Monteverde Gemstone Olivine

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Enthousiast
Beiträge: 24
Registriert: 07.08.2019 18:10
Wohnort: Köln/Bonn

Monteverde Gemstone Olivine

Beitrag von Enthousiast » 21.08.2019 16:43

Tag zusammen,

ich habe im Forum noch keine Tintenbetrachtung der Monteverde-Tinte "Olivine" aus der Gemstone-Serie gesehen, deshalb will sie der langen Liste der Tinten hier hinzufügen. Dies ist meine erste Tintenbetrachtung, sollte ich also etwas vergessen haben, fragt einfach nach. Wenn die Tinte hier doch schon irgendwo betrachtet wurde, bin ich über einen Hinweis dankbar.

Zur Tinte: Was mich an ihr am meisten fasziniert, ist das Shading. Die helleren Teile des Schriftbildes sind ein dunkles Olivgrün - wie der Name schon sagt -, die dunkleren Teile sind fast schwarz (möglicherweise müsst ihr bei dem Scan unten ranzoomen, um das Grün gut zu erkennen). Gerade wenn man mit einem nass schreibenden Füller schreibt, wie ich es im Scan getan habe, kommt der Charakter der Tinte besonders zur Geltung. Sehr positiv ist auch, dass durch das Shading die Tinte zwar wirklich Charakter hat, dabei aber nicht aufdringlich oder unruhig wirkt.

Ich habe die Tinte schon in mehreren Füllern mit M- und einem mit EF-Feder auf Rhodia, Brunnen, Oxford Optik und Clairefontaine verwendet und konnte dabei keine größeren Schwierigkeiten feststellen. Die Tinte hat bei mir nicht durchgeblutet und um ein Ausfransen zu erkennen, muss man schon mit der Lupe ran und selbst dann findet man es nur sporadisch. Auf keinem der Papiere verschmiert die Tinte nach dem Trocknen. Sie fließt eher nass, die Trocknungszeit ist dabei aber akzeptabel, wenn man nicht gerade schnelle Notizen machen will. Wasserfestigkeit ist allerdings nicht gegeben.

Im Scan seht ihr auch noch den Vergleich mit einigen anderen grünen Tinten. Wenn jemand noch eine Schriftprobe mit einer anderen Feder sehen will, lad ich noch eine hoch.

Laut Herstellerseite kostet ein Fläschchen mit 30ml je nach Wechselkurs 7 bis 8 Euro. Ich hatte allerdings Schwierigkeiten, sie überhaupt irgendwo zu bekommen, ohne sie aus den USA unter Belastung der Umwelt und des Portemonnaies nach Deutschland verfrachten zu lassen. Das ist vielleicht ein Wermutstropfen... Dessen ungeachtet aber eine wirklich schöne Tinte, die ich immer noch sehr gerne benutze! :)
Monteverde Olivine.jpg
Monteverde Olivine.jpg (632.07 KiB) 473 mal betrachtet

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2791
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Monteverde Gemstone Olivine

Beitrag von NicolausPiscator » 21.08.2019 21:57

Danke Dir für Deine Vorstellung der Monteverde Olivine. Auf Deiner Schreibprobe macht sie ein hübsches shading, bei dem sie von einem kühlen Olivegrün in ein frisches Fühlingsgrün geht.

Benutzeravatar
Strangebird
Beiträge: 45
Registriert: 20.02.2019 16:58
Wohnort: Niederlande

Re: Monteverde Gemstone Olivine

Beitrag von Strangebird » 21.08.2019 22:03

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Die Tinte sieht wirklich sehr schön aus.
Da bin ich nur noch neugierig wo du die Tinte letztendlich doch gefunden hast?

Gruß Marc

Benutzeravatar
Enthousiast
Beiträge: 24
Registriert: 07.08.2019 18:10
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Monteverde Gemstone Olivine

Beitrag von Enthousiast » 22.08.2019 15:51

@Marc: Ich habe einen amerikanischen Kommilitonen an der Uni, der mir die Tinte in der Heimat besorgt und nach Deutschland mitgebracht hat. Da er ja sowieso hin und her fliegt, erschien mir das die vernünftigere Lösung :)

Benutzeravatar
Strangebird
Beiträge: 45
Registriert: 20.02.2019 16:58
Wohnort: Niederlande

Re: Monteverde Gemstone Olivine

Beitrag von Strangebird » 22.08.2019 16:36

Danke! Das ist nun wirklich die beste Lösung! :D

Gruß Marc

Ex Libris
Beiträge: 1986
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Monteverde Gemstone Olivine

Beitrag von Ex Libris » 14.09.2019 12:04

Hallo Lukas,

vielen herzlichen Dank für die schöne Vorstellung dieser sehr interessanten grünen Tinte. Nachdem ich viele Jahre nur helle und strahlende Grüntöne mochte, bin vor einigen Jahren bei den dunkleren, ›olivigen‹ oder gleich ›schmutzigen‹ grünen Tinten auf den Geschmack gekommen.

Diese hier gefällt mir ausnehmend gut, weil sie vor allem immer noch sehr grün ist, ohne zu stark ins Bräunliche abzudriften. Doch, die würde mir auch gefallen...

Viele Grüße,
Florian

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“