Anzahl der Tintenflakons?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
dirk1503
Beiträge: 142
Registriert: 13.07.2013 22:50
Wohnort: Weserbergland

Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von dirk1503 » 17.05.2017 17:58

Liebe Mitleidende,

gerade durchgezählt: In meinem Schreibtisch wohnen aktuell 45 Tintenflakons, hauptsächlich Montblanc (dieser Trick mit den limitierten Ausgaben wird bei mir noch einen Anbau erforderlich machen) und Pelikan. Konnte den Bestand aber durch spontane Schenkung um erfreuliche 9% senken. :mrgreen:

Vielvielen Tintenfläschchen gebt ihr Unterschlupf?
Grüße aus dem Weserbergland,
Dirk

Benutzeravatar
Mahlekolben
Beiträge: 782
Registriert: 29.01.2017 23:19

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Mahlekolben » 17.05.2017 18:51

Derzeit nur zweien: Pelikan 4001 Blau-Schwarz und Diamine Oxblood... :oops:
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4809
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Killerturnschuh » 17.05.2017 19:10

Ich erlaube meinen Tintenflacons längst völlig ungezählte zu existieren. Ich stelle nicht mal mehr Schätzungen an. So erspare ich mir Panikattacken und die Treffen bei den anonymen Tintolikern. :mrgreen:
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Thom

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Thom » 17.05.2017 19:24

Meine Güte! Ich bin schockiert ... Mahlekolben. :mrgreen:

Jürgen K
Beiträge: 153
Registriert: 31.08.2007 18:01
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Jürgen K » 17.05.2017 20:17

Hallo,

mir ist das hier (wo sonst?) schon des öfteren aufgefallen, dass nicht
nur Unsummen an Füllern in der Vitrine liegen (schreiben kann man ja nur
mit einem, Artisten vielleicht auch mal mit zweien oder bis zu fünfen gleichzeitig,
aber dann ist wirklich Schluss), sondern eben auch diese bunten Säfte.

Zu meinen Schul- und Studienzeiten hätte ich solche Mengen nicht verbrauchen
können und jetzt - dank Hexenmaschine mit Bildschirm - sowieso nicht mehr.
Was - in Gottes oder Teufels oder wessen Namen auch immer macht Ihr damit?
Trinken? Angucken? Warten, bis es ... ähm, also ja, am Sonntag fahre ich zur
Kläranlage, also wie war die Frage?

Ach ja: 8 (in Worten: acht)
Und das sind schon zu viele, die werden nie und nimmer bis zum Haltbarkeitsdatum
verbraucht werden (jedenfalls mindestens die Hälfte davon nicht).

Grüße
Jürgen

miel
Beiträge: 1243
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von miel » 17.05.2017 20:26

... alsob es darum ginge, sie alle bis zur Neige zu verbrauchen.

Nein - sie machen Freude. Und wenn mir mal mehr nach einem blauen Blau oder doch der türkisen Variante ... oder 5 Schattierungen in rot ist ... kein Problem.

Genuß.

Benutzeravatar
Mahlekolben
Beiträge: 782
Registriert: 29.01.2017 23:19

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Mahlekolben » 17.05.2017 20:34

Thom hat geschrieben:Meine Güte! Ich bin schockiert ... Mahlekolben. :mrgreen:
Also: Wenn das nicht schon wieder ein Angriff sein soll, möchte ich fast Besserung geloben... :oops:

Gib' mir mal einen Tipp, was als Nächstes kommen sollte und passen könnte!

Vielleicht an anderer Stelle (oder besser gleich per PN!), bevor ich wieder von jemand anderem was auf die Mütze bekomme :mrgreen:
Viele Grüße

Michael

Thom

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Thom » 17.05.2017 20:43

Ich bekämpfe nicht den Konflikt, nur die Auswirkungen. :mrgreen:
Das ist Geschmackssache (abgesehen von den notwendigen Eigenschaften, wie ggfl. Dokumentenechtheit, etc.). Ich bin neutral, Atheist und bei allen Religionen angemeldet.

V.G.
Thomas

agathon
Beiträge: 2290
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von agathon » 17.05.2017 20:53

Ich biete mich dann mal als Beichtvater an. Ich habe beste Vorraussetzungen.

Grüße

agathon

Benutzeravatar
Mahlekolben
Beiträge: 782
Registriert: 29.01.2017 23:19

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Mahlekolben » 17.05.2017 20:55

@ Thom:

Gesunde und willkommene Einstellung.

Bin Agnostiker. :wink:

@ Agathon:

Bekehre mich.

Bitte!

(Brauche Erleuchtung und Beistand)

:mrgreen:
Viele Grüße

Michael

agathon
Beiträge: 2290
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von agathon » 17.05.2017 21:01

Mahlekolben,
ich exkulpiere. Das schafft Raum für neue Schandtaten. Erleuchtung kostet extra.

Benutzeravatar
Mahlekolben
Beiträge: 782
Registriert: 29.01.2017 23:19

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Mahlekolben » 17.05.2017 21:06

Ich ... auch fast täglich, das macht aber kein Licht!

Raum wäre hingegen ausreichend vorhanden...

:mrgreen:
Viele Grüße

Michael

agathon
Beiträge: 2290
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von agathon » 17.05.2017 21:09

Aufklärung macht's Hinterstübchen immer hell. (Deswegen kostet's ja. Nicht ganz billig, manchmal schmerzhaft, aber hilft immer. Garantiert.)

Benutzeravatar
Mahlekolben
Beiträge: 782
Registriert: 29.01.2017 23:19

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Mahlekolben » 17.05.2017 21:16

:mrgreen:
Viele Grüße

Michael

Thom

Re: Anzahl der Tintenflakons?

Beitrag von Thom » 17.05.2017 21:17

Raffinierte Threadnivellierung!
Thom hat geschrieben: ... wenn Du mich fragst, ist der ganze "abendl." Laden aus Druckerschwärze und Eisengallustinte gemacht

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“