Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Moderatoren: desas, Linceo, toni, DanielH

Antworten
Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 137
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Beitrag von Narundil » 04.02.2019 16:08

Hallo zusammen,

ich würde hier gerne einen Faden eröffnen in dem die mutigen unter uns, die sich getraut haben Tinten zu vermischen ;) , ihre Rezepte und Erfahrungen teilen wollen. Vielleicht kann man was davon zu hause nachmischen :)
Beispielsweise habe ich hier mal eine Diamine-Mischung aus 1/3 Sargasso Sea und 2/3 Sapphire Blue gesehen, die wirklich atemberaubend aussah. Ich selbst habe Iroshizuku Asa-Gao und Take-Sumi im Verhältnis 4:1 zu einem schönen Grau-Blau gemischt (Scan folgt später).

Mich würde interessieren was noch so ausprobiert wurde - gerne mit Bild :)

LG,


Steffen

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1117
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Beitrag von Edelweissine » 04.02.2019 16:56

Hier gab es mal ein tolles Orange, das ich auch nachgemischt habe:
viewtopic.php?f=48&t=15357&p=146802&hil ... ge#p146802
Gruß,
Heike

Frischling
Beiträge: 783
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Beitrag von Frischling » 04.02.2019 17:11

De Atramentis Honig mit 1-2 Tropfen Herbin Orange Indien ergibt auch ein leuchtendes Orange das noch dazu gut riecht :mrgreen:
War nicht geplant, aber Honig alleine ist nicht lesbar und mein Versuch es etwas leserlicher zu machen, gab eben einen Orange mit Leuchtkranz.
Ich kann es leider nicht fotografieren, da a) grad nicht in Verwendung (Mischung direkt im Konverter) und b) der Schein mit meinen Gerätschaften nicht abzubilden ist.

LG
Christa

Amantilado
Beiträge: 11
Registriert: 06.02.2019 21:04

Re: Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Beitrag von Amantilado » 11.02.2019 22:25

Super interessanter Thread!
Ich mische meine Tinten auch selber!
Da ich ein bisschen Hintergrund von der Malerei habe.. ( zeichnen, Oelfarbe, Airbrush) habe ich da auch wenig Berührungsängste ;)

Eigentlich suche ich nur noch ein gutes Neutralgelb (Füllhalter Tinte natürlich) um „alles“ mischen zu können! Für Empfehlungen wäre ich dankbar!

Blau und Magenta Töne gibt es ja wie Sand am Meer! ;)
Meine Lieblingstinte ist vom Ton her gerade eine selbst gemischte; ich würde sie in Richtung Sienna oder „rot-braun“ einordnen, obwohl sie nen hauch dunkler ist. Sie ist halt perfekt um ein Schriftstück „gealtert“ aussehen zu lassen !
Das „Rezept“ will ich nicht sagen, weil es auch Acylfarben enthält, was die Reinigung der Füller sehr aufwendig macht und ihn auch schädigen kann. (Was mir bei nem Chinafüller zu verschmerzen ist)
Oxblood von Diamine oder das braun von Akkerman kommen wohl noch am nächsten. Obwohl Oxblood zu rot ist und das braun zu „braun“ (wer hätte das gedacht! :) Aber ernsthaft hab ich so nen Farbton als Tinte noch nicht gefunden :( vor allem mit dem „shading“ Schwarz-Braun bis hellbraun-rot) ich befürchte, das kommt auf dem Beispielbild gar nicht so rüber..)
Dateianhänge
CF779A36-45BA-4EC4-994A-29734E06F92F.jpeg
CF779A36-45BA-4EC4-994A-29734E06F92F.jpeg (405.83 KiB) 348 mal betrachtet

Thom
Beiträge: 6835
Registriert: 02.03.2013 0:56
Wohnort: Altenfeld
Kontaktdaten:

Re: Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Beitrag von Thom » 12.02.2019 2:01

Amantilado hat geschrieben:
11.02.2019 22:25
Eigentlich suche ich nur noch ein gutes Neutralgelb (Füllhalter Tinte natürlich) um „alles“ mischen zu können! Für Empfehlungen wäre ich dankbar!
viewtopic.php?f=8&t=17017&p=167956&hili ... uf#p167707

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 137
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Beitrag von Narundil » 13.02.2019 12:06

Hallo zusammen,

hier wie versprochen ein Scan der Mischungen. Ich wollte noch eine Lieferung neuer Diamine Tinten warten, weshalb sich das so verzögert hat.
Die Tinte zur Beschriftung ist bei allen Diamine Majestic Blue. Das Papier ist Tomoe River (52gsm). Die Farben kommen zumindest auf meinem Bildschirm der Realität sehr nahe.
Ich hänge auch noch ein paar Fotos an, um den Sheen zu verdeutlichen.
Titenmischungen im Vergleich.jpg
Titenmischungen im Vergleich.jpg (699.21 KiB) 153 mal betrachtet
Hier dann die Fotos in gutem Sonnenlicht:

LG,
Steffen
Dateianhänge
Vermeer's Kobaltblauw.jpg
Vermeer's Kobaltblauw.jpg (517.52 KiB) 153 mal betrachtet
Sargasso Sea und Sapphire Blue.jpg
Sargasso Sea und Sapphire Blue.jpg (445.92 KiB) 153 mal betrachtet
Take-Sumi und Asa-Gao.jpg
Take-Sumi und Asa-Gao.jpg (467.38 KiB) 153 mal betrachtet
Serenity Blue.jpg
Serenity Blue.jpg (470.38 KiB) 153 mal betrachtet

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1117
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Beitrag von Edelweissine » 13.02.2019 17:13

Oh, Deine Mischungen gefallen mir. Danke fürs Vorstellen, Steffen!
Mich würden die Langzeiterfahrungen interessieren.
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 137
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Tintenmischungen: Rezepte und Erfahrungen

Beitrag von Narundil » 13.02.2019 17:48

Die Iroshizuku-Mischung verhält sich hervorragend. Ich habe sie 2 Monate im Probenröhrchen gelassen um etwaige Veränderungen direkt zu erkennen. Ich konnte keine Veränderung der (sehr guten) Eigenschaften feststellen. Zur Zeit leistet die Tinte gerade ihren Dienst im Pilot Custom 823 ohne jegliche Probleme.

Zu der Diamine Mischung kann ich noch nichts sagen. Die habe ich heute erst angerührt. Sollte sich da aber etwas relevantes ergeben, schreibe ich hier darüber. Ich werde die in den nächsten Wochen in meinem TWSBI 580 testen.

LG,
Steffen

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“