Colorverse Quasar

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Antworten
mbf
Beiträge: 300
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Colorverse Quasar

Beitrag von mbf » 06.01.2021 8:40

So, ich hatte mir neulich ein paar Proben der Colorverse-Tinten zukommen lassen, 7 Stück, was wohl fast als repräsentative Stichprobe gelten kann, da nach letzter Zählung 72 Tinten in dieser Glasgröße (5 mL) verfügbar sind. Um ein Fazit vorwegzunehmen: es gibt tolle Tinten, Tinten, die funktionieren und Tinten, die, ja, die auch im Sortiment sind.
Ich habe alle Tinten auf Tomoe River 52 g/m² mit einem Pelikan M1000 (M-Feder) getestet, um eine Vergleichsbasis zu haben. So kann man recht gute Vergleiche zu den vorhandenen Tests anstellen, gerade bei den "neuen" Tinten. Daneben habe ich noch ein wenig auf anderen Papieren herumgekritzelt, das werde ich -wenn hilfreich- jeweils im Text erwähnen.

Puh. Das ist eine Tinmte zum Durchschnaufen. Die hatte ich nach der etwas langweilig wirkenden Saturn V aufgezogen, um im gleichen Farbraum auf etwas Abwechlung zu stoßen. Und die kam. Was hier auf dem Papier landet, ist ein kräftiges Blau mit leichtem Violetteinschlag, das auf anderen Papieren gut als irgendwas zwischen "Kornblumenblau" und "Saphir" durchgehen kann, je nach Auslegung dieser Farben durch die Hersteller. Allein dieser Farbton macht die Tinte schon besonders. Dann kommt noch ein feiner goldener Sheen dazu, der die Grundfarbe untertützt.

Ein Manko gibt es aber auch: die Tinte braucht das richtige Papier, sie tendiert schnell zum Durchschlagen. Hier muss man sorgfältig auswählen, wird aber farbintensiv belohnt. Und man muss ihr dann etwas Zeit zum Trocknen geben. Sie trocknet durch, aber eben erst nach einer ganzen Weile.
Dateianhänge
Colorverse_Quasar.jpg
Colorverse_Quasar.jpg (206.51 KiB) 503 mal betrachtet
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Benutzeravatar
Füchschen
Beiträge: 1354
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: Colorverse Quasar

Beitrag von Füchschen » 06.01.2021 9:55

Die Tinte ist echt gut blau. Ich kann kaum Hinschauen so blau ist die. Den Sheen sieht man sehr gut.
Tintige Grüße von Vanny

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 1540
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Colorverse Quasar

Beitrag von HeKe2 » 06.01.2021 10:12

Mir gefällt sie auch sehr. Sie erinnert mich etwas an die Akkerman Shocking Blue. Mir gefallen aber fast alle kräftig blauen Tinten. Daher ist die Sunspot, die du in einem anderen Faden auch vorgestellt hast, mit ihrer schwarzgrauen Farbe eher nicht so mein Ding.
Beste Grüße
Hermann

mbf
Beiträge: 300
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Colorverse Quasar

Beitrag von mbf » 06.01.2021 10:33

Definitv. Ich habe hier auch gerade einige tiefblaue Tinten herumstehen, auch schon was davon vorgestellt, und diese schmiegt sich hier an. Es ist kein direktes Einfügen, da m.E. der Violettstich -wenngleich nicht unangenehm- dagegen spricht, aber eine starke Erweiterung.
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Ex Libris
Beiträge: 2085
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Colorverse Quasar

Beitrag von Ex Libris » 09.01.2021 19:10

Hallo Matthias,

vielen Dank für die Vorstellung.

Das nenne ich mal ein Blau. Wie Du bereits in der Vorstellung der Saturn V geschrieben hast, ist das eine Tinte Richtung ›passt schon‹. Kein Vergleich zu dieser hier.

Die Quasar ist mir bereits am Bildschirm aufgefallen, als ich mir mal die ganzen Farben durchgesehen habe. Die würde mir auch gefallen.

Viele Grüße,

Florian

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“