EF Federn

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
GinTonic
Beiträge: 1009
Registriert: 18.07.2016 21:02

EF Federn

Beitrag von GinTonic » 23.06.2022 22:59

Meine neuen Errungenschaften sind 2 Kawecos mit kleiner EF Feder, ein AL Sport und ein Dia 2. Mir fällt auf, dass beide Federn wirklich sehr schmal (und trocken) sind. Wirklich vergleichbar mit asiatischen EF. Deutlich feiner als bei meinen früheren Kawecos ist (von vor einigen Jahren). Wäre das eine Feder, hätte ich es für Zufall gehalten. Aber beide? Beide sind sehr gut geschliffen. Keine Probleme, sofern einem der Tintenfluss reicht. Bin ganz beeindruckt.
Ist euch ein solcher Trend bei Kaweco aufgefallen?

Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 607
Registriert: 23.09.2017 14:58

Re: EF Federn

Beitrag von sommer » 23.06.2022 23:06

November letzten Jahres habe ich einen Dia 2 mit EF Feder und eine EF Ersatzfeder gekauft, beide sind "normal", d.h. dünner schreibend als meine Kaweco F Feder, aber dicker als meine Pilot F Federn (Capless + 823).

Wenn es also einen Trend von Kaweco zu dünneren EF Federn gibt, die bzgl. Federbreite vergleichbar mit Japanischen EF Federn sind, muß der wohl recht neu sein.
Axel

Benutzeravatar
Füchschen
Beiträge: 1657
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: EF Federn

Beitrag von Füchschen » 24.06.2022 6:47

Ich habe auch eine EF, die sehr sehr fein schreibt. Allerdings halte ich das für Zufall, denn ich habe auch eine B, die eher wie eine F schreibt. Also japanische EF würde ich es jetzt auch nicht nennen, aber doch feiner als F.
Tintige Grüße von Vanny

Benutzeravatar
Spiranthea
Beiträge: 88
Registriert: 26.09.2020 13:29

Re: EF Federn

Beitrag von Spiranthea » 24.06.2022 8:27

Füchschen hat geschrieben:
24.06.2022 6:47
Allerdings halte ich das für Zufall, denn ich habe auch eine B, die eher wie eine F schreibt.
Und ich habe eine EF, die wie eine breite M schreibt :D

Ich muß allerdings sagen, daß ich auch eine EF von Kaweco habe, die tatsächlich eine EF ist und schon an die Japaner herankommt. Trotzdem halte ich es gerade bei Kaweco immer noch für Zufall. ;)
viele Grüße
Monika

GinTonic
Beiträge: 1009
Registriert: 18.07.2016 21:02

Re: EF Federn

Beitrag von GinTonic » 24.06.2022 9:09

Dann freue ich mich, dass der Zufall mich zweimal getroffen hat und hoffe, dass die Federn noch einen kleinen Tick nasser werden. Gereinigt habe ich sie noch nicht, also das kann durchaus noch werden. Ansonsten sind so trockene feine Federn ja ideal für eng linierte Notizbücher mit mäßigem Papier (Ja Leuchtturm, du bist gemeint).

rubicon
Beiträge: 813
Registriert: 24.03.2021 22:05
Wohnort: Köthen/Anhalt

Re: EF Federn

Beitrag von rubicon » 24.06.2022 12:27

Ich habe im Dezember letzten Jahres einen Kaweco Al Sport mit EF Feder als ein Geschenk gekauft. Diese schrieb auch sehr fein und eher trocken. Da ich wußte, daß die Beschenkte den Füller für hellere Tinten benutzen möchte, habe ich die Feder etwas nasser schreibend gemacht. Durch den besseren Fluß wurde sie zwar auch etwas breiter, aber bei weitem nicht so breit wie ihr vorher benutzter Füller, ein MB Chopin in M. Den habe ich jedoch auf der Oberseite der Feder so geglättet, daß er nun revers sehr fein und naß schreibt.
Schreibbeispiel für die EF nach der Bearbeitung mit der Tinte Cat at Dawn von Ink Institute.
F7A77CD8-A014-430B-9816-69981256FA38.jpeg
F7A77CD8-A014-430B-9816-69981256FA38.jpeg (275.28 KiB) 1072 mal betrachtet
Der Block ist von Ayush und müsste 0,9cm Linienabstand haben.
LG
Andrea

GinTonic
Beiträge: 1009
Registriert: 18.07.2016 21:02

Re: EF Federn

Beitrag von GinTonic » 24.06.2022 16:57

Viele Zufälle

Benutzeravatar
doubleyoukay
Beiträge: 291
Registriert: 18.01.2017 12:40
Wohnort: Münster

Re: EF Federn

Beitrag von doubleyoukay » 24.06.2022 22:17

Die meisten meiner Kaweco Sport aus Kunststoff (also nicht die AL Modelle) haben feine bzw. extrafeine Federn, da sie überwiegend als (Hosen-)Taschenfüller für Notizen in kleinen (Taschen-)Notizbüchern zum Einsatz kommen. Deren Papier kann i.d.R. ganz gut mit der Leuchtturm-"Qualität" (im negativen Sinne) mithalten. Vor allem die EF-Federn sind auf diesen minderwertigen Papieren wirklich gut zu gebrauchen.

Bislang fand ich bei den kleinen Sportler-Federn die Breite (und auch den Tintenfluss) insbesondere der EF- und weitestgehend auch der F-Federn sehr konsistent. Bei meinen AL Sport und den grösseren Kaweco Füllern in meiner Sammlung (Dia 2, Supra + Student) habe ich nur breite und Stubfedern im Einsatz, kann also dazu nicht Erhellendes beitragen.
Gruß aus dem Münsterland

Wilhelm
----------
"My candle burns at both ends; It will not last the night;
But ah, my foes, and oh, my friends -- It gives a lovely light!"
(Edna St. Vincent Millay)

Benutzeravatar
alec
Beiträge: 124
Registriert: 14.08.2019 15:06
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: EF Federn

Beitrag von alec » 02.07.2022 19:09

Auch ich besitze zwei Kaweco Sport EF aus Kunststoff und auch meine schreiben richtig fein, sodass sie immer wieder für Notizen unterwegs, in kleine Notizbüchern, wie auch @doubleyoukay schon beschrieb, zum Einsatz kommen. Dafür finde ich sie ideal.

bebna
Beiträge: 305
Registriert: 07.05.2016 9:04
Wohnort: Leipzig

Re: EF Federn

Beitrag von bebna » 22.07.2022 10:10

Bin noch am testen wie sehr es an der grünen Tinte liegt, aber mein grüner liliput kam auch mit einer sehr trockenen und feinen für Westliche Feder, EF Linie.

Sogar die Alten goldenen die ich damals im Laden nach Testen ausgewählt hatte, sind breiter.

Antworten

Zurück zu „Kaweco“