Tinten so.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
Lamynator
Beiträge: 1158
Registriert: 04.06.2014 10:42

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von Lamynator » 31.07.2020 23:56

Moin,
kurz vor dem Tageswechsel möchte ich noch meinen Beitrag zum 31 Tag von #50ShadesOfBlue zeigen.
Die Robert Oster Fire and Ice habe ich schon recht lange in meinem Schrank. Einst war sie die erste Tinte, womit ich auf Robert Oster aufmerksam wurde. Ursprünglich hatte ich die Tinte als "Sheenmonster" der damligen Zeit in Erinnerung, bzw. diese so in den ersten Fotos gesehen. Leider hält sich der Sheen dann doch etwas zurück, womit ich heute aber ganz gut leben kann, da die Tinte so gut zu schreiben ist und wenig Ärger macht. Verwundert war ich in meinem kleinen Vergleich vom Jinhao 159, dieser legt beachtlich Tinte auf das Papier, wodurch die Tinte im Vergleich zu den ebenso gut laufenden Bockfedern schön dunkel wird.

So, jetzt klicke ich aber mal auf Absenden, sonst haben wir gleich schon den 01.08 ;)

Viele Grüße
Marc
50SOB-31-1.jpg
50SOB-31-1.jpg (159.88 KiB) 1111 mal betrachtet
50SOB-31-2.jpg
50SOB-31-2.jpg (113.25 KiB) 1111 mal betrachtet
50SOB-31-3.jpg
50SOB-31-3.jpg (167.24 KiB) 1111 mal betrachtet
50SOB-31-4.jpg
50SOB-31-4.jpg (159.22 KiB) 1111 mal betrachtet
50SOB-31-5.jpg
50SOB-31-5.jpg (144.23 KiB) 1111 mal betrachtet
50SOB-31-6.jpg
50SOB-31-6.jpg (163.5 KiB) 1111 mal betrachtet
Beitrag in schwarz: Lamynator als Füllerfreund - Beitrag in grün: Lamynator als Moderator

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 499
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von Blue Fox » 01.08.2020 16:15

Danke für diese schöne umfangreiche Vorstellung!
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2897
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von vanni52 » 01.08.2020 17:30

Lamynator hat geschrieben:
31.07.2020 23:56
Leider hält sich der Sheen dann doch etwas zurück, womit ich heute aber ganz gut leben kann, da die Tinte so gut zu schreiben ist und wenig Ärger macht.
In meiner Tintenwelt spielt „Sheen“ eine immer kleinere Rolle, für die Beurteilung ist mir der
eigentliche Farbton wichtiger.
Und der gefällt mir hier.
Besten Dank für die schöne Vorstellung, Marc.
LG
Heinrich

mbf
Beiträge: 303
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von mbf » 01.08.2020 19:38

Interessant. Ich hatte diese Tinte auch mit viel mehr Sheen in Erinnerung. Toller Farbton, aber zu viel Sheen. Farblich in eine ähnliche Richtung geht m.E. die Clearwater Rain, aber mit weniger Sheen.
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Henri03
Beiträge: 114
Registriert: 28.09.2018 11:11

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von Henri03 » 14.08.2020 20:04

Vielen Dank für die schöne Vorstellung! Ein ausgesprochen hübsches Blau, finde ich.
Gruß
Alessa

Ex Libris
Beiträge: 2085
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von Ex Libris » 26.09.2020 18:13

Hallo Marc,

vielen Dank für die Vorstellung.

Ich bin schon mal vor einiger Zeit auf die Tinte gestoßen, habe sie aber wohl wieder irgendwie verdrängt.

Jetzt sehe ich aber wieder, wie schon sie ist, ob sie nun sheent oder nicht. Jedenfalls eine ganz wunderbare Farbe.

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3657
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Robert Oster Signature Fire & Ice

Beitrag von JulieParadise » 06.10.2020 16:15

Huch, da habe ich ja auch noch Fotos von:

2020 07 31 50sob Robert Oster Fire and Ice 1 PX.jpg
2020 07 31 50sob Robert Oster Fire and Ice 1 PX.jpg (674.12 KiB) 506 mal betrachtet
2020 07 31 50sob Robert Oster Fire and Ice 2 PX.jpg
2020 07 31 50sob Robert Oster Fire and Ice 2 PX.jpg (649.83 KiB) 506 mal betrachtet

Die Fire & Ice hatte ich in einem Reform Calligraph 1,5 mm.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“