Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
Cepasaccus
Beiträge: 2926
Registriert: 29.08.2012 18:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Cepasaccus » 13.03.2014 13:34

Ich streife nur den Tintenleiter innen am Tintenglashals ab damit die anhaengenden Tropfen nicht sonstwohin kommen. Zu meinen MB-Kolbenfuellerzeiten habe ich die Feder nach oben gehalten und vorsichtig den Kolben nach oben geschraubt um etwas Luft rauszubekommen und dann wieder runtergeschraubt um die Tinte im Leiter reinzuziehen.

Aber mit Safeties hat man solche Probleme ja nicht. :)

Cepasaccus

Ex Libris
Beiträge: 1990
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Ex Libris » 16.03.2014 19:52

Hallo,

diese 'Rücktropf- und Luftansaugmethode' kenne ich noch von Beschreibungen von Lamy und Montblanc. Ich mache das eigentlich immer so, da mir der (große) Tropfen Tinte, den ich an ein Küchentuch verlöre, irgendwie zu schade ist. (Das Griffstück und auch die Feder wische ich trotzdem.)

Die Gründe dafür sind ja bereits genannt worden, wobei ich mich nicht erinnern kann, je Probleme gehabt zu haben. Gleichzeitig erinnere ich mich auch nicht mehr daran, ob ich diese Methode wirklich schon vom ersten Kolbenfüller an gebraucht habe, den ich in der 5. Klasse, also noch mit 10, bekommen hatte. Ich hatte das damals, Anfang der 90er Jahre wahrscheinlich irgendwie in einem 'Beipackzettel' gesehen und unhinterfragt für mich übernommen und seither immer so gemacht. Und als ich so etwa 1992/93 den ersten Kolbenkonverter für meinen Safari gekauft hatte, habe das da auch so gemacht, da es mir irgendwie logisch erschien, beim gleichen Prinzip, wenn auch in Klein, ebenso zu verfahren.

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
dirk1503
Beiträge: 137
Registriert: 13.07.2013 22:50
Wohnort: Weserbergland

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von dirk1503 » 07.04.2014 12:12

Anbei ein nett gemachter Werbevideo zur korrekten Handhabung der Meisterstücke von Firma Montblanc:

http://www.youtube.com/watch?v=50w3K8xuGBQ

Während Pelikan von fünf Tropfen spricht, die ins Tintenglas zurückgegeben werden sollen, verlangt Montblanc doch tatsächlich sechs Tropfen!

Bin jetzt verunsichert und schreibe mit Bleistift weiter, bis die Angelegenheit wissenschaftlich untersucht wird. ;-)


Grüße,
Dirk

P.S.: Könnte so ein Tintentropfen in Hamburg etwas kleiner als in Hannover sein?
Grüße aus dem Weserbergland,
Dirk

Benutzeravatar
YETI
Beiträge: 1570
Registriert: 28.12.2013 14:44
Wohnort: Solingen

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von YETI » 07.04.2014 12:43

dirk1503 hat geschrieben:Anbei ein nett gemachter Werbevideo zur korrekten Handhabung der Meisterstücke von Firma Montblanc:

http://www.youtube.com/watch?v=50w3K8xuGBQ

Während Pelikan von fünf Tropfen spricht, die ins Tintenglas zurückgegeben werden sollen, verlangt Montblanc doch tatsächlich sechs Tropfen!

Bin jetzt verunsichert und schreibe mit Bleistift weiter, bis die Angelegenheit wissenschaftlich untersucht wird. ;-)


Grüße,
Dirk

P.S.: Könnte so ein Tintentropfen in Hamburg etwas kleiner als in Hannover sein?
Keine Sorge, das liegt nur an der Viskosität der unterschiedlichen Tinten. Bei Mont Blanc fallen die Tropfen etwas kleiner aus, als bei Pelikan. Deshalb muß da ein Tropfen mehr zurück ins Glas, damit das gleiche Volumen erreicht wird. Bei Dulux fester Farbe reicht schon ein Tropfen, um den Tank komplett zu entleeren! :wink: :wink: :wink:

Gruß

Andreas
Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.

Benutzeravatar
Cepasaccus
Beiträge: 2926
Registriert: 29.08.2012 18:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Cepasaccus » 07.04.2014 12:46

Im dem Film taucht er die Feder nur so ein bischen zum Fuellen ein. Funktioniert das beim MB wirklich?

Cepasaccus

Benutzeravatar
Tombstone
Beiträge: 2781
Registriert: 03.01.2012 19:02

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Tombstone » 07.04.2014 13:48

Wenn man sich jetzt überlegt, dass jemand den Kram ansieht, der WIRKLICH keine Ahnung von Füllern hat, dann bin ich auf die freudigen Gesichter der Verkäufer gespannt, wenn

- der Käufer reklamiert, dass der Füller keine Tinte aufnimmt (das Video ist Blödsinn, das Teil muss bis zum Griff in die Suppe)

- er sich nach mehrjährigem Gebrauch des Federreinigers mokiert, dass die Rhodinierung zum Teufel ist...

Marketing ist schon was geiles... Anwesende naütlich ausgenommen...

:mrgreen:
Ciao - Peter

Handle stets so, dass die anderen sich wundern, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

fountainpen.de
Beiträge: 1640
Registriert: 02.10.2003 11:24
Kontaktdaten:

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von fountainpen.de » 07.04.2014 13:52

Marketing ist schon was geiles.
Sag ich doch schon seit Jahren !! 8)
Astoria, Nakaya, Pelikan und Montblanc Sammler
http://www.fountainpen.de

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2261
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Strombomboli » 07.04.2014 15:12

dirk1503 hat geschrieben:Werbevideo
Mir gefällt besonders gut, daß sie empfehlen, den Füller jedes Jahr einmal einzuschicken!
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4907
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Tenryu » 07.04.2014 18:14

Ein weiterer Vorteil des Zurücktropfens blieb bislang unerwähnt:
Wenn weniger Tinte im Tintenleiter zurückbleibt, geht beim Abwischen desselben auch weniger ins Putztuch verloren.
Ich denke, auf ein ganzes Tintenglas bezogen, könnte das durchaus eine weitere Füllung ergeben, die dadurch eingespart wird.

Ex Libris
Beiträge: 1990
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Ex Libris » 08.04.2014 22:55

Hallo,
Strombomboli hat geschrieben:Mir gefällt besonders gut, daß sie empfehlen, den Füller jedes Jahr einmal einzuschicken!
Das dachte ich mir auch. Besonders wenn man bedenkt, was Montblanc unter Umständen für Servicepauschalen verlangt, kann man da wahrscheinlich ein ganz gutes Zubrot verdienen. (Ein Schelm, wer Böses denkt! 8) )

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4907
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Tenryu » 09.04.2014 0:11

Es soll auch Leute geben, die ihre Regenschirme regelmäßig warten lassen. :|

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3131
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von stefan-w- » 09.04.2014 21:10

na wenn die dinger doch ständig nass werden....

da muss sie doch jemand trockenwischen. :mrgreen:
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

flash
Beiträge: 33
Registriert: 07.07.2014 10:03

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von flash » 29.04.2019 11:40

Aus meiner Sicht geht es beim Zurückdrehen darum, dass der Kolben nicht in der Endlage anliegt und ggf. anbäckt. Die Tropfen und auch die Anzahl ist dabei egal.

Gruß
flash

Matthias MUC
Beiträge: 781
Registriert: 07.11.2017 11:07

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von Matthias MUC » 29.04.2019 12:10

Aber zum Schluß dreht man den Kolben wieder in genau die gleiche Endlage (Endkappe = Kolbenbetätigungsgriff bündig "handfest" zu, Füller mit Extratankknopf unter separater Verschlußkappe mal außen vor...). Plausibel und nachvollziehbar ist, daß nach dem Tanken ein minimales Luftpolster IM Tank sein sollte und die Reservevolumina im Tintenleiter besser leer sein sollten (für kleckerfreien Druckausgleich).
lG Matthias

drjokl
Beiträge: 206
Registriert: 11.02.2013 23:02

Re: Fünf Tropfen zurück ins Glas, Voodoo?

Beitrag von drjokl » 29.04.2019 13:05

Auf der Webseite von Montblanc gibt es ein instruktives Video zur Befüllung eines Kolbenfüllers. Dort wird das Zurückdrehen gezeigt und in der Animation kann man sehen, wie der Tinten Leiter etwas geleert wird. Das soll wohl den Sinn demonstrieren.
Gruß Jörg

Antworten

Zurück zu „Die richtige Handhabung / Taking proper care“