Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

fountainbel
Beiträge: 353
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von fountainbel » 05.04.2022 21:59

Hallo Füller Freunde!
Etwas neues aus meiner Werkstatt!
Ich habe gerade einen Demonstrator-Prototyp einer neuen "Mammut"-Bulkfiller-Version fertiggestellt, die ich kürzlich entworfen habe.
Leider handelt es sich nicht um einen Zelluloid- sondern um einen Acryl-Prototyp, aber ich werde mir nach einer gründlichen Bewertung des Demonstrators sicherlich eine Zelluloid-Version anfertigen!
Die Form und die Verschließmethode sind von unserer erfolgreichen Minimalistica-Version inspiriert.
Nach 4 Jahren Erfahrung sind wir davon überzeugt, dass unser Slip-Fit-O-Ring-Verschluss eine absolut vertrauenswürdige Verschlussalternative ist.
Dies ist ein großeFûller, Kappen Durchmesser 17mm, Schaftdurchmesser 15,5mm, Griffstück Durchmesser 13,5mm.
Die Länge mit Kappe beträgt 138 mm, ohne Kappe 130 mm, die Länge kappe hinten montiert 164 mm.
Der Füller verfügt über eine Bock einschraube Feder-unit der Größe 8 in Kombination mit unserem integrierten und patentierten Cap Actuated Ink Shut Off, bekannt als "CAISO".
Dies bedeutet, dass das Haupttintenreservoir beim Aufschieben der Kappe vollständig verschlossen ist.
Wenn die Kappe abgezogen wird, kann die Tinte fließend zwischen der Haupttintenkammer und der vorderen Tintenkammer hin und her fließen.
Der Vorteil gegenüber unserem traditionellen Bukfiller ist, dass man den Füllknopf nicht loss schrauben muss, um die Tinte zu übertragen, und dass man ihn nach dem Schreiben oder vor einer Flugreise nicht wieder schließen muss.
Wir haben viel Zeit und Mühe in die Entwicklung und Erprobung einer neuen Tinten Zuführer für den CAiSO investiert und schließlich eine Zuführung erhalten, die 0,23 ml Tinte speichern kann!
Obwohl die ersten Ergebnisse dieses Prototyps sehr positiv aussehen, handelt es sich nur um einen Prototyp, so dass wir noch eine Menge Tests durchführen müssen.
Die gute Nachricht ist, dass Conid die Produktion ihrer Standard-Bulkfiller-Reihe noch in diesem Jahr wieder aufnehmen wird, aber wir erwarten nicht, dass dieses neue Design vor 2024 verfügbar sein wird...
Beachten Sie jedoch, dass der klassische Kingsize-Bulkfiller mit CAISO-System nach dem Neustart von Conid wieder erhältlich sein wird.
Freundlichen Grüß aus Flandern!,
Francis Goossens

Erstes Bild: Stift mit Kappe: Tintenventil geschlossen
Bild
Zweites Bild: Kappe 4mm zurück gezogen: Tintenventil offen
Bild
Drittes Bild: ohne Kappe
Bild
Viertes Bild: Kappe hinten montiertBild

Skribenion
Beiträge: 141
Registriert: 24.04.2021 13:25
Wohnort: Berlin

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von Skribenion » 06.04.2022 6:55

Nur ein paar Überlegungen:

Auf den ersten Blick hielt ich das für einen TWSBI VAC 700 R, nur eben komplett transparent.
Warum komplett transparent?
Ich liebe meine TWSBI (die ECO mehr als den 700R oder den 580 AL R), aber ich warte schon lang darauf, dass da mal ein Modell kommt, das kein Demonstrator ist (ich weiß, dass TWSBI andere Modelle hat, aber die sind mir zu dünn).
Zudem fände ich es schön, wären die Metallteile farblich aufeinander abgestimmt, also auch den Füllmechanismus und die Beschläge in Gold, Messing,... .
Dann darf der Korpus auch gern transparent bleiben, denn das wäre wirklich mal etwas Neues.
Kappe, Griffstück und Drehknopf dann bspw. in einem dunklen Blau, Braun oder Creme gehalten... das wäre ein Füller den ich kaufen würde.
Das Verschlusssystem finde ich interessant. Es wäre bei mir aber kein Kaufkriterium.

Wie gesagt; nur ein paar Überlegungen.
Mit besten Grüßen

René

Benutzeravatar
Reorx
Beiträge: 144
Registriert: 17.01.2020 13:09
Wohnort: Königsbrunn

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von Reorx » 06.04.2022 9:32

Guten Morgen Francis,

das sind ja sehr gute Neuigkeiten. Insbesondere, dass Sie auch noch an neuen Modellen arbeiten.
Da kann ich Ihnen und der Firma Bulkfiller nur ganz fest die Daumen drücken, dass der Wiederanlauf der Produktion wie geplant statt finden kann. Sehr gespannt bin ich auch auf das neue Modell und ich denke, dass ich auf die Serienversion warten werde :).

Herzliche Grüße nach Flandern
Harald

P.S.: meine Kauf- und Wartekriterien:
- die Größe
- Die Hoffnung auf eine Zelluloidversion
- die große Feder
Bücher kommen an Stellen, an die Filme nie hinkommen...

fountainbel
Beiträge: 353
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von fountainbel » 06.04.2022 10:22

Skribenion hat geschrieben:
06.04.2022 6:55
Nur ein paar Überlegungen:

Auf den ersten Blick hielt ich das für einen TWSBI VAC 700 R, nur eben komplett transparent.
Warum komplett transparent?
Ich liebe meine TWSBI (die ECO mehr als den 700R oder den 580 AL R), aber ich warte schon lang darauf, dass da mal ein Modell kommt, das kein Demonstrator ist (ich weiß, dass TWSBI andere Modelle hat, aber die sind mir zu dünn).
Zudem fände ich es schön, wären die Metallteile farblich aufeinander abgestimmt, also auch den Füllmechanismus und die Beschläge in Gold, Messing,... .
Dann darf der Korpus auch gern transparent bleiben, denn das wäre wirklich mal etwas Neues.
Kappe, Griffstück und Drehknopf dann bspw. in einem dunklen Blau, Braun oder Creme gehalten... das wäre ein Füller den ich kaufen würde.
Das Verschlusssystem finde ich interessant. Es wäre bei mir aber kein Kaufkriterium.

Wie gesagt; nur ein paar Überlegungen.
Hallo René
Danke fur Ihre Reaktionen!
Für die Bewertung und Prüfung ist eine völlig transparente Implementierung von großem Vorteil.
Sobald die Zuverlässigkeit bestätigt ist, können wir sicherlich weitere Versionen erstellen.
Freundlicher Grus aus Flandern!
Francis

24x30
Beiträge: 590
Registriert: 17.09.2019 18:30

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von 24x30 » 06.04.2022 18:58

Ich freue mich, daß wieder aktiv werden möchte und bin durchaus gespannt wie das aussehen wird.
Der neue Prototyp sieht schick aus. Mir gefällt, daß er komplett transparent bis auf die Feder ist.

Welche Federgröße ist das? #8?

Viele Grüße

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 553
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von mbf » 06.04.2022 19:30

Ja, steht oben in Text.

Ein stattlicher Füller mit einer tollen Feder. Da könnte man... ;)
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

fountainbel
Beiträge: 353
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von fountainbel » 06.04.2022 20:04

Vielen dank fur Ihre Kommentare !
In der Zwischenzeit habe ich über den Namen des neuen Bulkfillers nachgedacht und Bulkfiller-Fans um Vorschläge gebeten.
Und dieser Füllfederhalter wird später den Namen "Maximalistica" tragen.
Freundlicher Gruss aus Flandern !


PS @ 24x30. : Exact, der Feder ist ein Bock size 8 !
Zuletzt geändert von fountainbel am 06.04.2022 20:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 553
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von mbf » 06.04.2022 20:55

Hm, eines vorweg: ich brauche keinen neuen Füller. Blöder Witz hier im Forum, was?

Der Name ist Programm und fügt sich gut in die anderen Typen ein. Sauber!

Dann freue ich mich zunächst einmal, dass es positive Signale aus der Conid-Richtung gibt. Auf diese Füller hatte ich schon ein Auge geworfen, da sie technisch durchdachte Träger für 250er Bock-Federn sind. Sowas reizt mich einfach. Und jetzt kommt noch ein automatisches Ventil dazu... eine tolle Lösung, die das lästige Herumschrauben und damit auch meist eine optische Änderung des Füllers umgeht - ein Nachteil der Eyedropper, die mit so etwas arbeiten (der Spalt am Schaftende... grausig). Aber hier... vollautomatisch... hm... alleine dafür... ich biete mich völlig uneigennützig als Tester an... *pfeifend wegschlendernd*

Bloß gut, dass es noch eine Weile dauert, denn meinen " besonderen Jahresfüller" habe ich schon verplant. Hallo, Volker. ;)

Und obs dann der "Dicke" wird oder eher etwas Kleineres, das muss ich dann noch überlegen. Aber so kommt frischer Wind auf, das neue System klingt sehr, sehr verlockend. Einfach nur, um es zu haben...
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4809
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von Killerturnschuh » 07.04.2022 13:05

Lieber Francis,

Das ist ein sehr schönes, klares und schnörkelloses Designe. Einfach Max würde mir als Name für den Füller aber besser gefallen.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 3234
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Nahe beim Schimpfeck ;)

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von hoppenstedt » 07.04.2022 13:49

fountainbel hat geschrieben:
06.04.2022 20:04
(…)
dieser Füllfederhalter wird später den Namen "Maximalistica" tragen.
Freundlicher Gruss aus Flandern ! (…)
Tolles Teil; bis ’24 ist ja noch Zeit zum Sparen ;)
Wunderbar. Vielen Dank fürs Update!

Benutzeravatar
alt_genug
Beiträge: 695
Registriert: 26.02.2020 11:06
Wohnort: Berlin

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von alt_genug » 07.04.2022 14:01

Ich finde ihn auch sehr gelungen! Trotz der Größe wirkt er harmonisch proportioniert.

Wo kann ich mich auf die Warteliste setzen? ;)

Viele Grüße
Sebastian

fountainbel
Beiträge: 353
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Conid "Maximalistica" Bulkfiller Prototypen

Beitrag von fountainbel » 12.04.2022 17:04

Hallo Füllfeder freunde!`
Zuerst vielen dank fur Ihre positiven Kommentare !
Wie versprochen habe ich soeben eine Maximalistica Version in dem schönen Tibaldi impero Zelluloid fertiggestellt.
Der Maximalistica ist in Form und Verschlusstechnik von seinem erfolgreichen kleineren Bruder Minimalistica inspiriert.
Nach 4 Jahren Erfahrung sind wir davon überzeugt, dass unser Slip-Fit O-Ring-Verschluss eine absolut vertrauenswürdige Verschlussalternative ist.
Der Kappendurchmesser beträgt 17,2 mm, der Schaftdurchmesser 16 mm, der Durchmesser des Griffstücks 13,5 mm.
Die Länge mit Kappe beträgt 138 mm, ohne Kappe 130 mm, die Länge mit kappe hinten montiert 164 mm.
Das Schreibgerät verfügt über eine Bock-Schraubfeder der Größe 8 in Kombination mit unserem integrierten und patentierten Cap Actuated Ink Shut Off, auch bekannt als "CAISO".
Dies bedeutet, dass das Haupttintenreservoir beim Aufschieben der Kappe vollständig verschlossen ist.
Wenn die Kappe abgezogen wird, kann die Tinte fließend zwischen der Haupttintenkammer und der vorderen Tintenkammer hin und her fließen.
Der Vorteil gegenüber unserem traditionellen Bukfiller ist, dass man den Füllknopf nicht abschrauben muss, um die Tinte zu übertragen, und dass man ihn nach dem Schreiben oder vor einer Flugreise nicht wieder schließen muss.
Wir haben viel Zeit und Mühe in die Entwicklung und Erprobung einer neuen Zuführung für den CAiSO investiert und schließlich eine Zuführung erhalten, die 0,23 ml Tinte speichern kann!
Die ersten Testergebnisse des Demonstrator-Prototyps sehen sehr positiv aus, aber wir müssen noch eine Menge Tests durchführen....
Die gute Nachricht ist, dass Conid die Produktion der Standard-Bulkfiller-Reihe noch in diesem Jahr wieder aufnehmen wird, aber wir erwarten nicht, dass dieses neue Design vor 2024 verfügbar sein wird...
Beachten Sie jedoch, dass der klassische Kingsize-Bulkfiller mit CAISO-System nach dem Neustart von Conid wieder erhältlich sein wird.
Beachten Sie, dass ich das Design leicht verändert habe, indem ich den O-Ring für den Verschluss in der Kappe und nicht in der Sektion installiert habe, wie beim demonstrator.
Infolgedessen ist auch der “posting"-O-Ring an der Kante des Füllknopfes entfernt worden.
Mit freundlichen Grüßen,
Francis Goossens
Erstes Bild: verschlossene Füller: Tintenventil geschlossen
Auf dem Bild des demonstrator können Sie sehen, dass das Tintenventil geschlossen und die vordere Tintenkammer leer ist. Sehen Sie sich auch die kleine Luftblase im Schaft an.
Bild
Zweites Bild: Füller ohne Kappe
Auf dem demonstrator ist zu sehen, dass das Tintenventil geöffnet ist und die vordere Tintenkammer spontan mit Tinte gefüllt wurde. Beachten Sie, dass die Luftblase im Schaft jetzt größer ist.
Bild
Drittes Bild: kappe hinten montiert
Bild

Benutzeravatar
Reorx
Beiträge: 144
Registriert: 17.01.2020 13:09
Wohnort: Königsbrunn

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von Reorx » 12.04.2022 19:28

Hallo Francis,

die Zelluloid Variante ist ein absoluter Traum und lässt mich mit offenem Mund vor dem Bildschirm sitzen.
Da ist Ihnen erneut ein Meisterwerk gelungen, ganz herzlichen Glückwunsch dazu und höchsten Respekt vor Ihrer Kunst!

Herzliche Grüße
Harald
Bücher kommen an Stellen, an die Filme nie hinkommen...

fountainbel
Beiträge: 353
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Re: Conid "Mammut" Bulkfiller Prototype

Beitrag von fountainbel » 23.04.2022 18:18

Vielen dank fur Ihre bemüßigender Kommentar Harald.
Herzlicher Gruss aus Sonniger aber zu trockener Flandern!
Francis

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 553
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Conid "Maximalistica" Bulkfiller Prototypen

Beitrag von mbf » 16.05.2022 13:59

fountainbel hat geschrieben:
12.04.2022 17:04
Beachten Sie, dass ich das Design leicht verändert habe, indem ich den O-Ring für den Verschluss in der Kappe und nicht in der Sektion installiert habe, wie beim demonstrator.
Infolgedessen ist auch der “posting"-O-Ring an der Kante des Füllknopfes entfernt worden.
Das ist mir jetzt erst aufgefallen - und sollte so in die Serie übernommen werden, wenn es praktikabel ist. Der Gummiring wirkt nicht wirklich... wie soll ich es sagen... adäquat zum Rest des Füllers. Das wirkt wie ein Bruch im Design, ein Pfad, den man gehen muss, der nicht schön ist, aber technisch nicht anders machbar ist.
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“