Seite 1 von 1

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 22.07.2020 20:17
von Lamynator
Moin,
ich möchte euch heute im Zuge der #50ShadesOfBlue Herausforderung die Robert Oster Aqua zeigen. Die aus Australien stammenden Tinten haben ja in den letzten Jahren eine große Nachfrage erfahren und Robert Oster hat gefühlt unzählige Tinten auf den Markt gebracht. Aufgefallen ist RO mir damals durch die Fire & Ice Tinte, es sind seitdem noch einige weitere bei mir im Schrank gelandet, darunter diese Aqua. Bei der Tinte muss ich gestehen, sie hat schon einen starken Einschlag von Petrol, ich hoffe dies ist bei #50ShadesOfBlue noch ok. 8-)
Zu der Tinte kann ich durchweg positive Eigenschaften berichten. Ich habe mit der Aqua keine Anschreibprobleme in meinen Füllern und auch auf verschiedenen Papieren gibt es kaum Ärger. Da ich extrem nass schreibende Füller in meinem Etui habe, würde ich ein eventuelles Durchbluten nicht allein auf die Tinte schieben.
Nachdem die Tinte geschrieben wurde trocknet sie relativ zeitig ab und zeigt anschließend ein ausgeprägtes Shading und in den Randbereichen Sheen, dies ist jedoch stark vom Füller abhängig. Alle im Test genutzten Füller konnten diese Effekte erzielen.
Zur Wasserfestigkeit habe ich leider keine Erfahrungen zur Hand.

Viele Grüße
Marc
50SOB-22-1.jpg
50SOB-22-1.jpg (176.08 KiB) 882 mal betrachtet
50SOB-22-2.jpg
50SOB-22-2.jpg (138.05 KiB) 882 mal betrachtet
50SOB-22-3.jpg
50SOB-22-3.jpg (181.56 KiB) 882 mal betrachtet
50SOB-22-4.jpg
50SOB-22-4.jpg (175.53 KiB) 882 mal betrachtet
50SOB-22-5.jpg
50SOB-22-5.jpg (158.52 KiB) 882 mal betrachtet
50SOB-22-6.jpg
50SOB-22-6.jpg (159.71 KiB) 882 mal betrachtet
50SOB-22-7.jpg
50SOB-22-7.jpg (171.37 KiB) 882 mal betrachtet

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 22.07.2020 21:00
von vanni52
Schöne Tinte, schöne Präsentation.
Meiner Meinung nach nicht weit von der MB Tolstoy entfernt, nur etwas heller.
PS: Wusste gar nicht, dass hier jemand diesen tollen HS Corsani besitzt.

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 22.07.2020 21:39
von bella
Danke für die liebevolle Präsentation .... sehr ansprechend gemacht.

Und da mag ich mal eine Frage loswerden .... wie bekommst Du (bei Sina fallen sie mir auch immer auf) diese natürlichen Spritzer hin.
Ich krieg immer nur Tropfen hin oder so Sprühnebel mit dem Pinsel über einem Bleistift, aber nie die Kleckse mit Spritzern drumherum

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 22.07.2020 21:44
von Killerturnschuh
Eine richtig schöne Tintenbesprechung, vielen Dank für die Mühe Marc.

Toll zu sehen das Blau doch nicht einfach nur Blau ist. Blau bietet ein Universum an Möglichkeiten, Aqua ist eine davon.
Besonders mag ich die Farbgegenüberstellungen, sie helfen bei der Einordnung eines Farbtons meiner Meinung nach noch immer am meisten.

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 22.07.2020 21:44
von JulieParadise
@bella: Ich nehme ein Metallstäbchen (Wechselgriff von einem Bastelmesserset) mit flachem Ende, an dessen Fläche dann der Tropfen hängt. Patscht man das dann aufs Papier, sagt es mächtig rum & sieht gut aus. 8-) Das Stäbchen lässt sich auch leicht reinigen.

Edit: Arrrgh, Autokorrektur am Tablet!!! Es SAUT mächtig rum, natürlich.

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 22.07.2020 21:51
von Lamynator
Moin, vielen Dank für das nette Feedback! :)
vanni52 hat geschrieben:
22.07.2020 21:00
Schöne Tinte, schöne Präsentation.
Meiner Meinung nach nicht weit von der MB Tolstoy entfernt, nur etwas heller.
PS: Wusste gar nicht, dass hier jemand diesen tollen HS Corsani besitzt.
Ich müsste von der Tolstoy eine Tintenkarte haben, diese kann ich morgen gerne einmal neben die RO Aqua legen und somit einen kleinen Vergleich der Tinten zeigen.
bella hat geschrieben:
22.07.2020 21:39
Danke für die liebevolle Präsentation .... sehr ansprechend gemacht.
Und da mag ich mal eine Frage loswerden .... wie bekommst Du (bei Sina fallen sie mir auch immer auf) diese natürlichen Spritzer hin....
Moin bella,
auch dir vielen Dank :)
Also ich mache die Kleckse mit so kleinen 1ml Einwegpipetten. Mit diesen nehme ich 1 bis 2 Tropfen Tinte auf und drücke sie dann mit Schmackes bei etwas Abstand aus. Abhängig von der Form der absolut billig produzierten Pipetten landet der Klecks dann irgendwo auf dem Papier :lol:

Viele Grüße
Marc

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 23.07.2020 20:53
von Blue Fox
Vielen Dank für diese schöne Präsentation! Ich habe mich auch schon gefragt, wie ihr diese schönen Kleckse mit Spritzern hinbekommt. Danke für die Aufklärung Sina und Marc!

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 24.07.2020 6:22
von Nikolaus
Das ist eine spannende Tinte. Danke fürs Zeigen!

Re: Robert Oster - Aqua

Verfasst: 24.07.2020 22:07
von NicolausPiscator
Danke Dir für die schöne und erfrischende Tintenvorstellung. Und gut, dass Du einen Verweis auf die Robert Oster Blau-Serie gibst!