Colorverse Schrödinger

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Antworten
mbf
Beiträge: 300
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Colorverse Schrödinger

Beitrag von mbf » 06.01.2021 8:22

So, ich hatte mir neulich ein paar Proben der Colorverse-Tinten zukommen lassen, 7 Stück, was wohl fast als repräsentative Stichprobe gelten kann, da nach letzter Zählung 72 Tinten in dieser Glasgröße (5 mL) verfügbar sind. Um ein Fazit vorwegzunehmen: es gibt tolle Tinten, Tinten, die funktionieren und Tinten, die, ja, die auch im Sortiment sind.
Ich habe alle Tinten auf Tomoe River 52 g/m² mit einem Pelikan M1000 (M-Feder) getestet, um eine Vergleichsbasis zu haben. So kann man recht gute Vergleiche zu den vorhandenen Tests anstellen, gerade bei den "neuen" Tinten. Daneben habe ich noch ein wenig auf anderen Papieren herumgekritzelt, das werde ich -wenn hilfreich- jeweils im Text erwähnen.

Die Tinte wurde hier schonmal vorgestellt, ich möchte aber auch meine Eindrücke zum besten geben.

Oben wurde angemerkt, dass man die Tinte nicht unbedingt braucht. Ja und nein. Wenn man schon ein solides Grün hat, dann sicherlich nicht, denn das liefert die Tinte. Es ist dann aber auch nicht mehr, die Tinte weist ein gutes Shading auf und ist damit sogar recht alltagstauglich, wenn einem der Farbton liegt. Einen Sheen kann man nur bei massivstem Auftrag auf glattem Papier provozieren - und auch dann nur in homöpathischen Dosen. Insgesamt ist das eine unkomplizierte Tinte, mehr aber auch nicht. Ich gebe es zu, Begeisterung sieht anders aus, da bleibe ich bei meiner Rohrer+Klinger Verdura, die liegt in der gleichen Gegend, lässt sich durch Mischen gut "tunen" und ist billiger.

Auf besonderen Wunsch habe ich eine Katze gezeichnet. OK, ich kann keine Katzen zeichnen. :)
Dateianhänge
Colorverse_Schroedinger.jpg
Colorverse_Schroedinger.jpg (186.81 KiB) 610 mal betrachtet
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Colorverse Schrödinger

Beitrag von vanni52 » 06.01.2021 9:49

Hallo Matthias,
toll, wie hier Wünsche erfüllt werden.🙂
Und Deine Coloverse-Reviews sind klasse.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Füchschen
Beiträge: 1354
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: Colorverse Schrödinger

Beitrag von Füchschen » 06.01.2021 9:52

Oh ich glaube ich sollte mein Glas dann doch mal nutzen. Ich finde das Grün nämlich klasse. Die Katze ist doch schön.
Tintige Grüße von Vanny

mbf
Beiträge: 300
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Colorverse Schrödinger

Beitrag von mbf » 06.01.2021 10:43

@Füchschen
Wenn die Tinte schon da ist, keine Frage, zum Rumstehen ist sie dann doch zu schade.

@vanni52
Klar, gerne doch. Streng genommen gibt es hier auch eine spezielle "Schödingers Cat"-Tinte (mit Glitzer, habe ich nicht), aber den Herrn Schrödinger wollte ich dann doch noch weniger zeichnen... ;-)
Ansdonsten freut es mich, dass die zugegebenermaßen eher knappen Betrachtungen ankommen. Aber bei diesen Tinten sieht man wieder, wie unterschiedlich sie wirken können, gerade bei denen, für die schon Berichte existieren. Man kommt um Selbstversuche einfach nicht herum. Hier geht es ja noch, die kleinen Gläschen kosten nicht die Welt, wenn es sonst keine Proben gibt.
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Colorverse Schrödinger

Beitrag von vanni52 » 06.01.2021 12:58

Zu den Tinten selber hatte ich mich bisher noch nicht geäußert.
Von den sieben von Dir vorgestellten Coloverse-Tinten gefällt mir die Schrödinger am besten.
Ein richtig schönes mittleres Grün.
LG
Heinrich

Ex Libris
Beiträge: 2085
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Colorverse Schrödinger

Beitrag von Ex Libris » 09.01.2021 19:19

Hallo Matthias,

vielen Dank für diese Vorstellung.

Im anderen Faden hatte Marianne die Tinte verwendet. Von ihr habe ich auch eine Probe hier, die ohnehin demnächst dran gekommen wäre. Ich glaube fast, dass ich die jetzt vorziehe. Mich interessiert, wie sie bei mir aus meinem Füller wirkt.

Viele Grüße,
Florian

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“