Originalgusswerk

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2966
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Andi36 » 23.01.2012 20:46

Servus Cori,

Das hätt ich ja nicht für möglich gehalten, dass Du auf Deine Anfrage hin einen Füller geschenkt bekommst. Klasse - ich freue mich für Dich! :D

Danke Dir für die Mühe, die Du Dir mit dem Bericht gemacht hast. Alles in allem scheint der Füller ja ganz gut gelungen zu sein - liegt gut in der Hand und schreibt gut, wertige Materialien und Verarbeitung, wenn ich das richtig interpretiere.

Der Konverter scheint ja nicht ganz so zum Image der Originalgusswerke zu passen. Unverständlich, dass die Marke die so gezielt auf Wertigkeit setzt, das Image, das es erreichen will mit einem Pfenning - sorry Groschenartikel von vorn herein auf's Spiel setzt. Der Preisunterschied (Herstellung) eines "Billigkonverters" und eines ordentlichen Konverters kann nicht die Welt betragen.

Meine Meinung: ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Ist das Patronen/Konverter-System eigentlich im Pelikan-Format gehalten?

Auf quietschenden Geräusche beim auf/zuschrauben trifft man bei Metallfüllern öfters, da denk ich mir gar nix und greife zu ein ganz klein wenig Silikonfett - hilft Wunder. Das könnte Originalgusswerk eigentlich gleich selbst auftragen - da sie doch jeden einzelnen Füller vor dem Versand noch mal händisch checken (habe ich gelesen)?!

Danke nochmal für die Vorstellung!
Andreas

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2966
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Andi36 » 23.01.2012 20:48

ach ja,

das mit dem Kügelchen im Konverter habe ich nicht ganz verstanden - hast Du vielleicht ein Foto von dem (defekten) Teil?

Andreas

Ex Libris
Beiträge: 2019
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Ex Libris » 23.01.2012 21:31

Hallo Cori,

vielen Dank auch von meiner Seite für Deine Vorstellung. Ich bin mal gespannt, ob es ein Update geben wird, wenn Du ein wenig länger mit dem Füller geschrieben hast.

Die Sache mit dem Kügelchen im Konverter kannte ich bislang nur von den Pumpkonvertern von Parker. Da kam es bei mir auch schon vor, dass diese aus irgendwelchen Gründen den Zugang verstopft hat, so dass gar nichts mehr ging. Allerdings hat ein kräftiger Schüttler im Regelfall ausgereicht, die Kugel wieder zu lösen. Ansonsten kenne ich nur noch diese kleine Spirale in den Montblanc-Konvertern, die sich bei mir auch schon verkantet hatte, die sich aber auch mit einem einzelnen Schüttler gelöst hatte. (Vielleicht hilft dies auch Andreas weiter.)

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2966
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Andi36 » 23.01.2012 21:47

jetzt ist mir klar was mit dem Kügelchen gemeint ist - manche Hersteller geben sie in den Konverter, um zu verhindern, dass die Oberflächenspannung die Tinte im Konverter zurückhalten kann.

Andreas

Cori
Beiträge: 950
Registriert: 31.01.2007 12:20
Wohnort: Wien

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Cori » 24.01.2012 12:46

....ein Kügelchen im Konverter :mrgreen:
Eigentlich lieb.

Gerne. Ich bin halt nicht so ein Profi und verfasse hochwissenschaftliche Berichte. Es war einfach eine Gefühlssache, meine paar Zeilen an Euch. Wie auch immer. Ja, ich werde ein Update machen. Leider hat mich der Grippeteufel erwischt und ab morgen bleibe ich im Bett, aber danach werde ich Euch auf den neuesten Gusswerkstand bringen.

Liebe Grüße

Cori

Saarländerin
Beiträge: 599
Registriert: 17.09.2003 20:50
Wohnort: Saarland

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Saarländerin » 24.01.2012 13:02

Servas,

da wohl jeder jeden Euro nur einmal ausgeben kann, würde mich interessieren: Gibt es gute Gründe, diese rund 90 Euronen für einen FH von Gusswerk auszugeben statt für den FH mit Namen X vom Hersteller Y - bei in etwa gleichem Preis?
Bitte nicht missverstehen: wenn jemandem die Optik des Gusswerk-FH besser gefällt als die Optik eines ähnlichpreisigen Wettbewerbers ist das schon ein guter Grund (in meinen Augen).
Aber ein Vergleich mit ..... wäre halt schön :D
Grüße von Roswitha

Cori
Beiträge: 950
Registriert: 31.01.2007 12:20
Wohnort: Wien

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Cori » 24.01.2012 13:47

Servas zurück!

Gegenfrage: Muss man 660 Euro für einen Montblanc ausgeben? Kann es nicht ein Pelikan sein?

Schmunzelnde Grüße

Cori


PS: Ich weiß was du meinst. Aber, der Füllhalter zeigt Qualität, ist schön verarbeitet und könnte ein Lebensgefährte werden. Vom Service weiß ich nichts. Wird aber sicher auch nicht übel sein. Ein hübsches Ding.

vokoe
Beiträge: 90
Registriert: 17.09.2003 23:56
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Originalgusswerk

Beitrag von vokoe » 24.01.2012 22:53

http://cgi.ebay.de/9-x-CELLULOID-ROLLER ... 22fec8a62f

Scon sehr sehr ähnlich. Mehr muss man eigentlich nicht dazu sagen....

Gruß,
Volker
Interessierten empfehle ich meine Waterman Sammlerpage:
www.waterman-kirkel.com

Edle Schreibgeräte und Büro-Accessoires
www.pen-paradise.de/shop

EmaiL: privat@pen-paradise.de

Cori
Beiträge: 950
Registriert: 31.01.2007 12:20
Wohnort: Wien

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Cori » 25.01.2012 17:37

Hallo!
Was meinst du?
Liebe Grüße aus dem Krankenlager,
Cori

vokoe
Beiträge: 90
Registriert: 17.09.2003 23:56
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Originalgusswerk

Beitrag von vokoe » 25.01.2012 18:00

Hallo Cori,
der bei ebay angebotene Rollerball ist das Pendant zu dem Gusswerk-Füller. Ich bin nicht sicher aber ich meine mich zu erinnern, den "Gusswerk" auch als Bestandteil der Bertelsmann-Sammleredition gesehen zu haben. Dort wurden die Füller für 9,98 Euro verkauft. Daher tippe ich zu 99% auf Billig-Fertigung in Fernost.

Gruß,
Volker
Interessierten empfehle ich meine Waterman Sammlerpage:
www.waterman-kirkel.com

Edle Schreibgeräte und Büro-Accessoires
www.pen-paradise.de/shop

EmaiL: privat@pen-paradise.de

Federlight
Beiträge: 87
Registriert: 07.12.2011 14:54
Wohnort: CH

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Federlight » 25.01.2012 21:14

ich finde sie nicht ähnlich.... :|

vokoe
Beiträge: 90
Registriert: 17.09.2003 23:56
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Originalgusswerk

Beitrag von vokoe » 25.01.2012 21:50

Also, der "Julius von Payer" aus dem Gusswerk-Sortiment und der bei ebay gezeigte Rollerball haben den gleichen Korpus, lediglich der Clip weicht minimal ab. Ich trage zwar Kontaktlinsen, aber so schlecht sehe ich dann doch nicht.
Gruß,
Volker
Interessierten empfehle ich meine Waterman Sammlerpage:
www.waterman-kirkel.com

Edle Schreibgeräte und Büro-Accessoires
www.pen-paradise.de/shop

EmaiL: privat@pen-paradise.de

Barbara HH
Beiträge: 1804
Registriert: 12.03.2009 2:06

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Barbara HH » 25.01.2012 22:15

Hallo,

konnte die Ähnlichkeit zuerst auch nicht entdecken, aber wenn man bei der von Volker verlinkten Auktion
das vierte der Bilder mit dem "Julius von Payer" vergleicht, fällt es schon auf.

Herzliche Grüße,

Barbara
„Ich denke tatsächlich mit der Feder, denn mein Kopf weiß oft nichts von dem, was meine Hand schreibt.“ Wittgenstein, Vermischte Bemerkungen

Saarländerin
Beiträge: 599
Registriert: 17.09.2003 20:50
Wohnort: Saarland

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Saarländerin » 25.01.2012 22:30

Barbara HH hat geschrieben:...konnte die Ähnlichkeit zuerst auch nicht entdecken, aber wenn man bei der von Volker verlinkten Auktion
das vierte der Bilder mit dem "Julius von Payer" vergleicht, fällt es schon auf...
Diesem Eindruck schließe ich mich an.
Und auch der Text von Gusswerk auf der HP
Gusswerk Produkte werden einzeln händisch bearbeitet, geprüft und müssen so hohen Qualitätskriterien entsprechen.
lässt (in meinen Augen) darauf schließen, dass die FH keineswegs von den Gusswerkern hergestellt, sondern lediglich bearbeitet und vor der Weitergabe an Handel/Kunden einzeln "händisch" (ginge eine sorgfältige Prüfung auch anders?) geprüft werden...?
Vielleicht äußerst sich jemand von Gusswerk mal selbst hier?
Grüße von Roswitha

Cori
Beiträge: 950
Registriert: 31.01.2007 12:20
Wohnort: Wien

Re: Originalgusswerk

Beitrag von Cori » 26.01.2012 8:12

Hi,
totale ungute Unkung! Ähnlichkeit hin oder her.Warum macht ihr was schlecht,was ihr noch nie(!) in den Händen hattet.Das ist unseriös. Der Füllhalter wird bestimmt nicht mein Favorite,weil er zum ziehen ist,aber er sieht nach Qualität aus,schreibt göttlich,das kann ich mittlerweile bestätigen und die Fehler können behoben werden. Herr Steiner hat seinen Sitz in Wien.Die Affinität zu China Produkten ist uns Wienern nicht gegeben. In Wien schätzt man Qualität.Außerdem haben wir in Linz ein Stahlwerk.
Über etwas Mutmaßen,ja,aber dann ins Extreme gehen-das ist doch zu heftig.Lästert erst,wenn ihr ihn benützt habt.Dann ist es legitim.
Liebe Grüße
Cori

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“