Diplomat - immer wieder für eine Überraschung gut ...

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

absia
Beiträge: 1020
Registriert: 19.12.2003 16:15
Wohnort: Augsburg

Re: Diplomat - immer wieder für eine Überraschung gut ...

Beitrag von absia » 21.05.2013 18:34

Hallo, ihr wackeren Diplomaten!

Auch ich habe einen Bruyere angeboten bekommen, wie ihn zuletzt der Andreas beschrieben hat und bin dabei auch über die seltsame Patronenöffnung gestolpert. Deswegen habe ich vorerst die Finger davon gelassen, zumal mir der Preis doch etwas zu üppig erschien für ein Gerät, das ich nicht kenne.
Die Classic-Serie, zu der ja der Bruyere gehören soll, hat normalerweise Euro-Patronen, sprich: pelikanöse oder deren Derivate. Wie Diplomat zu einer so seltsamen Patronengröße gekommen ist, würde mich schon mal interessieren. Das deutet eigentlich alles auf Zukaufware hin. Möglichweise hat Diplmat diesen Füller gar nicht selbst hergestellt, sondern nur als eine Variante möglicher anderer Bruyere-Füller verkauft, wie sie auch andere Marken hatten? Also eine Art Bastard. Gibt's sonstwo noch solche Füller aus diesem Holz aus dieser Zeit? Würde aufgrund der Clip- und der Federform als Produktionszeit mal die früheren 90er Jahre anpeilen.
Solche Gehäuse sind zudem in der Regel gar nicht so leicht herzustellen und verlangt m. E. viel Drechslerkönnen, um aus einer irgendwie gekrümmten Bruyerewurzel so eine glatte Hülse zu kreieren. Für Diplomat alleine hätte sich so ein Aufwand - zumal als Nischenhersteller - wahrscheinlich gar nicht gelohnt. Dazu passt auch, dass das billige schwarze Plastikfederaggregat gar nicht so recht zu dem schönen Gehäiuse passen will. Auch der schwarze Deckel auf der Kappe wirkt etwas deplaziert. Also: Wer kann bzw. konnte so etwas herstellen? Pfeifenhersteller im Auftrag? Bruyere ist das klassische Holz für wertvolle Tabakspfeifenköpfe! Und wann war das? Diplomat hat sich auf meine Anfrage hin für inkompetent erklärt. Also müssen wir das selber rauskriegen. Und: Was heißt eigentlich Platinum? Wer ist Platinum? Wo gibt's Platinum? Was macht Platinum? Stellen die auch Füller her außer Platinen, äh - Patronen? Noch nie gehört. Muss aber nichts heißen. Würde mich alles brennend interessieren.
Vielleicht wissen dazu ja unsere Füller-Altforscher wie z. B. yoda, werner, frodo usw. mehr!? Jeder ein bisschen, und wir setzen das Puzzle zusammen. Sollte sich eigentlich lohnen, wenn das Ding wirklich mal 800,- DM gekostet haben soll!

Grüßle
der Alt-Peter

PS: Noch eine Info am Rande, weil andernorts die Sprache darauf kam, ob denn Diplomat überhaupt eine ernst zu nehmende Marke sei: Diplomat gehört zu den ältesten - und früher auch renommiertesten - deutschen Schreibegeräteherstellern; Gründungsjahr 1922! Diese Jahreszahl war früher auch auf den Federn eingraviert unter dem Diplomatenkreuz. Deswegen habe ich mich an anderer Stelle über das dämliche "Gänseblümchen" mokiert, das heute die Federn der Excellencen "ziert" und diese gute alte Tradition einfach ausradiert. Das spricht nicht gerade für irgendeine Form von Traditionsbewusstsein der heutigen Diplomateigner und -hersteller. Kurzlebiger zeitgeistiger Designschnickschnack sind offenbar wichtiger als die eigene Geschichte. Das zeigen auch die immer wieder äußerst aufschlussreichen Inkompetenzerklärungen der Kundenabteilung zu früheren Modellen auf entsprechende Anfragen hin. Jeder ander Füllerhersteller würde sich in Grund und Boden schämen, wenn ihm so etwas entführe.

PPS: Noch eine Anfrage an den Thomas, der diese Beiträgesammlung eröffnet hat: Vielleicht ließe sich das Thema umbenennen in "Diplomat Classic Bruyere" oder so etwas ähnliches, weil es ja doch bisher schwerpunktmäßig um diesen Füller geht, den die Suchmaschinen vielleicht sonst nicht finden und damit auch nicht die Leute, die uns weiterhelfen könnten. Bin jedenfalls bei meiner Gugelhupferei nicht auf diese Beiträge verlinkt worden. Ist nur so'ne Idee.
Zuletzt geändert von absia am 21.05.2013 22:46, insgesamt 3-mal geändert.
"Du bist, wie du schreibst!" (Alfons Lüke)

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2671
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Diplomat - immer wieder für eine Überraschung gut ...

Beitrag von TomSch » 21.05.2013 19:05

Hallo "Alt-Peter", hallöchen zusammen.
Um eine deiner Fragen zu beantworten: Platinum ist mit einer der größten japanischen Füller-Hersteller neben Namiki bzw. Pilot.
Guckstu hier: http://www.platinum-pen.co.jp/english.html
Die japanischen Produzenten nutzen oft eigene Patronenformate, die mit den Euro-Standards nicht 'kompatibel' sind, so auch Platinum.

Wie dieses Diplomaten-Modell entstand, entzieht sich meiner Kenntnis.
Verwunderlich, dass dieses handschmeichelnde Holz in der Classic Collection mit einer 18k-Feder in einem Plastik-Mundstück daher kommt und nur japanische Patronen schluckt.
Bruyere-Holz ist a) die Wurzel der Baumheide und eher selten, da m.W. nicht im engeren Sinne 'anbaubar' und nur in bestimmten Gebieten Frankreichs und des Mittelmeerraumes zu ernten, b) wie du schon sagst, eher im Bereich der Tabaks-Pfeifen verwendet.

Mich interessiert der Preis, zu dem dir der Füller angeboten wurde :)
Liebe Grüße, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

absia
Beiträge: 1020
Registriert: 19.12.2003 16:15
Wohnort: Augsburg

Re: Diplomat - immer wieder für eine Überraschung gut ...

Beitrag von absia » 21.05.2013 20:09

Grüß dich, Thomas!

Herzlichen Dank für deine Infos. Und da hab ich doch gleich mal nachgeguckt und da hab ich doch gleich was gefunden und da passt doch was ganz gut ins Bild und ... Guckstu hier: http://www.platinum-pen.co.jp/products/ ... briar.html . Wenn das nicht der Zwillingsbruder von unserem schönen Diplomat ist ... !?!? Das alles ergibt doch einen Sinn: Im Diplomat Bruyere passen nur Platinum-Patronen, das Patronensystem stimmt mit den übrigen Classic-Diplomats nicht überein, und auch das schwarze Mundstück bis hin zur Federform wirken doch sehr ähnlich. Oder sehe ich da was falsch? Da wundert's mich auch nicht, dass Diplomat so demonstrativ nichts weiß! Möchte gern mal wissen, was die noch alles nicht (mehr) wissen! Noch 'ne Frage: Woher beziehst du denn deine Platinum-Patronen? Vom Rolf?

Grüßle
der Alt-Peter
Zuletzt geändert von absia am 21.05.2013 23:05, insgesamt 1-mal geändert.
"Du bist, wie du schreibst!" (Alfons Lüke)

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2671
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Diplomat - immer wieder für eine Überraschung gut ...

Beitrag von TomSch » 21.05.2013 22:30

Hallo Peter.

Da hast du wohl Recht. Der "Briar" passt vom Korpus her, der Kappenkopf allerdings nicht. Aber der vom Modell "Gathered" (daneben) passt perfekt. Tsts, watt so all gifft :mrgreen:
Die Patronen gibt es so ab und an in der Elektrobucht. Ich habe mir dort vor einigen Monaten ein paar Remittenden zugelegt, zum Auffüllen. Es war allerdings auch ein Konverter dabei. Der ähnelt dem Z24-Konverter von Lamy, der aber nicht passt - Platinum eben.

Liebe Grüße,
Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“