Jowo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Antworten
Luis A. Abril Romero
Beiträge: 41
Registriert: 24.12.2013 19:03

Jowo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von Luis A. Abril Romero » 16.09.2020 20:44

Hallo allerseits,

von welchem Onlinehändler kann man denn eine Jowo #6 Feder erwerben?

Danke für Eure Hilfe!

Beste Grüße,

Luis

rhapsodic
Beiträge: 66
Registriert: 28.02.2019 6:50

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von rhapsodic » 16.09.2020 21:15

Hallo Luis,

vor einiger Zeit habe ich länger gesucht, aber keine Bezugsmöglichkeit in Deutschland gefunden. Bin gespannt, ob sonst jemand eine Möglichkeit kennt.

Allerdings habe ich einen Anbieter in England gefunden: https://www2.theturnersworkshop.co.uk/c ... lt/?q=jowo. Der Versand hat etwas gedauert, aber war sonst gut. Allerdings am besten noch vor dem Brexit bestellen... :?

Edit: Natürlich gibt es fpnibs in Spanien, aber da fand ich für eine Feder die Versandkosten relativ hoch.

VG

Benutzeravatar
asd0815
Beiträge: 49
Registriert: 20.03.2017 10:29

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von asd0815 » 16.09.2020 23:12

Hallo,
Ich kann leider auch mit keiner deutschen Quelle dienen, aber mit fpnibs habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

https://fpnibs.com/collections/jowo

Grüße, Martin
Genieße den Tag ...

Der Zeitreisende
Beiträge: 350
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von Der Zeitreisende » 17.09.2020 0:36

Luis A. Abril Romero hat geschrieben:
16.09.2020 20:44
von welchem Onlinehändler kann man denn eine Jovo #6 Feder erwerben?
Muss es unbedingt Jowo sein? Bei Pen Paradise kriegt man Bock in derselben Größe.

Robert
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Waterman, Lindauer, Diplomat und Sheaffer (dem alten Targa, also nicht Made-in-China) schreibend.

Luis A. Abril Romero
Beiträge: 41
Registriert: 24.12.2013 19:03

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von Luis A. Abril Romero » 17.09.2020 15:02

rhapsodic hat geschrieben:
16.09.2020 21:15
Hallo Luis,

vor einiger Zeit habe ich länger gesucht, aber keine Bezugsmöglichkeit in Deutschland gefunden. Bin gespannt, ob sonst jemand eine Möglichkeit kennt.

Allerdings habe ich einen Anbieter in England gefunden: https://www2.theturnersworkshop.co.uk/c ... lt/?q=jowo. Der Versand hat etwas gedauert, aber war sonst gut. Allerdings am besten noch vor dem Brexit bestellen... :?

Edit: Natürlich gibt es fpnibs in Spanien, aber da fand ich für eine Feder die Versandkosten relativ hoch.

VG
Hallo rhapsodic,

Ich habe in Deutschlands ebenso nichts gefunden, was merkwürdig ist angesichts der Tatsache, das Jowo ein deutsches Unternehmen ist.

Danke für den britischen Tipp!

FPnibs kenne ich, habe aber aus genau dem selben Grund davor zurück geschreckt, bei denen was zu bestellen. Zumal kenne ich aus eigener leidvoller Erfahrung die Effizienz der Post meines Heimatlandes...

Danke für die Hilfe!

Grüße,

Luis

Luis A. Abril Romero
Beiträge: 41
Registriert: 24.12.2013 19:03

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von Luis A. Abril Romero » 17.09.2020 15:03

asd0815 hat geschrieben:
16.09.2020 23:12
Hallo,
Ich kann leider auch mit keiner deutschen Quelle dienen, aber mit fpnibs habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

https://fpnibs.com/collections/jowo

Grüße, Martin
Hallo Martin,

danke für den Tipp. Gründe, warum ich nach einer Alternative suche, sind oben angegeben.

Grüße,

Luis

Luis A. Abril Romero
Beiträge: 41
Registriert: 24.12.2013 19:03

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von Luis A. Abril Romero » 17.09.2020 15:10

Der Zeitreisende hat geschrieben:
17.09.2020 0:36
Luis A. Abril Romero hat geschrieben:
16.09.2020 20:44
von welchem Onlinehändler kann man denn eine Jovo #6 Feder erwerben?
Muss es unbedingt Jowo sein? Bei Pen Paradise kriegt man Bock in derselben Größe.

Robert
Hallo Robert,

sind die Federn in ihrer Form identisch? Ich frage deswegen, weil ich die chinesische Feder in meinem Moonman C1 Demo mit einer 1.5 mm Stub ersetzen möchte, und ich weiß, das die Jowofedern passen.

Grüße,

Luis

Der Zeitreisende
Beiträge: 350
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von Der Zeitreisende » 17.09.2020 15:29

Luis A. Abril Romero hat geschrieben:
17.09.2020 15:10
sind die Federn in ihrer Form identisch? Ich frage deswegen, weil ich die chinesische Feder in meinem Moonman C1 Demo mit einer 1.5 mm Stub ersetzen möchte, und ich weiß, das die Jowofedern passen.
In jeder Hinsicht identisch? Da bin ich überfragt. Ich vermute ,ja‘, kann es aber nicht mit Sicherheit sagen. Die Breite beim Einsetzen in das Griffstück wird wohl gleich sein, aber es kann sein, dass die heruntergebogenen Seiten beim Bock ein bisschen tiefer gehen. Ich kann nur den Bock #6 in meinem Lindauer mit dem Jowo #5.5 in meinem TWSBI vergleichen.

Robert
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Waterman, Lindauer, Diplomat und Sheaffer (dem alten Targa, also nicht Made-in-China) schreibend.

rhapsodic
Beiträge: 66
Registriert: 28.02.2019 6:50

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von rhapsodic » 17.09.2020 15:34

Hi,

die Federn sind nicht identisch, von der Breite und der Form her unterscheiden sie sich. Daher kann man auch nicht mit Sicherheit sagen, ob Federn in bestimmte Füller passen. Meine JoWo-Feder hat z.B. nicht in einen PenBBS gepaßt (in den Bock 250-Federn perfekt passen), dafür aber sehr gut in einen Leonardo. Im Zweifelsfall kann es helfen, z.B. auf Reddit zu suchen, ob jemand eine bestimmte Kombination schonmal probiert hat.

Und noch ein Satz zu Bock vs. JoWo :-).. die Federn sind schon recht unterschiedlich. Ich habe zwei JoWo EF im Einsatz (#6 und #5), die wesentlich feiner sind als die Bock-Pendants. Von daher kommt das schon auf die eigenen Vorstellungen an, wo man fündig wird (sofern man in einem Stift beide Federn verwenden kann).

VG

mbf
Beiträge: 156
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Jovo #6 Feder Bezugsquelle in Deutschland?

Beitrag von mbf » 17.09.2020 16:14

In den Moonman C1 passen auch 250er Bock, wenn's nur darum geht, die kriegt man einfacher...
Grüße, Matthias

--
Mit einem Füller zu schreiben, ist ein Fetisch, den man in der Öffentlichkeit ausleben kann - und dabei wird man noch für kultiviert gehalten.

Antworten

Zurück zu „Rund um die Feder / Regarding nibs“