Neues von Saarpen

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Twinguin
Beiträge: 20
Registriert: 17.06.2017 4:15
Wohnort: Home is where the Dom is

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von Twinguin » 11.02.2018 23:24

Der #128 sieht ja klasse aus! Persönlich fände ich es noch besser, wenn auch die Kappe im selben Stil, also grau mit wenig roten Details, gearbeitet wäre.

Davon abgesehen, sehr viel tolle Designs hier entdeckt.
--
If I'm an advocate for anything, it's to move.
As far as you can, as much as you can. Across the ocean, or simply across the river.
Walk in someone else's shoes or at least eat their food.
It's a plus for everybody.

Anthony Bourdain 1956-2018

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1515
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 18.02.2018 18:14

DioSanto hat geschrieben:Hallo Volker,
der mit dem angebrannten Holz sieht genial aus!
Mir würde es aber besser gefallen wenn die verkohlte Stelle auf der anderen Seite wäre, aber da lässt sich drüber streiten.
Auf alle Fälle ganz tolle Arbeiten!
saarpenSP133c.jpg
saarpenSP133c.jpg (280.39 KiB) 2622 mal betrachtet
saarpenSP133b.jpg
saarpenSP133b.jpg (275.38 KiB) 2622 mal betrachtet
saarpenSP133a.jpg
saarpenSP133a.jpg (272.06 KiB) 2622 mal betrachtet
Etwa so ? :)
Aus einem Reststück konnte ich noch einen schlanken Schaft (12mm Durchmesser) mit Wurzelknollenende fertigen. Diesmal habe ich es gewagt und das Kappengewinde direkt ins Holz des Schaftes geschnitten. Damit dieses in der Kappe nicht mit der Zeit zerstört wird, ist die Kappe aus schwarzem Ebonite, das ist ja auch eher weich. Der weiße Rand am Gewinde ist ein Rest Wachs, den muss ich noch wegpolieren. Die Feder ist eine Bock 076 in Breite 1.1

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen.

Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1515
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 10.06.2018 12:17

Nach fast 4 Monaten ist es mal wieder an der Zeit für ein kleines Update:
Als Saarpen 134 habe ich auf Kundenwunsch nochmals einen Australia gefertigt, clipless und mit passendem Griffstück.
Kaum hatte ich den bei Instagram gepostet, kam auch schon eine weitere Bestellung, diesmal mit Clip (Saarpen 136).

saarpenSP134eklein.jpg
saarpenSP134eklein.jpg (234.19 KiB) 2420 mal betrachtet
saarpenSP134eklein.jpg
saarpenSP134eklein.jpg (234.19 KiB) 2420 mal betrachtet
Dazwischen hatte ich den 135 Honey Crush begonnen und da ich mich nicht entscheiden konnte, ob der eine passende Kappe oder eine aus Acryl Bronze bekommen soll, habe ich beide Varianten gefertigt.
saarpenSP135u137bklein.jpg
saarpenSP135u137bklein.jpg (232.26 KiB) 2420 mal betrachtet


Für ein Forenmitglied habe ich mit dem Saarpen 138 einen Oversize ohne sichtbare Metallteile und mit Schaft / Kappe mit dem gleichen Durchmesser gefertigt, aus einem ganz besonderen Penblank: Ein Acrylacetat Original Omas. Oversize bedeutet hier: Länge geschlossen 141mm, offen 138mm, Durchmessser Schaft und Kappe je 16mm
SaarpenSP138-16.jpg
SaarpenSP138-16.jpg (204.72 KiB) 2420 mal betrachtet
Schließlich habe ich mit dem 139 ein zweites Mal versucht, die Idee mit einem Tintensichtfenster umzusetzen:
SaarpenSP139-06.jpg
SaarpenSP139-06.jpg (244.37 KiB) 2420 mal betrachtet
Die Herstellung von Saarpen 140 wird sich etwas länger ziehen. Die Lackierung des Oversize aus Cocobolo Holz, wieder ohne sichtbare Metallteile, wir viel Zeit in Anspruch nehmen, da der verwendete Yachtlack jeweils etwa 10 Tage zum vollständigen Aushärten benötigt. Daher hier nur am ein Foto der von mir angefertigten Einzelteile.
SaarpenSP140-01klein.jpg
SaarpenSP140-01klein.jpg (177.54 KiB) 2420 mal betrachtet
Saarpen 141 ist ein waschechter Kolbenfüllhalter. Schaft aus blauschwarzem Cellulose-Acetat, Griffstück, Kolbendrehknopf und Kappe aus schwarzem Ebonit, vergoldete Feder und Tintenleiter von Bock.
Dateianhänge
saarpenSP136a.jpg
saarpenSP136a.jpg (214.13 KiB) 2420 mal betrachtet
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1515
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 10.06.2018 12:21

Hier noch das Foto vom 141:
SaarpenSP141-04.jpg
SaarpenSP141-04.jpg (228.73 KiB) 2417 mal betrachtet
Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1515
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 28.06.2018 18:48

So gar kein Feedback zu den letzten Saarpen ? Schade, viele Meinungen wären schon hilfreich, damit ich die Kreationen nicht nur mit den eigenen Augen sehe und eventuell immer wieder die gleichen Fehler mache.
Trotzdem noch ein Versuch:

Saarpen 142 Pumpkin ist wieder ein Oversize mit 140mm Länge und 16mm Durchmesser, gefertigt nach Wünschen eines Forenmitgliedes:
SaarpenSP142-13klein.jpg
SaarpenSP142-13klein.jpg (242.24 KiB) 2138 mal betrachtet
Saarpen 143 und 144 zeigen krasse Gegensätze: Besonders lang und besonders kurz.
Der 143 ist offen 131mm, geschlossen 160mm. Ich werde aber wohl noch eine weitere Kappe fertigen, damit er die 150mm nicht übersteigt. Hier gibt es wieder keine Trennung zwischen Griffstück und Schaft, alles aus einem Rohling gefertigt. Dafür hat er am Schaftende wieder ein Gewinde, um an den Konverter zu kommen.
langundkurz1klein.jpg
langundkurz1klein.jpg (261.13 KiB) 2138 mal betrachtet
SaarpenSP143-04klein.jpg
SaarpenSP143-04klein.jpg (221.65 KiB) 2138 mal betrachtet
144 ist so kurz wie möglich, damit gerade eine kurze Standardpatrone passt. Offen ist er 80mm lang, geschlossen 84mm und wenn die Kappe am Schaftende aufgeschraubt wird, hat er 125mm, Durchmesser Schaft 11mm und Gewicht 12g.
Aus dem Reststück des Rohlings habe ich einen passenden Halter gefertigt, in den der Füller zwar einfach eingesteckt werden kann, aber da auch der Halter über das entsprechende Innengewinde verfügt, kann der Füller sogar sicher dort verstaut weden.
SaarpenSP144-06.jpg
SaarpenSP144-06.jpg (265.94 KiB) 2138 mal betrachtet

SaarpenSP144-03klein.jpg
SaarpenSP144-03klein.jpg (243.67 KiB) 2138 mal betrachtet
Also, scheut Euch bitte nicht, mir Eure Anregungen mitzuteilen, ob hier als Post, als PN oder per Email, jedes Feedback ist willkommen.

Sonnige Grüße,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2680
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von TomSch » 28.06.2018 19:26

Hallo Volker,

dann will ich mal zu den letzten meinen Senf auf die Wurscht geben.

Der Australia gefällt mir immer noch - egal in welcher Kombination auch immer - da ich die Farbkombination sehr anziehend finde.
Nummer 135 und 137 - ich liebe Honig und auch die Farben - sind sehr gelungen, allerdings empfinde ich die pure Stahlfeder als unpassend, da sie den Gesamteindruck aus Ocker, Warmgelborangetönen und Braun recht massiv unterbricht.
141 gefällt nicht nur von der Farbkombi, sondern besonders, da er ein Kolbenfüller ist.

Der 144er hat was, auch durch den penstand. Super Idee!
Dagegen ist mir der 143er viel zu lang und schlank, auch die Farbgebung ist mir zu unruhig und konfus. Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.

Saarpen 142 "Pumpkin" mutet nahezu Urushilack-mäßig an; toll! Was mich bei ihm stört, ist dass das Griffstück im Vergleich zu Korpus und Kappe (lackierter Eindruck bzw. poliert) stumpf und matt daherkommt. Einheitlicher könnte ich mich sofort in ihn verlieben. :mrgreen:

Tüsskes, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1515
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 28.06.2018 20:35

TomSch hat geschrieben:
28.06.2018 19:26
Saarpen 142 "Pumpkin" mutet nahezu Urushilack-mäßig an; toll! Was mich bei ihm stört, ist dass das Griffstück im Vergleich zu Korpus und Kappe (lackierter Eindruck bzw. poliert) stumpf und matt daherkommt. Einheitlicher könnte ich mich sofort in ihn verlieben. :mrgreen:

Tüsskes, Thomas
Danke, Thomas,
das war ein ganz wichtiger Hinweis, denn das Griffstück des 142 ist tatsächlich noch nicht poliert und der Füller soll morgen früh in den Versand. Das hatte ich total übersehen.

Die Federn sind ja immer wechselbar, beim 137 wäre also eine goldene oder Bicolor kein Problem und die würde wohl auch besser passen, das sehe ich auch so.

Danke nochmals,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1536
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von Edelweissine » 28.06.2018 22:37

Hallo Volker,
der #142 gefällt mir auch sehr, allerdings bin ich der absolute Fan leuchtenden Dunkelblaus, wie Du es im #144 und #141 eingesetzt hast. Beim #141 sagt mir aber optisch das Tintensichtfenster nicht zu, obwohl ich ein solches für außerordentlich praktisch halte. Beim #144 mag ich das metallene Griffstück nicht, aus einem Guss wäre es schöner. Alles Geschmackssache...
Fazit: Der #144 mit poliertem (!) Griffstück, wie Thomas schon sagte, alles einheitlich in leuchtend Dunkelblau wie beim #144, mit rhodinierter Stahl- oder Goldfeder, das wär' doch mal was...!
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1911
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von Pelle13 » 29.06.2018 0:45

Lieber Volker,

Du hast natürlich recht - so schöne Füller verdienen auf jeden Fall ein Feedback!
Meine Favoriten sind dabei folgende Schreiberlinge:
#134 und #136 Australia wegen ihrer traumhaft schönen Farben und Muster :)
#141 hier fasziniert mich der Kolbenmechanismus, das Tintenfenster und die Farbkombination (mattschwarz, leuchtendblau) :)
#142 hat ebenfalls eine edle Farbkombination, ein tolles Leuchten und ganz viel Tiefe :)
#144 Winzig, niedlich, glänzend, mit viel Tiefe und zudem noch mit Ständer - nur die goldfarbene Griffstück-Feder-Kombination passt für meinen Geschmack nicht so gut wie eine silberne Variante dazu.

Liebe Grüße und danke fürs Zeigen,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2463
Registriert: 17.07.2015 8:45

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von MarkIV » 29.06.2018 6:50

Mmh, wenn ich ehrlich bin, die letzte Vorstellung ist mir wohl "durchgeflutscht". Aber da sind ein paar schöne Stücke dabei. Ich habe bei der Gelegenheit, noch einmal alle durchgeschaut und so gesichtet, was mir gefällt.

Ich persönlich mag die Stücke gern, die wenig Metal zeigen. Aus "den Anfängen" sind da die #122 und #123 sehr schön, da zum Einen, keine sichtbaren Metallteile vorhanden sind und zum Anderen, das Kappengewinde sehr weit vorn ist. Ich persönlich fasse Stifte gern weiter hinten an, im Grunde nie ganz vorn. Wäre mein Fall, da keine Gefahr besteht, dass ich direkt aufs Gewinde fasse. Die #103, einfach weil das Grün sehr schön ist, die Größe des Stiftes zu meiner Hand passt (genau wie die Feder) und hier Farbe und Metallteile sehr gut farblich harmonieren.
Bei der #132 und #134 sind die Farben der Hammer, da bin allerdings mit den vergoldeten Beschlägen ein wenig raus, für meinen Geschmack dann etwas zu viel, zu Barock. Bei den #135 und #137 gefällt mir die einfarbige, etwas abgerundetere Variante deutlich besser. Insgesamt, die Tendenz zur abgerundeten Formen, das hat was. Die #138 und #141 wirken da sehr gut. Gerade weil keine Metallteile von den tollen Werkstoffen ablenken.

Die #139 ist mal etwas ganz anderes, ganz neues. Ich finde die Idee und auch die Umsetzung toll.

Alles in allem kann man eine stetige Entwicklung beobachten. Da ist keiner dabei, wo ich sagen würde, der ist komplett daneben.

Daumen hoch,
Mark
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de
InkTestSheet A4
InkTestSheet A5

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1515
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 01.07.2018 6:43

@ Heike, Dagmar und Mark: Auch Euch vielen Dank für Eure Kommentare und Anregungen.
Ich finde, ein Tintenfenster ist bei einem Kolbenfüller wichtig und wenn ich mir vorstelle, der 141 wäre mit einer schönen blauen Tinte gefüllt, könnte das auch richtig gut aussehen.
Die Metall-Griffstücke sind zwar keine Notlösung, aber sie machen den Füller insgesamt etwas günstiger. Das Anfertigen eines passenden Griffstückes kostet Zeit, für das Abdrehen, Bohren, Gewinde schneiden, Schleifen und Polieren muss ich mindestens eine Stunde kalkulieren. Möglich ist es und im Vergleich zu den ersten Modellen wende ich das auch immer häufiger an. Beim 144 geht es nicht mehr, aber ich habe noch ein Metall-Griffstück in anderer Farbe.
Der 143 hat eine neue Kappe bekommen, deutlich kürzer. Zu kurz, wie ich finde. Das gefällt mir auch nicht richtig, also wird noch eine dritte Kappe angefertigt. Für die kurze Kappe mache ich dann noch einen kurzer Füller.
langundkurz3klein.jpg
langundkurz3klein.jpg (203.7 KiB) 1809 mal betrachtet
Nochmals vielen Dank und Euch allen einen schönen Sonntag,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1536
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von Edelweissine » 01.07.2018 10:17

Oh, Du kommst der Sache schon sehr viel näher....
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1515
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von ichmeisterdustift » 10.07.2018 9:51

Mal ganz etwas Anderes: Kreidehalter
Meine Tochter Jenny darf testen, sie steckt mitten im Referendariat...
Kreidehalter01.jpg
Kreidehalter01.jpg (396.31 KiB) 1635 mal betrachtet
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2680
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von TomSch » 10.07.2018 12:11

:shock:

Soso, die Tochter wird auch so eine Pä-da-go-gin?
Und sie darf ausbaden, was dem Däddi einfällt? Shame on you! :mrgreen:

So chique wie die Kunstgriffel aussehen, fehlt mir hier doch die Gleichberechtigung! Jawoll! Die "gehen" ja nur bei runden Kreidestücken!!! :x Und was ist mit den eckigen, HÄ?! An unserem Gumminasium haben wir nämlich nur eckige Kreidestücke. Die können und wollen wir nicht erst rund fräsen/hobeln/schleifen, damit's passt. Host mi? Himmi sacra! :mrgreen:

Entrüstelte Grüße aus dem Ostfriesischen,
Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Inkslide
Beiträge: 47
Registriert: 10.09.2016 16:50

Re: Neues von Saarpen

Beitrag von Inkslide » 11.07.2018 9:12

Nr. 138 und 142 sind meine absoluten Favoriten obwohl alle schön sind. Ich stehe nur nicht so auf Gold und würde eine polierte Stahlfeder wählen. Beim 142er das gleiche Penblank in blau oder dunkelgrün wäre bestimmt auch genial. Super Arbeiten Volker!
Bei den beiden gefällt mir daß nicht Ringe und Binden und was weiss ich was alles aus Metall die Anmut des Materials unterbrechen.
Gruß Rolf

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“