Neues von Saarpen

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2467
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 26.09.2017 8:40

Hier möchte ich Euch präsentieren, was ich seit dem #99 Cocobolo (der hier bereits vorgestellt wurde) so angestellt habe.

Beim #101 wollte ich unbedingt den grünen Rohling mal als fertigen Stift sehen. Das Ergebnis hat einem Kunden so gut gefallen, dass er - bestückt mit einer 18k Bock mit Laban-Gravur - schon einen neuen Besitzer gefunden hat.
saarpenSP101b2.jpg
saarpenSP101b2.jpg (172.92 KiB) 3985 mal betrachtet
Der #102 war ein erster Versuch, einen Demonstrator zu fertigen. Er war dann Initiator für die Bestellung eines Kunden (#105).
saarpenSP102b.jpg
saarpenSP102b.jpg (269.85 KiB) 3985 mal betrachtet
Inspiriert vom #99 Cocobolo hat eine Kundin einen FH aus dunkelgrünem Acryl mit der Bock 380 Titanfeder bestellt, Ergebnis ist der FH #103. Der ist zunächst ein wenig kurz geraten, hat inzwischen einen 8mm längeren Schaft bekommen. Das Foto zeigt noch die kurze (122mm) Version. Das daMaterial zu spröde ist, um Gewinde schneiden zu können, wurden hier wie beim Cocobolo die Kupplungsstücke aus schwarz-grünem Ebonite gefertigt.
saarpenSP103e.jpg
saarpenSP103e.jpg (168.83 KiB) 3985 mal betrachtet
Auch der #104 Ebonite Sand war ein Versuch. Ziel war es, das dicke Griffstück, welches Laban auch beim Mento verwendet, zu verarbeiten. Um die Kappe nicht zu dick werden zu lassen, musste ich den Durchmesser des Griffstückes von 13,1 auf 12,6mm reduzieren. Traurig: Die 18k Bock wurde nur für die Fotos montiert, beim Herausziehen habe ich die Feder total ruiniert und hoffe nun, dass sie von einem Goldschmied wieder gerichtet werden kann.
saarpenSP104c.jpg
saarpenSP104c.jpg (168.58 KiB) 3985 mal betrachtet


Saarpen #105 ist der zweite Demonstrator, auf Kundenwunsch mit grün-marmorierter Kappe, schwarzem Griffstück und 5er Feder von Bock. Die Feder hat der Kunde gegen seine Feder aus dem Franklin-Christoph Bellus getauscht.
SaarpenSP105f.jpg
SaarpenSP105f.jpg (136.3 KiB) 3985 mal betrachtet
Wie beim #101 trieb mich auch beim #106 die Neugier, wie der Penblank nach Bearbeitung ausschauen wird. Ich war überrascht, mit einer solch starken Anlehnung an Holz hatte ich nicht gerechnet, das Material ist Acryl.
Er trägt eine 14k F von Visconti, die ich noch übrig hatte.
SaarpenSP106d1.jpg
SaarpenSP106d1.jpg (176.12 KiB) 3985 mal betrachtet


Gruß,
Volker
Zuletzt geändert von ichmeisterdustift am 26.09.2017 9:15, insgesamt 1-mal geändert.
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2467
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 26.09.2017 8:44

Fehlt noch #107. Der war eine Notlösung, sollte eigentlich ein Schaft für einen Lamy Safari werden. Passte zunächst auch, doch beim Versuch, das Innengewinde noch etwas sauberer hinzubekommen, ging dieses hinüber. So musste ich ein minimal größeres Gewinde schneiden, passend für ein Laban-Griffstück.
SaarpenSP107a2.jpg
SaarpenSP107a2.jpg (175.28 KiB) 3983 mal betrachtet
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
urbanhafner
Beiträge: 5
Registriert: 24.09.2017 11:49
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von urbanhafner » 26.09.2017 12:07

Schön sind sie geworden! Vor allem die beiden Demonstratoren. Der letzte Füller hat auch einen gewissen Charme. ;)
Entwickler von fpc.ink.

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2467
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 28.09.2017 14:47

Danke @urbanhafner

Weiter ging es gestern mit dem Demonstratoren-Versuch. Das durchsichtige Griffstück missglückte, für die Befestigung des Kappenköpfchens wird beim nächsten Mal eine andere Variante ausprobiert. So ist Saarpen #108 wieder ein halber Demonstrator, diesmal mit glasklarer Kappe.
saarpenSP108b.jpg
saarpenSP108b.jpg (178.55 KiB) 3787 mal betrachtet
saarpenSP108d.jpg
saarpenSP108d.jpg (169.04 KiB) 3787 mal betrachtet


Füller #109 ist eigentlich schon etwas älter, schrie aber nach Überarbeitung. Der Schaft wurde um 1,5mm verjüngt, das Gewinde nachgeschnitten und eine neue Kappe gefertigt.
saarpenSP109c.jpg
saarpenSP109c.jpg (171.98 KiB) 3787 mal betrachtet
Der große #99 Cocobolo hat mit dem #110 einen kleineren Bruder bekommen, mit dem hatte ich zeitgleich begonnen, die Bearbeitung der Oberfläche war jedoch wesentlich zeitaufwendiger. Er wurde 3 mal mit Yachtlack überzogen (erst 1:2, danach 2:1 verdünnt und dann unverdünnt), dazwischen immer angeschliffen und am Ende wieder geschliffen und mit Wachs versiegelt.
saarpenSP110b.jpg
saarpenSP110b.jpg (242.18 KiB) 3787 mal betrachtet
saarpenSP110a.jpg
saarpenSP110a.jpg (241.47 KiB) 3787 mal betrachtet
Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2467
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 01.10.2017 12:23

Saarpen #111 entstand, weil ich aus einem Reststückchen ein Griffstück gefertigt habe, dann mussten natürlich noch der passende Schaft und die Kappe gemacht werden. Der Rohling ist interessant, da es - je nachdem wie man ihn dreht - sehr unterschiedliche Farbeffekte zu bestaunen gibt. Leider scheint das Griffstück durch die schwarze Federhülse deutlich dunkler als der Rest. Feder: Jowo Stahl poliert M mit Schmidt Branding.
saarpenSP111b.jpg
saarpenSP111b.jpg (284.79 KiB) 3619 mal betrachtet
saarpenSP111a.jpg
saarpenSP111a.jpg (280.58 KiB) 3619 mal betrachtet
saarpenSP111c.jpg
saarpenSP111c.jpg (239.66 KiB) 3619 mal betrachtet
Momentan habe ich eine Demonstrator-Testphase :D
So habe ich auch beim #112 transparentes Material eingesetzt, hier in Kombination mit Acryl Limegreen. Federeinheit von Jowo, Größe 6 in Black Oxide Finsh und Breite 1.1
saarpenSP112c.jpg
saarpenSP112c.jpg (247.92 KiB) 3619 mal betrachtet


Zum ersten Mal habe ich ein Tintensichtfenster eingearbeitet, das steht dem #113 recht gut wie ich finde. Als Feder hat er eine Bock 250 Titan in Breite B bekommen.
saarpenSP113h.jpg
saarpenSP113h.jpg (173.19 KiB) 3619 mal betrachtet
saarpenSP113f.jpg
saarpenSP113f.jpg (194.21 KiB) 3619 mal betrachtet


Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2467
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 08.11.2017 9:36

Heute möchte ich ein kurzer Update meiner Arbeit der vergangenen Wochen geben. Sehr viel hat sich nicht getan, die Neuinstallation des Shopsystems hat fast alle Zeit geraubt....

Saarpen #115 sollte ein sehr schlichtes Modell werden und ich denke, so kommt das dann auch rüber:
SaarpenSP114c2.jpg
SaarpenSP114c2.jpg (353.97 KiB) 3315 mal betrachtet
Saarpen #116 habe ich gefertigt, um die Kombination von beigefarbenem Acryl und Polyester im Schildpatt-Design zu testen:
saarpenSP115b.jpg
saarpenSP115b.jpg (378.92 KiB) 3315 mal betrachtet
Und bei Saarpen #116 sollte es Holz sein in Verbindung mit schwarzem Ebonite, dazu ein nicht hochglanzpoliertes Griffstück zur Verbesserung der Ergonomie:
saarpenSP116a.jpg
saarpenSP116a.jpg (247.2 KiB) 3315 mal betrachtet
Beim Holz handelt es sich um finnische Maserbirke, ein extrem leichtes Holz. Der Füller wiegt ohne Konverter nur ganze 16g, ohne Kappe gar nur 8g.

Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2467
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 23.11.2017 6:46

Ich habe wieder 3 Füllhalter fertiggestellt:

Bei Saarpen 117 wollte ich mal einen Bausatz verarbeiten
saarpenSP117a.jpg
saarpenSP117a.jpg (250.56 KiB) 3003 mal betrachtet
Saarpen 118 ist eine Kundenbestellung: Großer Füllhalter mit dickem Griffstück, Ebonite schwarz seidenmatt, keine Metallteile
saarpenSP118a.jpg
saarpenSP118a.jpg (185.73 KiB) 3003 mal betrachtet
Und bei Saarpen 119 kam ein Holz zum Einsatz, welches mir als Penblank schon sehr gut gefiel: Bocote
saarpenSP119b.jpg
saarpenSP119b.jpg (283.35 KiB) 3003 mal betrachtet
Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2467
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 28.11.2017 7:44

Ein nächstes Update aus der Werkstatt:

Bei Saarpen 120 und 121 kam wieder der Bausatz zum Einsatz, den ich auch bei 117 verwendet habe, einmal mit Acrylester "Molten Metal" und einmal mit SEM Ebonite Sand.
saarpenSP120a.jpg
saarpenSP120a.jpg (269.02 KiB) 2866 mal betrachtet
saarpenSP121a.jpg
saarpenSP121a.jpg (283.51 KiB) 2866 mal betrachtet
Saarpen 122 war dann mal wieder ein Versuch. Gewinde zwischen Feder und Griffstück, Befüllen mittels verdecktem Drehknopf am Schaftende (mittels fest verbautem Konverter), dadurch kein Absatz zwischen Schaft und Griffstück. Material: SEM Ebonite Black, Feder Bock 076 in 1.1
saarpenSP122d.jpg
saarpenSP122d.jpg (264.53 KiB) 2866 mal betrachtet
saarpenSP122e.jpg
saarpenSP122e.jpg (260.11 KiB) 2866 mal betrachtet
saarpenSP122f.jpg
saarpenSP122f.jpg (259.91 KiB) 2866 mal betrachtet
Leider gab es auf die letzten Posts keinerlei Reaktion. Schön, nicht schön ? Änderungsvorschläge ? Schade, denn das könnte mir helfen meine Arbeit zu verbessern.

Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Quotenausländer
Beiträge: 70
Registriert: 04.10.2017 15:09

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von Quotenausländer » 28.11.2017 8:01

Moin,

ich muss gestehen, dass mir 120 und 121 im Gegensatz zu den meisten anderen Modellen nicht gefallen. Die Disproportion zwischen Griffstück und Schaft sowie der "Vintage Messing Look" stören mein Auge ziemlich.

122 finde ich hingegen sehr geradlining und schick.

111 und 110 gefallen mir noch besser.

Aber ist es nicht schön, dass die Geschmäcker so verschieden sind?

D.

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2930
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von desas » 28.11.2017 8:03

Lieber Volker,

die Materialien der Bausatz-Exemplare sehen wirklich toll aus.

Mir persönlich wäre der deutliche Absatz zwischen Korpus und Griffstück zu unbequem, da ich recht weit hinten greife.

Der SEM-Ebonit ist klasse.
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

bwandert
Beiträge: 118
Registriert: 13.02.2012 11:27
Wohnort: Köln

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von bwandert » 28.11.2017 8:31

Hallo Volker,

ich verfolge still Dein stiftebauliches Schaffen und bin von einigen Modellen sehr angetan.

Mir gefallen besonders die Modelle 104, 106 und 119. Bei 104 und 106 fände ich ein Griffstück aus dem selben Korpusmaterial allerdings noch eine Spur schöner.

Auch das Bausatzmodell 120 hat etwas. Allerdings würde mir auch hier das Griffstück nicht zusagen. Ein Modell 104 oder 106 aus dem Material könnte ich mir sehr gut vorstellen. Die Kappe dann auch gern mit den Bausatzbeschlägen.

Das Modell 122 gefällt mir von der Form ausgesprochen gut. Auch die Idee mit dem hinteren Zugang zum Konverter hat etwas. Aus dem Material des 120er mit einer 6er Jowo-Feder in Bi-Color könnte ich mir diesen gut in meinem Stiftemäppchen vorstellen.

Ich glaube, ich muss mal mit meinem Weihnachstmann verhandeln... :D

Gruß
Ronny

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2322
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von JulieParadise » 28.11.2017 9:43

Das Modell #122 gefällt mir ausgesprochen gut, weil ich Absätze am Griffstück nicht mag und auch generell Füller mit möglichst "unterbrechungsfreier" Silhouette bevorzuge. Die Idee eines fest eingebauten bzw. von ganz hinten erreichbaren Konverters finde ich auch sehr spannend.
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
murks
Beiträge: 13
Registriert: 05.03.2017 9:10
Wohnort: Terra

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von murks » 28.11.2017 11:32

Hi

der 122er gefällt mir ausgesprochen gut. :)
jetzt noch etwas "klassischer" abgerundet und ich nehme einen.
auch die Idee mit dem fest eingebauten Konverter gefällt mir, obwohl mir ein richtiger Kolben natürlich lieber wäre.

die beiden Bausätze 120 + 121 dagegen gefallen mir selber von der Form her gar nicht.
das Material ist dagegen Klasse.
Wobei die Bocote vom 119er auch sehr schön ist. Da gefällt mir vor allem der teilweise rot-Stich sehr.
nix

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3438
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von meinauda » 28.11.2017 13:16

Ich bewundere ja sehr die Vielfalt der Materialien und Formen,
bin aber doch immer noch bei meinem Hang zu den Schlichten mit Kolben geblieben.
Noch dazu bemühe ich mich um Reduzierung. :mrgreen:

Meine Favoriten wären deshalb der 118 und der 122.

Messingbeschläge in old Style, die Bausätze wie auch die knallig Gemusterten sind nicht so mein Fall,
aber da sind ja die Geschmäcker sooooo verschieden..
Gruß

Else Marie

Benutzeravatar
Benny
Beiträge: 461
Registriert: 08.03.2013 12:06
Wohnort: Am Teutoburger Wald

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von Benny » 28.11.2017 13:39

Die Handwerkskunst gefällt mir allesammt sehr gut. Mein Favourite ist #114. Aber man muss auf diese komischen Bock-Federn stehen. Ich bin da leider kein Freund von.

Benny

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“