Die Tinte der Woche (2018)

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Gesperrt
Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 678
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von Knorzenbach » 16.12.2018 16:30

2018_12_16_Herbin_Cornaline_001_red.jpg
2018_12_16_Herbin_Cornaline_5_red.jpg


Liebe Freunde alles Schönen und Guten,

Weihnachten naht, und daher habe ich für diese Woche eine Glitzertinte ausgesucht. Für mich ist es Premiere: Die Jacques Herbin Cornaline d´Egypt aus der 1789er Reihe. Ich war sehr gespannt, was ich da geöffnet habe. Die Tinte ist orange mit einem leicht bräunlichen Einschlag. Der Farbton bewegt sich im mittleren Bereich – also nicht zu hell und nicht zu dunkel, und ist gut gesättigt. Beigemengt sind silberne Partikel, welche der Tinte Glanz verleihen sollen. Schauen wir, was die Füller dazu sagen.

Als erster kommt der neu erworbene Duke 209 mit Fude-Feder zum Einsatz. Er zeigt gleich die Stärken der Cornaline: Satter Fluß, aufregende Schattierungen, und, sehr zur Freude des Beobachters, ganz wenig Glitzereffekt. Das shading ist heftig.

Eine Überraschung bietet die imposante Feder des Diplomaten. Ich hätte gedacht, daß die Tinte hier dunkler aus der Feder fließt. Aber nein, sie ist sogar heller als beim Duke. Das shading ist auch stark ausgeprägt und ergibt beim Schreiben schöne Effekte.

Der an dieser Stelle eingesetzte Pilot Prera streikt bei der Cornaline, weil sich die Glitzerteilchen im Tintenleiter festsetzen und ihn verstopfen. Also muß der robustere Sailor Junior herhalten. Er macht seine Aufgabe gut. Auch hier ist die Tinte wiederum heller, was erstaunlich ist. Die Brauntöne sind hier fast weg und nur noch im shading erkennbar. Der Sailor ist der einzige, der die Silberpartikel verstärkt zeigt. Aber immer noch moderat.

Eine schöne Tinte! Mir gefällt sie recht gut. Der oft beschworene fleischfarbene Ton des Karneol fehlt hier dankenswerterweise. Herbin hat sich auf den orangebrauen Farbton konzentriert, der ein bißchen an Mandarine erinnert. Die Tinte eignet sich in einer fließfreudigen Feder gut zum Schreiben. Aber noch besser zum Zeichnen.
2018_12_16_Herbin_Cornaline_1_red.jpg
2018_12_16_Herbin_Cornaline_002_red.jpg
2018_12_16_Herbin_Cornaline_003_red.jpg

Schönen Restsonntag noch,
Tomm

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2836
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von NicolausPiscator » 16.12.2018 20:36

Auch, wenn ich weiß, dass die Vergrößerungen von Tintenschreib- und Farbproben so ne Sache sind, haben sie manchmal einen erstaunlichen Effekt: Die Cornaline gefällt mir zum Beispiel gar nicht, aber in der Vergrößerung des Medusatropfens ist sie die Sonne der Savanne und das gefällt mir.

Ich bin mit dem Einstellen meine Tinten der Woche im Verzug, dabei habe ich den Eindruck, dass das für manche etwas Interessantes geben könnte, denn sich haben mir auf sehr freundschaftliche Weise, ein paar Tinten eingedrängt, die ich gerade teste, die lade ich dann alle nächsten Sonntag hoch, wenn ich das Adventskalendertürchen vorbereite.

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 678
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von Knorzenbach » 23.12.2018 22:12

2018_12_23_Herbin_bleu_ocean_2_red.jpg

Liebe Freunde alles Schönen und Guten,

das Jahr geht mit der KW 52 zu Ende. Für mich war es tintentechnisch ein wildes und erfahrungsreiches Jahr. Viele Neuzugänge waren vorzustellen; aber auch ältere Tinten, die mich faszinierten, drängelten sich nach vorne und wollten „Tinte der Woche“ werden. Daran wird sich wohl auch im nächsten Jahr nichts ändern.
Letzte Woche habe ich die Cornaline ausgesucht, diese Woche wird es wiederum eine Glitzertinte, und wiederum von Herbin: die 1670 bleu océan. Ich dachte dabei hauptsächlich an das Silvesterfeuerwerk. Da ich die Tinte bislang nicht geöffnet hatte, war ich gespannt, was dabei herauskommt.

Die Tinte ist dunkelblau und gut gesättigt. Das shading ist enorm, auch ohne Goldpartikel. Ich war sehr gespannt, wie die Füller damit zurecht kommen.

Der Sailor mit der Fude-Feder trägt die bleu océan sehr gleichmäßig auf, dazu trägt natürlich die Sättigung bei. In den dunklen Partien sammeln sich die Glitzerteilchen, ansonsten sehe ich nicht viel davon, was sehr angenehm ist.
Der Diplomat Classic mit seiner breiten Feder schwelgt in der Tinte. Der breite Strich zeigt das Blau dunkler als der Sailor. Im shading glitzert es gewaltig.
Auf einen japanischen Füller mit extrafeiner Feder habe ich von vorneherein verzichtet, da klar war, daß sich die Tintenleiter mit den Partikeln zusetzen. Daher habe ich gleich den Pilot Custom Heritage 92 mit einer F eingesetzt. Er hat mit den Teilchen keine Probleme, ganz im Gegenteil. Er ist derjenige, der sie am besten aufs Papier bringt.Das Blau wird noch dunkler.

Ich habe die océan dieses Mal etwas opulent in Szene gesetzt, da ich finde, daß das Jahr 2018 würdig verabschiedet werden sollte. Mit dieser Glitzertinte gelingt das ganz gut: Nachthimmel und Feuerwerk. Mir gefällt die Tinte, aber nicht für den alltäglichen Einsatz. Jedenfalls nicht mit dem Glimmer. Auch das dunkle Blau für sich ist schön.

2018_12_23_Herbin_bleu_ocean_1_red.jpg
2018_12_23_Herbin_bleu_ocean_3_red.jpg
2018_12_23_Herbin_bleu_ocean_4_red.jpg

Schönen Restsonntag noch,
Tomm

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2836
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von NicolausPiscator » 26.12.2018 12:34

Liebe Tintenbegeisterte,

das Tintenjahr möchte ich nun, wie angekündigt, zu einem guten Abschluss bringen und Euch meine Tinten der Woche vorstellen:

Die KW 48 brachte mir aus vielen verschiedenen Gründen die Rouge von L'Artisan Pastellier ins Haus. Neugierig war ich auch sie, weil ich eigentlich die Tinten von L'Artisan Pastellier sehr schätze, weil sie etwas Leichtes und dennoch Bodenständiges haben, eine Frische und Duftigkeit, die mir sehr gut gefällt. Da ich im L'Artisan Pastellier-Spektrum nach einem kräftigen schönen Rot gesucht habe, dachte ich, dass es das Rouge sein könnte. Aber weit gefehlt, es ist ein leichtes und im Grund verliebtes Rot, das für mich in Richtung Rosa geht. Nicht hässlich, aber ganz und gar nicht die Farbe, nach der ich suche und überhaupt nicht die Tinte, mit der ich schreibe. Man kann wirklich nichts Schlechtes über sie sagen und für sich genommen ist sie hübsch. Aber die eine Woche im Lamy hat mir eigentlich schon genügt.

IMG_3539.jpg
KW 48/2018-L'Artisan Pastellier Rouge
IMG_3539.jpg (255.33 KiB) 530 mal betrachtet

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2836
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von NicolausPiscator » 26.12.2018 12:40

Und dann kamen mir in der KW 49 die Pure Pens-Proben an, die ich mir ganz schnell anschaute, um einen ersten Eindruck von ihnen zu erhalten, und sie dann nach und nach zu testen. Angefangen habe ich mit der Cadwaladr, im Gegensatz zu dem Rouge der KW 48 eine Wohltat für mich! Das ist ein Rot, wie ich es gerne mag, voll und dennoch klar, entschieden aber nicht brutal. Diese Tinte gehört für mich zu den großen Entdeckungen 2018. Ein großer Genuss für eine Tintenwoche.

IMG_3540.jpg
KW 49/2018-Pure Pens Cadwaladr
IMG_3540.jpg (237.01 KiB) 525 mal betrachtet

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2836
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von NicolausPiscator » 26.12.2018 12:44

Die KW 50 brachte mir die nächste Überraschung mit der Pure Pens Flower of Scotland eine lilafarbene Tinte mit einem Farbton, den ich so noch nicht gesehen habe: Ein maskulines Lila. Lilafarbene Tinten sind häufig etwas wässrig und in der Tendenz verwaschen oder haben etwas Künstliches oder Synthetisches. Das hat die Flotter of Scotland nicht. Lila ist echt nicht meine Farbe, aber bei dieser denke ich darüber nach, wie ich Lilaschreiben im Alltag unterbringen kann. Aber seht selbst:

IMG_3541.jpg
KW 50/2018-Pure Pens Flower of Scotland
IMG_3541.jpg (281.04 KiB) 521 mal betrachtet

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2836
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von NicolausPiscator » 26.12.2018 12:54

Die KW 51 war eine kleine Zumutung, aber sehr lehrreich! Wenn man sich die Pure Pens Pendine Sands - Ihr werdet es richtig gesehen haben: Auf meinem Probeblatt habe ich den Namen der Tinte falsch geschrieben, ja, so geht das, wenn man seiner Wahrnehmung vertraut und nicht nochmal im Internet auf der Pure Pens Seite guckt, ob man da alles richtig verstanden hat, was man so liest, was bei Walisisch sicherlich angeraten ist, aber Pandline Sands hörte sich für mich auch ganz schlüssig und für meine Rosamunde Pilcher verwöhnten Ohren Walisisch genug an - mit anderen Tinten dieses Farbtyps vergleicht (Red Fox von Montblanc, Itzamna von L'Artisan Pastellier zum Beispiel), dann stellt man fest, dass sie sehr warm ist. Das Kalte und Blutige ist bei ihr warm und freundlich. Das unterscheidet sie vor allem von der Red Fox, die für mich absolut unzumutbar ist. Der Fehlkauf des Jahres. Sie hat ein großes und immer warmes shading. Wenn Pendine Sands so aussehen, dann können sie nur wundervoll, willkommend und warm sein!

IMG_3542.jpg
KW 51/2018-Pure Pens Pendine Sands
IMG_3542.jpg (237 KiB) 519 mal betrachtet

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2836
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von NicolausPiscator » 26.12.2018 13:02

KW 52 dominierte die Cwm Idwal, auch sehr unaussprechlich, wenn man das so liest, der Sprecher von Pure Pens bekommt das besser als ich hin. Ich würde diesen Farbton als Petrol bezeichnen, manche vielleicht sogar als Grün oder eine Eau de Nil? Nein, diese Farbe ist nicht mein Stil, aber faszinierend ist sie dennoch und das ist für mich gar nicht so einfach auszumachen, warum. Ich finde sie eher kalt. Der Wechsel von den helleren in die dunklen Partien ist schwer, sie zieht unerbittlich in einen Abgrund, nicht brutal aber entschlossen und dieser Abgrund ist mysteriös und unergründlich, ob er schwarz, blau, grün oder gar nicht ist. Und dann geht der Blick wieder zu den helleren Partien hoch und dann schäumt das grüne Meerwasser. Diese Tinte ist eine geheimnisvolle See.

IMG_3543.jpg
KW 52/2018-Pure Pens Cwm Idwal
IMG_3543.jpg (243.8 KiB) 515 mal betrachtet

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2836
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Die Tinte der Woche (2018)

Beitrag von NicolausPiscator » 26.12.2018 13:06

Dies nun ist der Abschluss der Tinten der Woche im Jahr 2018! Und das Schlussbild soll mein Beitrag zum Adventskalender sein, den ich bei günstigerem Licht fotografiert habe. Ich danke Euch für Euer Interesse an diesem thread und vor allem dem fleißigen Knorzenbach für seine regelmäßigen Tintenbeiträge.

IMG_3544.jpeg
Das Ende der Tinte der Woche (2018)
IMG_3544.jpeg (226.67 KiB) 503 mal betrachtet

Gesperrt

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“