Geha Kuppelstück Patronen

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2424
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von JulieParadise » 31.03.2018 9:49

Damit es hier aber nicht untergeht:

Anaiwa hat todesmutig den Platinum-Konverter (Standard-Ausführung, goldfarben) (der bei mir zufälligerweise in einem roten Desk Pen steckte) in den Geha Steno gesteckt und dort passte der Konverter überraschend gut. Bis sie also das Gegenteil vermeldet (womit ich "gefühlsmäßig" [= das schien wirklich passig!] nicht rechne), dürfen wir also davon ausgehen, dass Platinum-Konverter in Gehas passen. Und das wäre doch mal eine sehr gute Nachricht.

Die als Parker-Patrone identifizierte Leerpatrone passte vom Anschluss her übrigens auch, ist aber leider hinten etwas zu lang. Das ließ sich in einem Fall dennoch kürzen, bei neueren Patronen scheint aber am hinteren Ende weniger "unnützes" Plastik zu sein, das man absibbeln könnte, daher scheinen die wirklich zu großlang zu sein.
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Thom

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Thom » 31.03.2018 9:55

Ist mir natürlich nicht entfleucht, ich hatte aber, wegen ihrer Zellstoff-Experimente, den Verdacht, der sitze etwas locker.

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
ddss
Beiträge: 325
Registriert: 14.08.2016 15:28

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von ddss » 31.03.2018 10:22

@Anaiwa

Danke für die Rückmeldung. Das war eine tolle Idee mit der Rückfrage beim Anbieter. Schön wäre ja gewesen, wenn er geantwortet hätte: Ich habe noch eine ganze Kiste von den Konvertern :) .

VG

Michael

Anaiwa
Beiträge: 70
Registriert: 15.07.2016 18:08

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Anaiwa » 31.03.2018 12:47

Hallo Tom,

den Zellstoff habe ich in den n Füller getan, weil er bisschen kurz ist und ich die Angst habe, dass diese rausfällt.

@ddss

Ich dachte du benötigst ein gutes Duzend solcher Converter und nun hast du welche.
Was machst du denn damit?

LG Anaiwa

Benutzeravatar
ddss
Beiträge: 325
Registriert: 14.08.2016 15:28

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von ddss » 31.03.2018 14:06

Anaiwa hat geschrieben:
31.03.2018 12:47
Ich dachte du benötigst ein gutes Duzend solcher Converter und nun hast du welche.
Was machst du denn damit?
Das ist ein originelles Missverständnis: Ich habe nicht geschrieben, ich hätte die Kiste (dann würde ich Dir auch welche abgeben), sondern dass es schön gewesen wäre, wenn der Händler mitgeteilt hätte, er (der Händler) habe sie (dann hätte man sich ja irgendwie mit ihm einigen können).

Ich könnte Original-Konverter aus folgendem Grunde brauchen:

Ich hänge an meinen "Goldschwingen", die ich nur als Kolbenversion habe, was ich eigentlich auch bevorzuge. Ich mache mir aber ein bisschen Sorge über deren Haltbarkeit, weil ich fürchte, dass Geha (wie viele andere Hersteller in dieser Zeit, z.B. auch MB) aus lauter Freude über das relativ neue PMMA "den Bogen überspannt" und die Gehäuseteile zu dünn gefertigt hat, so dass diese über kurz oder lang speziell am Griffstück reißen werden (Parker hat das beim 51er mit dem Lucite viel besser gemacht).

Auf meiner "Einkaufsliste" stehen also nun die Goldschwingen in der Patronenversion, weil ich glaube, dass hier bestimmte Belastungen konstruktionsbedingt nicht auftreten (das ist nur eine Idee, keine Feststellung). Patronen-Gehas nützen mir aber nur dann etwas, wenn ich auch eine "würdige" Betankungsmöglichkeit für diese schicken Füller habe.

VG

Michael

P:S.: Das ist natürlich Gejammer auf höchstem Niveau: Wenn ich heute einem Hersteller von Gebrauchsartikel vorwürfe, seine Produkte seien schlecht, weil sie keine 60 Jahre überdauerten, träfe ihn der Schlag.

Meine Geha Schulfüller aus den 60ern machen hingegen den Eindruck, als seien sie für die Ewigkeit gebaut. Ich gehe davon aus, dass Dein Steno aus demselben Material ist; Du brauchst Dir also keine Sorgen zu machen.

Thom

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Thom » 31.03.2018 14:22

Ja, die Gebrauchsartikel überdauern keine 6 Jahre.
Anaiwa hat geschrieben:
31.03.2018 12:47
... den Zellstoff habe ich in den Füller getan, weil er bisschen kurz ist und ich die Angst habe, dass diese rausfällt.
Anne, was ist denn da jetzt, hält der Platinum-Konverter im Geha-Füller auch ohne die Cellulose?

V.G.
Thomas

Anaiwa
Beiträge: 70
Registriert: 15.07.2016 18:08

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Anaiwa » 31.03.2018 15:30

Hallo Thom,

mhhhh ja also wenn ich ihn in die Luft halte, siehe Foto ja, oder wie meinst du das ;D?

LG
Dateianhänge
bd57ed5f-2cb7-4d17-80ad-6238effb1c8c.jpg
bd57ed5f-2cb7-4d17-80ad-6238effb1c8c.jpg (57.81 KiB) 1010 mal betrachtet

Thom

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Thom » 31.03.2018 15:45

Hallo Anne,

Du bist eine richtige Forscherin, danke! :)

V.G.
Thomas

Anaiwa
Beiträge: 70
Registriert: 15.07.2016 18:08

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Anaiwa » 31.03.2018 15:56

Hallo Thomas,

schön das es dich freud. Leider muss er den Hochschulalltag noch mit erleben.

Hin- und Rückweg und dann noch bisschen Schreiben. ;)

LG

Thom

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Thom » 31.03.2018 16:05

Anne, macht nix. Alle die das interessiert, sehen's jetzt schon.

V.G.
Thomas

oli2019
Beiträge: 13
Registriert: 08.05.2019 13:57
Wohnort: München

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von oli2019 » 08.05.2019 14:01

Hallo zusammen,

Der Beitrag ist schon etwas älter. Mich würde interessieren wie die Langzeiterfahrung mit dem Platinum Converter-500 ist?

cu Oli

Anaiwa
Beiträge: 70
Registriert: 15.07.2016 18:08

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Anaiwa » 08.05.2019 16:52

Also dazu kann ich was erzählen.
Solange man unten einen kleinen Gegendruck hat sitzt er super und es geht auch nichts raus. Nur während der drinnen ist, bitte unten nicht drehen da sonst Tinte ausläuft bißchen.
Auch wo das Taschentuch unten immer platter wurde saß der Converter fest drinnen. Nur am obigen Rand war dann inner bisschen Tinte, aber nie seitlich rausgelaufen.

Die Tasche auf Boden geschmissen, Bus, Auto und Sbahn fahrten hielt er aus.

Bin völlig zufrieden was ich bekommen habe :D.

Noch fragen?

oli2019
Beiträge: 13
Registriert: 08.05.2019 13:57
Wohnort: München

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von oli2019 » 08.05.2019 20:01

Vielen Dank!
Ich habe einen bestellt, scheint aber direkt aus Japan zu kommen bei der Lieferzeit.

Meine alten original Patronen passen auch schon nicht mehr so gut. Ausgeleiert und der Kunststoff ist schon brüchig.
Ich werde berichten wie es bei meinem alten 711F so funktioniert.

Wenn ich es richtig sehe ist der Konverter etwas kürzer als 2x Patronen und er ist zwar dicht aber nicht all zu fest.

cu Oli

Anaiwa
Beiträge: 70
Registriert: 15.07.2016 18:08

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Anaiwa » 08.05.2019 20:26

Hallo Oli,

Deshalb habe ich auch in meinen Füller Zellstoff gesteckt, da man den ohne Probleme rausholen kann ;D.
Würde den aber vom Gefühl her, nicht ohne was unten in den Füller stecken.
Vielleicht sagt die Julie ja woher sie ihre Konverter her hat.

LG Anne

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2424
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von JulieParadise » 08.05.2019 21:49

Anaiwa hat geschrieben:
08.05.2019 20:26
Vielleicht sagt die Julie ja woher sie ihre Konverter her hat.
Amazon. Die scheint es so günstig gerade aber nicht mehr zu geben; ich habe damals 10,60 € für zwei Konverter ("zwei Wandler", manchmal auch als "converter-500" besser zu finden) bezahlt, keine Versandkosten, direkt aus Japan (Händler: Sukiyaki)
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“