Faber Castell 53 öffnen?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, Zollinger, desas

Antworten
Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 3027
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Faber Castell 53 öffnen?

Beitrag von TomSch » 05.06.2021 20:58

Tach zusammen.

Vor einiger Zeit habe ich ein interessantes Reparatur-Konvolut erstanden. Dazu gehörte auch ein kleiner, chiquer Osmia 63M. Immer so dann und wann zwischendurch brauche ich etwas zum Basteln. Durch Zufall konnte ich vorgestern feststellen, dass der o.g. Osmia von hinten geöffnet werden kann. Die Kolbenmechanik besitzt ein Doppelgewinde, welches auf der einen Seite die Blindkappe aufnimmt, auf der anderen Seite die Mechanik im Korpus fixiert. Vom alten Kork war nicht mehr viel übrig, jetzt fülle ich ihn mithilfe von O-Ringen.
    osmia63.jpg
    osmia63.jpg (245.24 KiB) 144 mal betrachtet
      Was mich nun jedoch umtreibt, ist, dass ich mit dem Faber Castell 53 nicht weiter komme. Auch bei dem besteht der Kork nur noch aus Rudimenten. Ich bekomme ihn jedoch nicht auf. Hat jemand von euch einen solchen Patienten schon einmal reanimieren können? Wenn ja, wie?

      Abendgrüße, Thomas Schmidt
      Sei nicht so; sei anders.

      Antworten

      Zurück zu „andere Marken / different brands“