Pilot Iroshizuku Kon-Peki

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Sabine
Beiträge: 606
Registriert: 11.12.2013 19:05

Re: Pilot Iroshizuku Kon-Peki

Beitrag von Sabine » 10.01.2021 12:04

Um nochmal eine Frage heraufzuholen, die in einem Pelikan-Thread zur Sprache gekommen war (Feder rauh geworden durch den Gebrauch der kon-peki): bisher gibt es offenbar zwei Erfahrungen mit einem solchen Mißgeschick. Ansonsten scheint die kon-peki die üblichen hervorragenden Eigenschaften der Iroshizuku-Tinten zu haben.
Wie ist denn die Geschichte mit der rauhen Feder jeweils weitergegangen - habt Ihr reklamiert? wenn ja, wo und mit welcher Reaktion? handelt es sich um eine ganz bestimmte Charge, die man identifizieren konnte? sind andere Ursachen für das Rauhwerden der Feder auszuschließen?

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“