Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

pejole
Beiträge: 1540
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von pejole » 21.04.2019 1:31

Hier noch 2 Fotos der Federn vom Platinum 3776 Music Nib und des Pelikan 140 OBB.
Es ist zu sehen dass die Feder des Pelikan 140 doch flacher ist als die Music Nib

Gruß, Martin.
Dateianhänge
IMG_20190421_012040.jpg
IMG_20190421_012040.jpg (699.75 KiB) 989 mal betrachtet
20190421_012302-01.jpeg
20190421_012302-01.jpeg (766.18 KiB) 989 mal betrachtet

pejole
Beiträge: 1540
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von pejole » 21.04.2019 1:45

agathon hat geschrieben:
21.04.2019 1:27
Also mich überzeugt die Platinum-Feder 0,0. Das ist gar nichts.

Grüße

agathon

@agathon

Stimmt, da bin ich voll bei dir. Der Kauf damals war ein Anfängerfehler von mir. Bin auch dem Irrtum aufgesessen dass die Feder flexibel ist. Aber vom Schreibverhalten her ist die absolute Spitze, wenn auch hart wie ein Nagel.

Gruß, Martin

agathon
Beiträge: 2194
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von agathon » 21.04.2019 1:52

So ging es mir auch mal mit einer Music-Feder von Sailor. Die schrieb sich auch toll & angenehm, aber letztlich doch mit zu wenig Effekt. Einen signifikanten Unterschied zu einer schmalen Stub-Feder habe ich da nicht ergründen können.

Grüße

agathon

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 487
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von Mario Be » 21.04.2019 7:26

Also der Neponset von Noodlers soll ja doch einiger maßen flexen.
viewtopic.php?p=251534#p251534

Aber zurück zum Thema.
Stub und Italic sind soweit ich das beurteilen kann vom Schriftbild recht identisch, die einen schreiben nur etwas sanfter.
Eine Music Nib sollte halt von der Sache her flexen.

Es gab hier auch mal ein Thema wo es um die Unterschiede zwischen Stub und Italic ging.
Da wurde aber auch oft erwähnt, dass scheinbar die Hersteller das oft durcheinander bringen.

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1514
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von ichmeisterdustift » 21.04.2019 11:08

Mario Be hat geschrieben:
21.04.2019 7:26
... Aber zurück zum Thema.
Stub und Italic sind soweit ich das beurteilen kann vom Schriftbild recht identisch, die einen schreiben nur etwas sanfter.
Eine Music Nib sollte halt von der Sache her flexen.

Es gab hier auch mal ein Thema wo es um die Unterschiede zwischen Stub und Italic ging.
Da wurde aber auch oft erwähnt, dass scheinbar die Hersteller das oft durcheinander bringen.
Das kann ich so nicht bestätigen, ebenso die Aussagen von pejole und agathon:
.
Musicfedern.jpg
Musicfedern.jpg (382.46 KiB) 919 mal betrachtet
.
Stub und Italic erzielen die Linienvarianz durch korrekte Haltung und Führung, da ist auch mit der Platinum 3776 schon etwas anzufangen. Bei der Pilot Custom 74 kommt dann dazu, dass sie ein wenig auf Druck reagiert, die Sailor 21k Music war dagegen auch starr (die habe ich nicht mehr, deshalb nicht auf dem Foto).
Es gibt leider keine einheitliche Definition von Stub und Italic, also nehmen sich die Hersteller das was ihnen gerade passt.
Es gab solch eine Diskussion schon mal hier:
viewtopic.php?t=9468&p=78805#p78805

Ich rate dazu, sich im Zweifelsfall vom Anbieter ein Detailfoto der Feder zusenden zu lassen.

Einen schönen Sonntag,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

agathon
Beiträge: 2194
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von agathon » 21.04.2019 11:51

An den Faden kann ich mich noch sehr gut erinnern. Danke daher, Volker, für den Querverweis. Anhand der dort so umfangreich versammelten Schriftproben müsste doch für Karsten etwas Passendes dabei sein.

Grüße

agathon

Epaphras
Beiträge: 166
Registriert: 18.04.2018 10:45
Wohnort: bei Aachen

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von Epaphras » 21.04.2019 14:36

Danke an alle, bin nun wieder etwas schlauer!

thobie
Beiträge: 834
Registriert: 30.10.2005 13:21
Wohnort: Detmold

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von thobie » 22.04.2019 5:25

Hallo Volker,

Du hast natürlich Recht. Die Pilot Musikfeder flext ein ganz klein wenig mit entsprechendem Druck. Für mich ist das eher eine Stub/Italic (eher Italic, da zumindest meine recht scharf geschliffen ist), die zusätzlich ein ganz, ganz klein wenig flexen kann.

Ältere Musikfedern sind hingegen in der Lage, ganz erhebliche Linienvariationen mit sehr wenig Druck zu erzeugen. Da sind die beiden Schlitze natürlich hilfreich. Allerdings wird heute kein Hersteller mehr solche Federn auf den Markt bringen. Denn wenn man die mit zuviel Druck schreibt, dann ist die Feder hinüber. Der zweite Schlitz macht sie da anfällig.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 487
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von Mario Be » 22.04.2019 16:25

Also ich bleibe dabei.
Italic und Stub unterscheiden wich weniger vom Schriftbild, eher vom Schreibgefühl. Linienvarianz kommt hier vom Führen der breiten Feder.
Eine "Echte" Music-Nib ist sehr flexibel und von der Sache eine ganz andere Federkonstruktion. Linienvarianz kommt hier vom Flexverhalten.

(Das einige Hersteller jetzt Stub/Italic Feder auf dem Marktbringen, und nur wegen einem doppelten Schlitz Music-Nib nennen, macht daraus für mich noch keine Music-Nib. Das einige Stub/Italic mit gezielt viel Druck etwas flexen macht daraus für mich noch keine Flexfeder)

Ich bin zwar noch nicht so lange dabei wie die meisten hier, aber ein paar Grundsätze zu Federn und deren Konstruktion/Design hab ich schon verstanden. Zudem ist es bei mir so, dass ein Zollstock halt in Zoll misst und eine Schieblehre gar nichts misst.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 973
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von Horsa » 22.04.2019 17:02

Ja, dann bring es den Herstellern doch auch noch bei ...

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 487
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von Mario Be » 22.04.2019 17:17

Horsa hat geschrieben:
22.04.2019 17:02
Ja, dann bring es den Herstellern doch auch noch bei ...
Du glaubst gar nicht, wie viele Hersteller in verschiedenen Branchen ich wegen so etwas schon angeschrieben habe.

miel
Beiträge: 1268
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von miel » 22.04.2019 17:18

Horsa das ist eine Super-Idee!

Mario es war nicht von anschreiben die Rede, sondern von beibringen. Also dafür sorgen, daß sie nur noch entsprechend Deiner Klassifikation benennen.

Mal ganz davon ab, daß der TE ja nach einem adäquaten Ersatz für die nur schwer bzw. teuer verfügbaren Italic oder Stub bei Pelikan sucht ...

Was mir dazu im übrigen noch einfällt: Pablo von fpnibs.com schleift einem ganz wunderbar genau das, was man sich wünscht. Zu sehr moderaten Preisen!

Meine cursive oblique Italic von ihm (ursprünglich M im Lamy 2000) ist grandios!

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1514
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von ichmeisterdustift » 22.04.2019 18:33

Mario Be hat geschrieben:
22.04.2019 16:25
Also ich bleibe dabei.
Italic und Stub unterscheiden wich weniger vom Schriftbild, eher vom Schreibgefühl. Linienvarianz kommt hier vom Führen der breiten Feder.
Eine "Echte" Music-Nib ist sehr flexibel und von der Sache eine ganz andere Federkonstruktion. Linienvarianz kommt hier vom Flexverhalten.

(Das einige Hersteller jetzt Stub/Italic Feder auf dem Marktbringen, und nur wegen einem doppelten Schlitz Music-Nib nennen, macht daraus für mich noch keine Music-Nib. Das einige Stub/Italic mit gezielt viel Druck etwas flexen macht daraus für mich noch keine Flexfeder)

Ich bin zwar noch nicht so lange dabei wie die meisten hier, aber ein paar Grundsätze zu Federn und deren Konstruktion/Design hab ich schon verstanden. Zudem ist es bei mir so, dass ein Zollstock halt in Zoll misst und eine Schieblehre gar nichts misst.
Woran Du glaubst und was Du für richtig hälst, Mario, ist ja ganz alleine Deine Entscheidung.
Ich wiederum spreche den Japanern und insbesondere Nakaya zu, dass sie sich ausgezeichnet mit Federn auskennen:
https://www.nakaya.org/en/manual/defaul ... em=pensaki

Schönen Abend,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 487
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von Mario Be » 22.04.2019 19:22

ichmeisterdustift hat geschrieben:
22.04.2019 18:33
Woran Du glaubst und was Du für richtig hälst, Mario, ist ja ganz alleine Deine Entscheidung.
Und wo soll dann der Vorteil/Unterschied sein. Der zweite Schlitz ist meines Wissens für die Flexibilität der Feder.
Wenn das aber auch nicht gegeben ist geht es hier scheinbar nur noch um Design, welches sich offensichtlich teurer verkaufen lässt.
Auf Music-Nibs bin ich selber gestoßen als ich wegen flexiblen Federn schaute. Und die historischen Tauchfedern die ich dort sah lagen so bei F bis M und viel Flexibilität, gerade durch den zweiten Schlitz.

Wenn der Wandel der Zeit hier was anderes definiert hat, ok, dann muss ich halt umdenken. Leider ist ja nicht selten Design make Function.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 973
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Musikfedern oder flache bb, it, stub, Schriftbild Unterschiede?

Beitrag von Horsa » 22.04.2019 19:25

Vielleicht schaut die Wahrheit noch ein wenig anders aus.
Ohne es genau zu wissen, ist der Schlitz nicht auch zur Führung des Tintenflusses notwendig?
Daneben kann ja auch die Beweglichkeit eine Rolle spielen. Nur eben nicht so viel, wie Du es Dir denkst.
LG
Horsa

Antworten

Zurück zu „Rund um die Feder / Regarding nibs“