Nutzen und Nutzung von Silikon

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
moep
Beiträge: 144
Registriert: 17.07.2016 22:25
Wohnort: Berlin

Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von moep » 24.11.2017 14:17

Hallo zusammen,

ich habe mittlerweile zwei sehr schwergängige Kolben in Pelikanen, denen ich gerne wieder das gewisse "etwas" verleihen möchte. Bietet sich hierzu Silikon an? Welches nehmt ihr da?

Ansonsten habe ich einen Füller,dessen Kolben sich, nachdem er beim Reinigen geplant gen Feder wanderte, nicht mehr nach oben bewegen möchte. Das entsprechende Drehrädchen (hat das Teil einen Namen?) lässt sich normal drehen, es passiert aber schlicht nichts. Nach meinem Mechanikverständnis müsste hier auch Silikon helfen, weil die Mechanik nicht mehr dicht hält? Zuvor hat der Füller die Tinte nicht sonderlich gut gehalten, nachdem man ihn aufzog.

Habt vielen Dank für eure Hilfe!
Liebe Grüße
Maik

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2940
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von desas » 24.11.2017 14:36

Wenn sich der Konus drehen lässt, der Kolben hingegen bewegungslos unter dem Tintenleiter ruht, dann fehlt der Schluss zwischen den mechanischen Teilen.

Das kann eine "ausgehängte" Mechanik sein, oder ein Bruch in der Mechanik.

Gylcerin geht auch, um Kolben geschmeidig zu bekommen, ich hab von TWSBI das Silikon.
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2799
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von NicolausPiscator » 24.11.2017 16:45

Ich haben unlängst einen Pelikan auseinandergenommen und geschmiert. Dafür habe ich die Silikonpaste verwendet, die wir zur Kaffeemaschine mitbekommen hatten. Funktioniert wunderbar, auch bei den eyedroppern und allen anderen Gewinden.

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4733
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von Tenryu » 24.11.2017 16:59

Silikonschmiere gibt es sowohl flüssig als auch als Paste. Grundsätzlich geht beides. Ich bevorzuge für Kolben die flüssige Variante, weil man sie dünner auftragen kann, für Gewinde hingegen die festere.

DanielH
Beiträge: 2329
Registriert: 10.10.2007 12:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von DanielH » 02.12.2017 12:31

Bei dünnflüssigen Siliconölen dürfte in der Hinsicht schon ein Tropfen reichen. Das Zeug ist nämlich Weltmeister darin, aufgrund seiner niedrigen Oberflächenspannung quasi überall hinzukriechen. Ich habe das mal bei der Besichtigung einer Kondomfertigung erklärt bekommen. Die Dinger werden nämlich - nachdem sie geprüft und aufgerollt sind - in diese Siegelpäckchen eingeschweißt und ganz kurz vorher eine Portion Siliconöl da rein gespritzt. Verteilen über das aufgerollte Kondom verteilen tut sich das ganz von selbst.

mirosc
Beiträge: 607
Registriert: 12.12.2012 15:36

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von mirosc » 02.12.2017 14:56

moep hat geschrieben:Ansonsten habe ich einen Füller,dessen Kolben sich, nachdem er beim Reinigen geplant gen Feder wanderte, nicht mehr nach oben bewegen möchte.

Das passiert mir bei meinem TWSBI Mini immer, weil auf Grund des (zu) kurzen Tubus die Gewindeschnecke keinen Griff mehr hat. Also vorne die Federeinheit rausnehmen, Kolben unter Drehbewegung des Knopfes mit einem stumpfen Stößel nach oben drücken und es geht wieder. Ein bisschen schmieren hilft auch, aber nicht viel. Ich darf eben den Kolben nicht ganz runterdrehen.

Für schwergängige Kolben nehme ich gerne Silikonfett wenn ich rankomme oder spüle die Kammer ein paar Mal mit Wasser und ein paar Tropfen Glycerin, wenn mir das Zerlegen nicht möglich oder zu aufwändig ist.
Gruß, Michael

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4733
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von Tenryu » 02.12.2017 15:24

Glycerin bringt aber nicht dauerhaft etwas, weil es wasserlöslich ist. Einmal mit Tinte gefüllt, und das Glycerin und die Wirkung sind weg.

DanielH
Beiträge: 2329
Registriert: 10.10.2007 12:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von DanielH » 02.12.2017 15:50

Tenryu hat geschrieben:Glycerin bringt aber nicht dauerhaft etwas, weil es wasserlöslich ist. Einmal mit Tinte gefüllt, und das Glycerin und die Wirkung sind weg.
Das zum einen, zum anderen ist Glycerin biologisch recht leicht abbaubar, so dass man sich damit ungewollte Mikroorganismen einhandeln kann. Silicone sind biologisch vollkommen indifferent.

Benutzeravatar
moep
Beiträge: 144
Registriert: 17.07.2016 22:25
Wohnort: Berlin

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von moep » 07.12.2017 11:16

Habt ihr eine passende Bezugsquelle? Eigentlich sollte man da ja jedes aus dem Baumarkt / Bastelladen nehmen können, oder?
Liebe Grüße
Maik

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3456
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von meinauda » 07.12.2017 19:48

moep hat geschrieben:Habt ihr eine passende Bezugsquelle? Eigentlich sollte man da ja jedes aus dem Baumarkt / Bastelladen nehmen können, oder?
Da aber nur in Handwerkergroßpackungen, glaube ich. Ein TWSBI würde sich bei Dir mit einem Minifläschchen Silikon einfinden. :mrgreen:
Gruß

Else Marie

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2488
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von Strombomboli » 07.12.2017 20:05

Ich habe eine Tube gekauft, die zum Einschmieren der Reißverschlüsse an Taucheranzügen gedacht ist. Sie hat 15 g Inhalt, der nun, nach fünf Jahren und bei großer Eyedropper-Dichte, langsam zur Neige geht.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Benutzeravatar
Fisherman65
Beiträge: 165
Registriert: 22.12.2013 16:06
Wohnort: In Vöhrums Nachbarschaft

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von Fisherman65 » 07.12.2017 20:17

Ich habe vor drei Jahren im großen Fluß dieses Silikonfett erstanden.
Hält meine Platinum-Preppy-Eyedropper prima dicht - und angesichts der drei Tuben kann man auch gleich noch zwei Füllerfreunden eine Freude machen :wink:
Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz,
und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort.

Gottfried Benn (1886-1956)

Johnson-Leser

Re: Nutzen und Nutzung von Silikon

Beitrag von Johnson-Leser » 08.12.2017 15:05

Ich habe einfach die Sachen verwendet, die ich auch fürs Fahrrad benutze: Silikonfett von Liqui Moly und zum Versiegeln des Füllergewindes gegen Tintenkorrosion PTFE-Spray von Ballistol. Gibts beides im Baumarkt. Ob letzteres beim Füller funktioniert, ist gerade in der Experimentierphase. Beim Riemenantrieb am Fahrrad hält das seit guten 3000 km.

Antworten

Zurück zu „Die richtige Handhabung / Taking proper care“