Geha Schulfüller

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

jobojangles
Beiträge: 14
Registriert: 16.04.2008 14:25

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von jobojangles » 02.07.2014 13:45

[quote="Fiamma"]Hallo Volker!

Coole Sammlung.
Möchstest Du bitte mal bei Deinen Gehas die Logos auf dem Kappenknopf vergleichen und schauen, ob Du meine Frage vom 17. Mai beantworten kannst: Bis wann war das Logo weiß, ab wann bräunlich gesprenkelt?

Vielen Dank[/quote]
Hallo,
die linke Kappe stammt wohl von einem Geha 712 metallic: Schaft und Kappe Edelstahl, Griffsrück rot, ab 1978
die rechte Kappe von einem Geha 704, ab ca. 1986

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3018
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von Andi36 » 02.07.2014 19:39

Hallo Volker,

das sind richtig schöne Füller-Familien! Danke für's zeigen; die Geha Übersicht hatte ich so noch nicht. Schulfüller sind einfache Schreiber - aber alle kennen Sie. Vielleicht deswegen werde ich auf Diese in der Arbeit öfters angesprochen als auf Nobel-Hobel.

Und die Pelikano Familie hatte ich auf dem Hub dabei, Ihr Anblick hat zu einem spontanen "Aaaaah!" geführt.

sehr schön.
Andreas
Don't feed the troll.

Benutzeravatar
YETI
Beiträge: 1665
Registriert: 28.12.2013 14:44
Wohnort: Solingen

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von YETI » 02.07.2014 20:40

Andi36 hat geschrieben:Schulfüller sind einfache Schreiber - aber alle kennen Sie.
Schulfüller leisten täglich unter schwersten Umständen das, was niemand von Omas Mont Souverän verlangen würde. Meinen Respekt haben sie.

Gruß

Andreas
Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3018
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von Andi36 » 02.07.2014 21:13

Da hast Du absolut recht.

Andreas
Don't feed the troll.

füller-fan
Beiträge: 89
Registriert: 04.06.2011 18:19
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von füller-fan » 02.07.2014 21:43

und sie sind nach vielen Jahren immer noch verlässliche Schreiber. Auf meine beiden Gehas (ein 700 und ein 710) möchte ich nicht mehr verzichten. Schreiben nach minutenlangem Offenliegen immer sofort an!

Gruß
Andreas

jobojangles
Beiträge: 14
Registriert: 16.04.2008 14:25

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von jobojangles » 03.07.2014 7:32

Ihr habt absolut recht! Die Schulfüller - insbesondere die alten Pelikanos und Gehas - sind robust, zuverlässig und haben auch eine tolle elastische Feder! Da kann man so manchen teuren Halter vergessen!

jobojangles
Beiträge: 14
Registriert: 16.04.2008 14:25

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von jobojangles » 03.07.2014 7:35

Der Vollständigkeit halber reiche ich noch die geöffneten Pelikanos nach:
Dateianhänge
K1024_Pelikan vv Pelikano.JPG
K1024_Pelikan vv Pelikano.JPG (184.99 KiB) 4338 mal betrachtet

Sabine
Beiträge: 511
Registriert: 11.12.2013 19:05

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von Sabine » 26.08.2014 17:59

Weiß zufällig jemand von Euch, ob das Modell "Champion! noch die Geha-Patronen braucht oder mit "normalen" funktioniert? ich habe mal zwei Champions bei eBay ersteigert, und auf der Packung stand etwas wie "europäische Standardpatronen" o.ä., die Schachtel habe ich nicht mehr, und meine Erinnerung ist etwas ungenau.

werner
Beiträge: 2973
Registriert: 10.04.2007 17:26
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von werner » 26.08.2014 19:04

soweit mir bekannt ist werden die Geha-Champion mit P6 Universal Tintenpatronen (für alle Füllhalter ohne Spezial Großraumpatronen) bestückt.

In einer Preisliste von 1993 / 95 wird er mit Euro-Patronensystem beworben.
In einer weiteren Preisliste von 2000 wird die Geha-Tintenpatrone P6 Universal angeboten zusammen mit dem Geha-Champion.

Viele Grüße
Werner
Leserlichkeit ist die Höflichkeit der Handschrift. (Friedrich Dürrenmatt)

Sabine
Beiträge: 511
Registriert: 11.12.2013 19:05

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von Sabine » 26.08.2014 20:22

Vielen Dank, Werner!
herzlichen Gruß
Sabine

Rainer
Beiträge: 274
Registriert: 20.03.2016 11:24

Re: Geha Schulfüller - Patronen

Beitrag von Rainer » 27.05.2017 17:12

Hallo Geha-Fans,

alter Faden, neu gewebt:

ich habe Patronen-Päckchen im Internet gesehen, die man "falsch rum" auf den Dorn stecken soll und solche, wo sie normal eingesteckt werden sollen. Das hat mich etwas verwirrt.
Ich habe in einen Geha 712 (grün) eine Standardpatrone richtig herum reinstecken können.

Darf das alles sein? Weiß jemand welche man "falsch rum" füttert, welche richtig herum und welche Standardpatronen akzeptieren?

Gruß
Rainer

VolkerB
Beiträge: 294
Registriert: 17.10.2016 22:32

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von VolkerB » 02.06.2017 6:56

Hi,

Die alten Geha-Patronen konnten wie Pelikan-Patronen mit der spitzen Seite voran in Pelikan-Füllern verwendet werden oder mit dem Boden voran in Geha.
Ich habe aber auch mal einen Geha mit einer Lamy-Patrone zum Scheiben gebracht (rückwärts herum), bei Gelegenheit will ich noch einmal ausprobieren, ob es nicht auch normal herum geht. Das Mundsrück ist aber ein Stück weiter, kann sein, dass es dann nicht hält.

Gruss,
Volker

Rainer
Beiträge: 274
Registriert: 20.03.2016 11:24

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von Rainer » 18.06.2017 12:37

Danke Volker,
für diese Erklärungen. Ist ja gut, dass man es auch mal mit anderen Patronen versuchen kann.

Gruß
Rainer

Tobi70
Beiträge: 1
Registriert: 04.08.2017 8:05

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von Tobi70 » 04.08.2017 8:42

jobojangles hat geschrieben:Hallo liebe Füllhalterfreunde,
da ich das Thema Schulfüller recht spannend finde, habe ich nach meinem bescheidenen Wissen die Geha-Serie zusammengestellt. Ich bin dankbar für jegliche Verbesserungsvorschläge!

1. 703G ab 1959
2. 703 ab 1959
3. 3V, 1. Generation ab ca. 1963
4. 704 ab ca 1965
5. 3V, 2. Generation ab ca. 1966
6. 707 ab ca. 1968
7. 3VN ab ca. 1968
8. 710 ab ca. 1978
9. 711 ab ca. 1982
10. 704 ab ca. 1986
11. 704 Champion ab ca. 1989
12. Champion ab ca. 1993

Viele Grüße, Volker
Super vielen Dank, genau das habe ich gesucht

PhiSch
Beiträge: 73
Registriert: 19.09.2017 16:09

Re: Geha Schulfüller

Beitrag von PhiSch » 03.12.2017 19:42

DSC02367.JPG
DSC02367.JPG (207.94 KiB) 1464 mal betrachtet
DIe Tage hat ein Geha Schulfüller seinen Weg zu mir gefunden.

Das Zerlegen des Geräts war nicht so einfach, da es dauerte, bis ich das kleine Loch im Spalt sah und dann alles ,was ich hineinsteckte, abbrach. Am Ende hab ich es mit Gummi und Tuch aber auseinanderbekommen und festgestellt, dass der ganze Aufwand unnötig war, da alles gut geschmiert und ziemlich sauber war. Aber wat solls, jetzt ist es geschmierter und sauberer.

Die Feder ist OM. Meine erste Oblique, die nicht aus eigener Fertigung stammt. Trocken gleitet sie sehr gut, kratzig wird sie kaum schreiben.
Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, welche Tinte morgen hineinkommt. Was buntes wäre nett, aber für bunt habe ich kaum Verwendung.

Schönen Sonntagabend
Philipp
DSC02359.JPG
DSC02359.JPG (242.34 KiB) 1464 mal betrachtet
DSC02361.JPG
DSC02361.JPG (249.09 KiB) 1464 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Schulfüller und Einsteigerfüller“