Arbeitstier für Unialltag gesucht

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

locke123
Beiträge: 12
Registriert: 05.08.2019 23:46

Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von locke123 » 06.08.2019 0:17

Guten Abend,

nachdem ich bereits seit einiger Zeit still mitlese, habe ich mich dazu entschlossen, mich hier einmal bzgl. einer Kaufempfehlung für mich umzuhören, deshalb nun mein erster Thread:

Ich benötige einen Füller, um den Unialltag zu bewältigen, denn mein Lamy Safari weist zwar ein gutes Schreibgefühl auf, lässt sich jedoch nicht allzu komfortabel greifen, ist mir etwas zu leicht und optisch besonders ansprechend ist er in meinen Augen auch nicht. Schreiben tue ich täglich recht viel, so 5-10 Seiten kommen da gut mal zusammen. Ich hatte bereits einen Pilot MR2, dieser ist mir abhanden gekommen. Ganz glücklich war ich mit diesem auch nie, er war mir etwas zu kurz und die Krokooptik am Griff gefiel mir auch nicht recht. Nun habe ich auch nicht den besten Marktüberblick, weswegen ich um eine Kaufberatung bitte. Folgendes zu meinen "Anforderungen" an das Schreibgerät:

Wozu möchte ich den Füller verwenden:

Unialltag, Mitschriften, Klausuren, Notizen. Schreibumfang täglich ist recht hoch.

Budget:
ca. 50 Euro

Füllmechanismus:
Egal

Materialien:
Bevorzugt Metall oder Lack, sonst recht egal.

Federeigenschaften:
Ich habe nicht allzu viel Erfahrung, aber die Lamy M Feder hat sich mittlerweile recht gut eingeschrieben, ich mag die Breite. Die vom Pilot war mir zu kratzig und schmal.

Wie groß/schwer soll der Füller sein ?:
Gewicht und Größe mind. Lamy Safari Niveau, wenn nicht mehr.

Farbe/Musterung:
Lieber schlicht und klassisch, also Schwarz, Dunkelgrün, Weinrot. Nicht durchsichtig.

Welche Füllhalter mir gefallen:
Ich finde alle Pelikan M*** optisch gut, sonst gefallen mir Montblancs Meisterstücke

Sonstiges:
Ich würde am liebsten ein verlässliches, optisch ansprechendes Arbeitstier haben, nichts besonders buntes oder nach Aufmerksamkeit schreiendes.

Ich hoffe, ich konnte bereits genügend Informationen über meine Anforderungen an einen neuen Füller an euch weitergeben, in der Hoffnung mir kann mit Vorschlägen geholfen werden.

Vielen Dank im Vorraus,
Locke

SpurAufPapier
Beiträge: 990
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von SpurAufPapier » 06.08.2019 0:35

Hallo und herzlich willkommen!

Meine Wahl wäre Lamy Studio (aber nur die brushed-Version mit dem schwarzen Griffstück, die verchromten finde ich rutschig). Er ist etwas dünner, als der Lamy Safari, aber schwerer.
Oder ein gebrauchter Pelikan M200, der könnte allerdings zu klein sein (und der M600 zu teuer).
Alternativ etliche chinesische, aber mit denen kenne ich mich nicht aus.
Morgen (heute...) poste ich Fotos vom Studio und vom Pelikan.
Sollte er richtig groß und schwer werden, dann Lamy Aion.
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Füchschen
Beiträge: 866
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von Füchschen » 06.08.2019 6:22

Ich hätte jetzt auch geasagt lamy Studio oder der Aion.
Einen Vorteil hat es: Du kannst Deine Feder weiternutzen.
Tintige Grüße Vanessa

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2388
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von JulieParadise » 06.08.2019 8:54

Herzlich willkommen im Forum!

Da ich eher kleinpfötig unterwegs bin, kann ich zur "Größe LAMY plus" kaum etwas sagen, da fehlt mir die "Grifferinnerung", aber hier wirst Du sicher geholfen!
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

locke123
Beiträge: 12
Registriert: 05.08.2019 23:46

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von locke123 » 06.08.2019 10:32

Guten Morgen,

Ich bin sehr überrascht, wie schnell von euch geantwortet wurde und möchte mich für die ausgesprochenen Empfehlungen erst mal sehr bedanken.

Zu euren Empfehlungen:
An die genannten Lamys hatte ich auch bereits gedacht, allerdings werde ich mit dem oftmals als "industriell" beschriebenen Design der Lamy Schreibgeräte nicht ganz warm, den aion finde ich bspw. etwas zu schlicht. Der Federntausch ist natürlich ein Vorteil. Der Studio ist auch nicht so ganz meins(bis auf die Ausführung in "Pianoblack", die sich jedoch ganz weit außerhalb meines Budgets befindet(ist der einzige Grund für diesen hohen Preis die Goldfeder?)).

Von den diversen Chinesen würde fürs Erste ich lieber die Finger lassen.

Und leider ist auch anzunehmen, dass mir der M200 zu klein sein wird.

Alles eine schwierige Sache mit mir, ich weiß, aber vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp, den ich noch gar nicht beachtet habe; und falls dem nicht so sein sollte, werde ich die Vorschläge der Lamys beherzigen.

Vielen Dank bis hierher und in Vorfreude auf weitere Kommentare,

Euer Locke

Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 435
Registriert: 23.09.2017 14:58
Wohnort: Flensburg

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von sommer » 06.08.2019 10:45

Ich werfe mal den Faber-Castell Loom in's Rennen.

Bezüglich Länge kommt er allerdings (auch) nicht mit dem Lamy Safari mit, dafür ist er schwerer und etwas dicker:

https://www.faber-castell.de/produkte/f ... om/fueller
https://www.youtube.com/watch?v=Leqta0putEk
Axel

SpurAufPapier
Beiträge: 990
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von SpurAufPapier » 06.08.2019 12:24

sommer hat geschrieben:
06.08.2019 10:45
Ich werfe mal den Faber-Castell Loom in's Rennen.

Bezüglich Länge kommt er allerdings (auch) nicht mit dem Lamy Safari mit, dafür ist er schwerer und etwas dicker:

https://www.faber-castell.de/produkte/f ... om/fueller
https://www.youtube.com/watch?v=Leqta0putEk
Der Loom schreibt hervorragend, Federn gibt es in diversen Stärken, die Form ist sehr angenehm. Ich habe mehrere und würde den Gun Metal glänzend nehmen, weil ich die anderen recht rutschig am Griffstück finde, wenn man besonders feuchte oder besonders trockene Finger hat. (Der Gun Metal matt ist auch rutschig.) Er ist zwar teurer als die anderen Modelle, aber es lohnt sich. Die Federn schreiben feiner als die von Lamy.
Allerdings ist der Loom optisch seeeehr weit von Pelikan oder Montblanc Meisterstück entfernt.
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Nitschewo
Beiträge: 352
Registriert: 24.08.2008 15:05

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von Nitschewo » 06.08.2019 12:26

Wenn das verchromte Griffstück nicht stört, würde ich den Kaweco Student in Spiel bringen. Durch das Metallgriffstück ist er relativ schwer und kopflastig, es ist kein kleiner Füller, und er hat die gewünschte "klassische" Optik. Nimmt Standard-Patronen/Konverter und ist im Alltag recht unverwüstlich (meiner jedenfalls. :) )

Viele Grüße,
Bianka

tintin
Beiträge: 50
Registriert: 04.07.2013 16:29

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von tintin » 06.08.2019 14:07

Da wäre noch der SUPER5 von Format bzw. Papierlabor in Darmstadt.
Ist bei mir als robuster Alltagsfüller im Einsatz.

tintin

locke123
Beiträge: 12
Registriert: 05.08.2019 23:46

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von locke123 » 06.08.2019 14:14

Mahlzeit,

danke für die umfangreichen Empfehlungen bisher. Den Loom finde ich leider nicht so schön, als dass er den bereits genannten Lamys optisch Konkurrenz macht. Den Kaweco Student hatte ich auch schon bedacht, wie ist der denn von den Maßen so, wie kommt der Längen-/Größenmäßig im Vergleich zum Safari weg ?

Vom Super5 hatte ich bisher noch nichts gehört, den schaue ich mir auch noch mal an.

Alles in allem bisher vielen Dank für solch ein tolles Feedback,

Locke

Ratso
Beiträge: 74
Registriert: 07.12.2017 17:02
Wohnort: München

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von Ratso » 06.08.2019 14:57

Hallo Locke,

Ich werfe mal den Pelikan Pura in den Ring.

Ein echtes und robustes Arbeitstier.

Liebe Grüße, Britta

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 845
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von HeKe2 » 06.08.2019 15:01

Da ich von der Feder meines Diplomat Aero wirklich begeistert bin (zwar relativ steif aber ein wirklich sanftes Schreibgefühl), möchte ich mal den Diplomat Magnum ins Spiel bringen. Ich habe ich zwar (noch) nicht, aber wenn der nur halb so gut schreibt, wie der Aero, wäre er eine echte Safari-Alternative. Ein bisschen abgeguckt wirkt er ja sowieso mit seinen Tintenfenstern. Leider scheint es ihn nicht überall zu geben, sonst hätte ich ihn wohl schon. Der Safari ist mit Kappe einen kappen Zentimeter länger und drei Gramm schwerer.

Ich gehe mal davon aus, dass Big-G nichts dagegen hat, sein Video hier zu verlinken:
https://m.youtube.com/watch?v=-LC_RCJ-gs4
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Mannheimer
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2019 14:32
Wohnort: Mannheim

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von Mannheimer » 06.08.2019 17:28

HeKe2 hat geschrieben:
06.08.2019 15:01
Da ich von der Feder meines Diplomat Aero wirklich begeistert bin (zwar relativ steif aber ein wirklich sanftes Schreibgefühl), möchte ich mal den Diplomat Magnum ins Spiel bringen. Ich habe ich zwar (noch) nicht, aber wenn der nur halb so gut schreibt, wie der Aero, wäre er eine echte Safari-Alternative.
Lustig, an den Diplomat Aero dachte ich auch als erstes.

Grundsätzlich kann ich auch nur den Diplomat Aero empfehlen. Der kostet zwar etwas mehr als 50 Euro aber wenn ich ein Schreibgerät nennen müsste, mit dem ich ein Leben lang schreiben will, dann mit dem. Lange Texte und Karten schreibe ich immer mit meinem Diplomat Aero mit M Feder. Er gleitet über das Papier, versagt nie, SKANDALÖS! Damit würdest du bis zu deinem 100-jährigen Geburtstag Freude haben. :D Gibts in mehreren Farben und hebt sich ab von der breiten Masse. Konverter ist schon dabei.

Wenn du noch eine kräftige blaue Tinte wünschst: Nimm die Sargasso Sea! 8-)

Beste Grüße

Jan

agnoeo
Beiträge: 998
Registriert: 23.02.2013 17:36
Wohnort: Rheinland

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von agnoeo » 06.08.2019 18:27

Hallo Locke,

bei dem Budget würde ich noch bei TWSBI vorbeischauen, da könnte was dabei sein. Manche sind von der Qualität nicht überzeugt, andere haben keine Probleme, aber bei dem Preis und vorhandenem Service sollte das kein Hindernis sein.

Wenn du dein Budget gegen 100€ erhöhst kommen gleich viele interessante Modelle ins Spiel, schon erwähnt der Diplomat Aero, allein der satte Verschluss ist ein Traum. Wenn dir die M200/M205 zu leicht sind, ein M215 ist spürbar schwerer und mein Standardfüllhalter. Lamy 2000 wäre dann auch schon mal gebraucht drin, weiß nicht ob das dein Geschmack ist.

Viel Erfolg bei der Auswahl.

Gruß,
David

locke123
Beiträge: 12
Registriert: 05.08.2019 23:46

Re: Arbeitstier für Unialltag gesucht

Beitrag von locke123 » 06.08.2019 18:42

Guten Abend,

Ich verfolge schon die ganze Zeit fasziniert, mit welch einer Anteilnahme mir hier geholfen wird :lol: .
Nun möchte ich eines dazu sagen: Den Anspruch, Ewigkeiten zu überleben, habe ich nicht an den gesuchten Füller. Das wäre natürlich schön und das ein oder andere Jahr soll er mir auch dienen, aber für mich wäre dieser Füller primär ein Gebrauchsartikel. Natürlich wäre es sehr schön dieses Schreibwerkzeug auch in vielen Jahren noch benutzen zu können, allerdings steht dies nicht an erster Stelle bzgl. meiner Anforderungen. Nun muss ich auch dazu sagen, dass ich mir solche Füller wie den lamy 2000 oder den Aero(den ich am Rande bemerkt auch ganz hübsch) gerne in Zukunft zulegen würde, aber aktuell bin ich doch etwas begrenzt im Budget.

Den Magnum von Diplomat finde ich optisch nett, allerdings wirkt er doch eher klein auf mich, weswegen ich diesen leider für mich ausschließen muss.

Den Pelikan Pura finde ich auch hübsch, allerdings wäre mir eine ganz schwarze Verion lieber.

Nachdem ich mich weiter umgeschaut habe, sind mir optisch noch die Modelle IM, Vector und Jotter von Parker aufgefallen, wobei ich einen älteren Vector als Roller habe und mir dieser wohl zu klein sein dürfte. Der IM kommt weder hier im Forum noch bei den Amazon-Bewertungen gut weg, weswegen der auch rausfält.

Auch wenn optisch nicht ganz das getroffen wird, sehe ich mich bisher mit diesem Budget folgende Füller in Betracht zu ziehen:

Lamy Studio
Lamy aion
Kaweco Student
Pelikan Pura


Bisher vielen Dank,

Euer Locke

Antworten

Zurück zu „Schulfüller und Einsteigerfüller“