Soviel ist drin, in einem Fässchen

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Thom

Re: Soviel ist drin, in einem Fässchen

Beitrag von Thom » 29.01.2019 23:27

HeKe2 hat geschrieben:
29.01.2019 23:05
Gibst Du, wenn er fertig ist, dann den Verbrauch in km/ml und die Reichweite an? :)
An den gehe ich mal nicht mit Eisengallus ran, da rekapituliere ich das Projekt Rot und wasserfest. Dabei bin ich jetzt selbst gespannt, wie sich das einpegelt. :)

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 799
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Soviel ist drin, in einem Fässchen

Beitrag von HeKe2 » 30.01.2019 0:14

Zu dem Thema kann ich sagen: Registrars Ink hält ein halbes Jahr, dann ist sie leer. Da kann ich die Reichweite jetzt relativ genau angeben. Und meinen Lindauer lässt die unbeeindruckt. Muss mich aber bald nach neuem Stoff umsehen. :)
Beste Grüße
Hermann

Tintenfinger
Beiträge: 550
Registriert: 11.02.2016 18:39
Wohnort: Bayern

Re: Soviel ist drin, in einem Fässchen

Beitrag von Tintenfinger » 02.02.2019 16:46

Ich habe jetzt mal aufgepasst. Also, die letzten 2 Wochen habe ich im Online Vision EF eine lange Pelikan-Patrone (original 4001 violett) verschrieben, da ist soviel ich weiss ein bischen mehr als 1ml drin. Geschafft habe ich damit 22 Din-A-5-Seiten, teils in jedes Kästchen geschrieben, teils 3 Zeilen in 2 Kästchen. Dabei ist der Vision im Vergleich zu einigen anderen meiner EF Füller relativ durstig. Wenn ich denke, was ich da alles schreiben müsste, um ein Fässchen mit 50 ml leer zu kriegen ...
Ich glaube, ich muss aufhören, Tinte zu kaufen.

Susi

Bluescreen
Beiträge: 129
Registriert: 18.01.2018 6:54

Re: Soviel ist drin, in einem Fässchen

Beitrag von Bluescreen » 03.02.2019 10:37

Tintenfinger hat geschrieben:
02.02.2019 16:46
Wenn ich denke, was ich da alles schreiben müsste, um ein Fässchen mit 50 ml leer zu kriegen ...
Bei den Pelikan Edelstein Flacons, die fast bis zur Oberkante des Schraubgewindes gefüllt sind, musst Du dann schon mal 150 Seiten schreiben, bevor der sinkende Pegelstand überhaupt sichtbar wird ;)

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“