Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Mariaweiß
Beiträge: 286
Registriert: 11.08.2016 16:55

Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von Mariaweiß » 21.08.2019 20:43

Liebe Alle,

ich bin mir unsicher, ob ich In der richtigen Kategorie gelandet bin, aber ich errichte einfach mal einen Thread, an dem ich euch teilhaben lasse am Kundenservice von Caran d´Ache.

Step 1: Zwei Lemans erworben, die so niemals hätten das Lager verlassen lassen dürfen. Ich habe sie nicht für den Originalpreis bekommen, sondern als Vorführobjekte, damit für die Hälfte. Man verlässt sich ja irgendwie dennoch auf darauf, dass Füller, die man für über 250 Euro erwirbt, auch schreiben.

Tun sie beide nicht.

Bei dem einen hat die Verkäuferin schon den Tintenleiter ausgetauscht, er schreibt dennoch nicht an. Bei dem zweiten ist die Feder so wenig umausgewuchtet, dass man bei jedem Schreiben ein Heulgereusch hört, weil sich die Schenkel gegeneinander schieben. Die Tinte wird auch nicht in die Feder gebracht, sondern landet nur in meinen Händen, dem Griffstück, der Kappe.

Beide sind unbrauchbar.

Echt jetzt? Der Leman war meine Einstiegsdroge in diese ganze Füller-Geschichte. Aber einer der schreibt.


Step 2: Ich noch entspannt: Das sind Schweizer Präzisionswerkzeuge.
Und da habe ich zu viel gehört von lebenslanger Garantie.
Die werden das schon richten.


Gewendet an die Caran d´Ache-Website, eine freundliche email geschrieben, das Problem erörtert über deren Website-Formular. Dann aber den entscheidenden Fehler gemacht: Ich habe denen meine Mobilnummer gegeben, meine Adresse - alles, was man sich nur wünschen kann.

ABER: eine gmx-email-Adresse. Das gefiel denen wohl nicht.

Antwort von denen: gmx-Adressen sind bei uns gesperrt.


Step 3: Die gleiche email mit ein wenig Verwunderung noch einmal geschickt. Mit meiner "normalen" Adresse. Meine berufliche email-Adresse geht die eigentlich nichts an, aber ich habe wenig Interesse, mir mühsam erst andere email-Adressen einzurichten, um dann von Caran d´Ache wieder abgelehnt zu werden.


Jetzt bin ich sehr gespannt auf deren Reaktion und ich fürchte, das wird eher ein Fortsetzungsroman.


An dem ich euch gerne teilhaben lasse....
Viele Grüße,

Maria


Soweit ich weiß haben Tintenfässer gar keinen Boden

buchfan
Beiträge: 1915
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von buchfan » 21.08.2019 22:23

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Caran d'ache kompliziert und anstrengend ist bei solchen Fällen. Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir besser läuft.
lg
mecki

karlk
Beiträge: 118
Registriert: 07.03.2018 18:19
Wohnort: Südbahngegend

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von karlk » 21.08.2019 22:47

Ich habe zwei positive Erfahrungen gemacht. Einmal über einen heute leider nicht mehr existierenden Händler, einmal direkt, da ein hier bekannter Händler das teure Teil einfach nicht gecheckt hatte.
Insgesamt, CdA ist sehr gut, aber auch sehr teuer. Leider phantasielos, bzw. traditionslos. Stichwort Madison 1.

Liebe Grüße,
Karl

reaphy
Beiträge: 274
Registriert: 11.03.2013 8:09
Wohnort: Schweiz

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von reaphy » 22.08.2019 9:32

Du solltest dich aber auch an die Verkäuferin wenden, denn du hast diese gebrauchten Füller von Ihr erworben, weshalb sich die Rügen auch an Sie richten sollte. Anscheinend waren die Füller im Gebrauch (Vorführfüller) und es ist nicht auszuschliessen, dass dabei auch Schäden entstanden sind, die CdA nicht über die lebenslange Garantie abwickelt. Dafür muss aber zuerst der Füller begutachtet werden, um das Ausmass der Schädigung und die Ursache festzustellen. Erst dann kann entschieden werden, ob die lebenslange Garantie greift.

Ich habe sehr gute Erfahrung mit dem Service von CdA gemacht. Ich erwerbe oft auch defekte bzw. "angeschlagene" Füller, die in die Werkstätte von CdA gehen müssen. Bis jetzt wurden mir mit einer Ausnahme sämtliche Reparaturen kostenlos durchgeführt. Eine Feder musste ich selber bezahlen, weil es offensichtlich war, dass sie aufgrund eines Sturzes verbogen war.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Feder, welche singt, kostenlos ersetzt wird. Kratzende Federn wurden mir bis jetzt auch immer kostenlos ersetzt. Auch hatte ich einmal das gleiche Problem mit dem Tintenleiter, auch da habe ich einen kostenlosen Ersatz erhalten.

CdA zeigt sich oftmals sehr kulant, was ich nicht gedacht hätte. Lass es uns wissen, wie die Geschichte ausgeht. Gewichte die Emailgeschichte nicht so sehr, denn auch anderorts konnte ich meine gmx-Adresse nicht verwenden. Das hat wohl seine Gründe.

Edit:
Du kannst auch vorab telefonieren: +41 (0) 848 558 558

Es gibt auch deutschsprechende Personen in der Reparaturabteilung.

Liebe Grüsse

Reaphy

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 802
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von hoppenstedt » 25.08.2019 17:41

:shock: gmx-Adressen nicht verwendbar? Warum dieses? In 19 Jahren gmx-Nutzer hatte ich nie solcherlei Erfahrung zu machen.

Zum Thema selbst: Ich habe nicht ganz verstanden, wo und unter welchen Umständen die beiden CdA erworben wurden, oder ich habe es überlesen. Dafür prophylaktisch meine Bitte um Entschuldigung.

Wenn der Kauf aber über einen offiziellen CdA-Händler lief, sollte doch eine Durchsetzung eventueller Garantieansprüche problem- und widerstandsarm machbar sein. Alles andere wäre m. M. n. einer solch renommierten Firma wie CdA unwürdig... wobei ich mit dieser Firma bzw deren Produkten auch nie vertraut geworden bin (weshalb auch immer).

Bei deinem weiteren Vorgehen, wie auch immer es aussehen mag, viel Erfolg, Maria.
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Mariaweiß
Beiträge: 286
Registriert: 11.08.2016 16:55

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von Mariaweiß » 26.08.2019 1:08

Liebe Alle,

vielen Dank für eure lieben Antworten.

Irgendwie verliere ich die Lust am Füller-Hobby :( .
Für das gezahlten Geld nicht schreibender Füller hätte ich auch ein Woche Teneriffa bei einer Freundin haben können.

Aber das werten wir in einem anderen Thread mal aus.

Nein: Caran d´Ache hat sich noch nicht gemeldet. Die Verkäuferin könnte ich noch mal anschreiben, aber sie kann nichts dafür, da die Füller nur gedippt wurden als Vorführmodell und die Probleme erst auftauchten, nachdem ich so was verrücktes mache wie die Füller mit Tinte zu befüllen.

Beim ersten haben wir lange hin und her geschrieben, das Griffstück ausgetauscht - dann passte das nicht, dann nur den Tintenleiter ersetzt.

Ok, beim zweiten, das hätte auffallen können: die Feder ist unverkäuflich. Es ist aber eindeutig ein konstruktiver Fehler. Klar, so eine Feder darf man nicht verkaufen. Das hätte allen auffallen müssen. Man darf sie aber als Hersteller gar nicht erst die Fabrik verlassen lassen. Diesen Füller habe ich ganz jungfräulich erhalten, sogar ohne Konverter. Der ist nie getestet worden außerhalb der Fabrik. Leider auch nicht innerhalb.

Danke für euer Ohr und eigentlich bin ich gerade nur traurig, Kundenservice für diesen Preis und das angebliche Renommee hinterherrennen zu müssen.


Will jemand zwei Leman Caran d´Ache? Ich tausche gegen einen Pelikan :D (die mit dem tollen Service :D ).
Viele Grüße,

Maria


Soweit ich weiß haben Tintenfässer gar keinen Boden

reaphy
Beiträge: 274
Registriert: 11.03.2013 8:09
Wohnort: Schweiz

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von reaphy » 26.08.2019 7:00

Hallo Maria

Korrigiere mich, wenn ich vielleicht etwas falsch verstanden habe. Du hast zwei Vorführfüller von einer Händlerin gekauft, die nicht schreiben. Hast du vom Defekt gewusst und diese beiden Füller trotzdem gekauft? Hast du davon nichts gewusst? Ich würde mich an die Händlerin wenden. Sie kann sich doch mit CdA rumschlagen, sofern du nichts von den Mängel wusstest. Der Verkäuferin durfte und musste doch dies bekannt sein.

Was meinst du mit Griffstück ausgetauscht? Wurde der Füller in die Serviceabteilung zur Behebung des Mangels geschickt? Was meinst du mit Tintenleiter ersetzt? Normalerweise kann man dies bei einem Léman nicht machen. Die Griffstücke sollten nicht selber zerlegt werden können.

Die Telefonnummer habe ich Dir ja schon mitgeteilt. Wende dich doch telefonisch an die Reparaturabteilung. Dort wird Dir bestimmt schnell geholfen. Oder als alternative kannst du deinen Füller unter Beilage deiner Kontaktdaten und dem Beschrieb deiner Probleme an diese Adresse senden:

Caran d’Ache SA
Service Clients / Réparations
Chemin du Foron 19
CH-1226 Thônex – Genf
Schweiz


Sie werden mit Dir in Kontakt treten oder die Füller nach erfolgter Reparatur wieder an Dich zurücksenden.

Viel Erfolg.

Gruss Reaphy

Mariaweiß
Beiträge: 286
Registriert: 11.08.2016 16:55

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von Mariaweiß » 28.08.2019 21:37

Liebe Alle,

sehr gerne würde ich von Step 4 berichten.

Den gab es aber nicht.

Ich habe an Caran d´Ache mehrere emails geschrieben, am Ende waren sie sehr erwartend.

Aber es kam nichts. Ans Telefon ging niemand. Nach dutzenden von Telefonanrufen.

Nun mag wohl niemand von uns einem Kundenservice hinterherschreiben, hinterhertelefonieren. Das nervt, kostet Zeit und Nerven.Irgendwann gibt man auf. Die Zermürbungstaktik hat bei mir geholfen...


Es tut mir fast leid, dass ich den Weg wählen musste, die Verkäuferin in Anspruch zu nehmen und ihr jetzt zwei "gebrauchte" im Sinne von befüllten Füller zurückschicken muss mit der Bitte um Retoure.

Dennoch bin ich entsetzt über den völlig fehlenden Kundenservice von Caran d´Ache. Der ist nicht schlecht, sondern existiert einfach gar nicht.
Viele Grüße,

Maria


Soweit ich weiß haben Tintenfässer gar keinen Boden

reaphy
Beiträge: 274
Registriert: 11.03.2013 8:09
Wohnort: Schweiz

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von reaphy » 29.08.2019 7:29

Mariaweiß hat geschrieben:
28.08.2019 21:37

Ich habe an Caran d´Ache mehrere emails geschrieben, am Ende waren sie sehr erwartend.

Aber es kam nichts. Ans Telefon ging niemand. Nach dutzenden von Telefonanrufen.

Es tut mir fast leid, dass ich den Weg wählen musste, die Verkäuferin in Anspruch zu nehmen und ihr jetzt zwei "gebrauchte" im Sinne von befüllten Füller zurückschicken muss mit der Bitte um Retoure.

Dennoch bin ich entsetzt über den völlig fehlenden Kundenservice von Caran d´Ache. Der ist nicht schlecht, sondern existiert einfach gar nicht.

Hallo Maria

Was meinst du damit, dass CdA sehr erwartend war? Anscheinend hast du ja mehrmals Emailkontakt gehabt. Was war dann das Problem? Oder was haben sie von Dir verlangt? Das wäre noch spannend zu wissen, vor allem wenn du von einem nichtexistierenden Kundenservice, mithin von einer deutlichen Anschuldigung, sprichst.

Wenn du defekte Füller von einer Verkäuferin kaufst, dann scheint mir dein jetzt begangener Weg mit der Verkäuferin schon auch nicht abwegig.

Es tut mir leid, dass sich die Dinge so entwickelt haben.

Gruss Reaphy

V-Li
Beiträge: 412
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Kundenservice Caran d´Ache - lebenslange Garantie?

Beitrag von V-Li » 29.08.2019 8:40

Hallo Maria,

ich kenne die exakte Rechtslage nicht, aber üblicherweise muss innerhalb der Gewährleistungszeit der Händler als erstes gerade stehen. Garantieleistungen erbringt der Hersteller, das ist aber etwas anderes als Gewährleistung.

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“