Einsteiger sucht Füller

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Sonara
Beiträge: 156
Registriert: 13.10.2016 7:31

Re: Einsteiger sucht Füller

Beitrag von Sonara » 31.03.2017 6:40

.......oder kaufst für ein paar Cent eine Spritze nebst Kanüle in der Apotheke und füllst damit eine der leer geschriebenen Patronen..........

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2488
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Einsteiger sucht Füller

Beitrag von Strombomboli » 31.03.2017 21:47

Stimmt, das wäre auch eine Möglichkeit, aber wenn man den womöglich täglich wiederkehrenden Nerv durch Investition von ca. 4,50 € vermeiden kann, dann würde ich doch sehr für den Konverter plädieren.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

KaEff
Beiträge: 276
Registriert: 28.09.2016 9:13

Re: Einsteiger sucht Füller

Beitrag von KaEff » 31.03.2017 22:50

Man kann Patronen mit Spritze oder Pasteurpipette wieder befüllen. Nur, wenn ich es vermeiden kann, brauche ich das Gezitter nicht.
Außerdem kann man mit dem Konverter Wasser einsaugen oder durchdrücken...
Frank
* * *
Am Grunde der Moldau wandern die Steine. / Es liegen drei Kaiser begraben in Prag. / Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine. / Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag. [...] B. Brecht

Piwi9983
Beiträge: 10
Registriert: 22.03.2017 13:38

Re: Einsteiger sucht Füller

Beitrag von Piwi9983 » 03.04.2017 20:59

Vielen Dank nochmal für die ganzen Infos, Tipps und Links.
Die Tinte wird auch zur Unterzeichnung von Verträgen verwendet, deswegen dokumentenecht.
Für mich scheint der Konverter die besserer Lösung zu sein. Werde mir einen samt Tinte bestellen. Dann heißt es wieder fleißige schreiben und testen.

Antworten

Zurück zu „Schulfüller und Einsteigerfüller“