Beendigung meiner Moderatorentätigkeit auf meinen Wunsch

Antworten
Benutzeravatar
reduziert
Beiträge: 3077
Registriert: 19.10.2012 16:17
Wohnort: Tauberbischofsheim

Beendigung meiner Moderatorentätigkeit auf meinen Wunsch

Beitrag von reduziert » 02.05.2017 17:32

Liebe Forenteilnehmer,

hiermit verabschiede ich mich von euch als aktiver Moderator. Mit dem Onlinestellen dieses Postingstextes ging parallel die Bitte an den Forenadmin, mich meines Moderatorenpostens zu befreien.

Gerne habe ich dieses Amt vor längerer Zeit übernommen. Forenpflegetechnische Aufgaben waren arbeitsintensiv, inhaltliche Moderationen oft mit unzähligen Vermittlungsnachrichten verknüpft. Stammtische und Treffen wurden als Nutzer/ Bsucher, aber auch in forenmoderativer Funktion besucht.
Was es dafür als Lohn gab? Kein Geld, zu Weihnachten eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Präsents, mit einem persönlichen Brief, in meinen Augen eine tolle Geste! Aber es gab das gute Miteinander in der Moderations- und Administrationsebene, es gab die vielen guten Gespräche mit Forenteilnehmern, es gab die schönen Momente. Und es gab auch die anstrengenden Seiten, die neutrale Position, die man einnehmen musste, auch wenn man gerne an der Diskussion teilgenommen hätte. Es gab die eine oder andere Verwarnung, die man, ganz sicher nicht leichtfertig, aussprechen musste. „Jedermanns Freund“ konnte man nicht sein.
Es gab konträre Diskussionen, es gab Entscheidungen zu treffen.
Aber die Vorkommnisse der letzten Monate, Wochen und besonders der letzten Tage, das war ein Grund, der mich dazu bewegt hat, einen Teil meiner Freizeit in Zukunft wieder anderweitig verbringen zu können.

Wenn Brandstifter durchs Land ziehen, dann gibt es drei Möglichkeiten:

a) Man schließt sich ihnen an und heißt ihre Taten gut.
b) Man widersetzt sich ihnen und zeigt Zivilcourage.
c) Man macht die Augen zu oder schaut weg.

Alle diese drei Optionen wurden in den letzten Monaten, Wochen und Tagen bedient.

Und ich denke jeder Forenteilnehmer kann sich überlegen, wo er sich einsortieren muss.

In unverschämter und zielgerichteter Art und Weise wurde gegen mich als Moderator, dann als Person, Stimmung gemacht, es wurden Sachverhalte bewusst verdreht, es wurde manipuliert. Es wurden die Moderatoren einzeln angegriffen und auch hier zielgerichtet Stimmung gemacht. Die Pauschalaussage, die Moderatoren wären unfähig, kam als weitere Aussage ohne jegliche Begründung in der Aussage selbst dazu.

Wieder und wieder kamen private Nachrichten, wann wir gedenken, dem ein Ende zu setzen.

Auf Reaktionen von uns kamen neue Stimmungsmachen, gerade nun wurden wieder Sachverhalte verdreht und Anschuldigungen gezielt gesetzt.

Mich persönlich hat dann die Tatsache, dass unwahre Anschuldigungen und Beleidigungen gegen mich in einem offen lesbaren Forum bestehen bleiben, zutiefst verletzt. Kritik äußern ist eine Sache, man kann auch über alle Dinge reden, aber diese Hetzjagd und diese Aktionen waren unsäglich. Werden Nutzer derart angegangen, lösch(t)en wir das als Moderatoren, werde ich als Moderator und auch als Person derart angegangen, und bitte um Löschung (ich selbst habe das bewusst nicht gemacht, Öl in ein Feuer gießen ist keine gute Idee, man kann sich ausmalen, was dann wieder die Brandstifter mit dieser Gelegenheit machen), aber es folgt keine Reaktion, dann fehlt mir in meiner Aufgabe als Moderator die Grundlage und Unterstützung, auf die ich mich berufen (können) möchte. Und das kann es für mich nicht sein. Das ist enttäuschend und in der Funktion/ Arbeit demotivierend.

Ich habe lange überlegt, wie ich mit der Situaton umgehe, ich habe immer wieder Rücksprachen gehalten, habe meinen Dienst weiter verrichtet, doch nun ist meine Entscheidung getroffen. Eine Klärung der Situation gab es für mich nicht, und wird es nach Information auch nicht geben. Und dieser Zustand ist für mich nicht haltbar.

Vielen Dank an meine Moderationskollegen/- kollegin für die tolle Zusammenarbeit, für eure Ideen und Mühen, eure kollegiale Art und den vielen Spaß, den wir auch zusammen hatten.

Vielen Dank an sehr viele Nutzer dieses Forums, die uns Moderatoren die Aufgaben leicht gemacht haben, die mit Einsehen und echtem Menschenverstand Entscheidungen mitgetragen und auch mitbeschlossen haben. Meist ging es wirklich sehr kooperativ zu.

Vielen Dank an Ansgar für die gute Zeit, es waren leichte und schwierige Zeiten, du hattest offene Ohren für Idee.

Als Nutzer werde ich dem Forum erhalten bleiben, ich freue mich weiterhin auf den Austausch, auf die Stammtische, die Messen, die Treffen.

In diesem Sinne, seid wachsam.
Thorsten

Antworten

Zurück zu „Hinweise / Mitteilungen“