Schimmertinte und EF Feder..lohnt das?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 489
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Schimmertinte und EF Feder..lohnt das?

Beitrag von Mario Be » 23.01.2019 7:43

Mahlzeit,

ich hätte da gleich nochmal eine Frage.....jaja Neulinge ;)

Ich liebäugel mit der Diamine Shimmer in Grün, schreibe aber nur mit EF Federn. Lohnt es sich da überhaupt solch eine Effekttinte zu verwenden? Ich befürchte hier ist kommt der Effekt bei den dünnen Linien gar nicht zur Geltung.
Schreibt hier wer mit solchen Tinten und F oder EF Federn und kann mir seine Erfahrung mitteilen?

Gruß Mario

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 213
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Schimmertinte und EF Feder..lohnt das?

Beitrag von Narundil » 23.01.2019 10:01

Hallo Mario,

Auf die Frage kann man nur mit einem deutlich Jaein antworten:

Das hängt zum Einen von deinem Papier ab: Schreibst du beispielsweise auf Tomoe River oder Clairefontaine Triomphe (oder vergleichbare Papiere) hast du schon mal gute Chancen. Auf normalem Kopierpapier wird das eher schwierig.

Dann hängt es natürlich auch davon ab, wie nass deine Füller schreiben. Tendenziell sind EF Federn nie besonders nass, nicht zuletzt auch da der Strich sonst auf vielen Papieren breiter werden würde.
Ich hatte mal eine EF Feder, die ich habe mit vollem Bewusstsein SEHR nass eingestellt habe. Dadurch schrieb sie dann eher wie eine gute F, hat aber auch entsprechend gut mit den Shimmmer-Tinten gearbeitet und der Effekt war gut erkennbar (auf Clairefontaine Triomphe).

Es wäre also gut zu wissen, wie deine Füller schreiben, damit wir weiter helfen können :)

LG,
Steffen

Thom

Re: Schimmertinte und EF Feder..lohnt das?

Beitrag von Thom » 23.01.2019 15:49

Mario, wenn das "Lametta" im Füller drinnen ist, kommt's auch wieder raus, das sinkt auch nicht großartig in's Papier ein. Bei Farbstoffsheen ist es nochmal etwas anderes. Hier ist das Güldene der Schimmer und das Rote der Sheen.

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 489
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Schimmertinte und EF Feder..lohnt das?

Beitrag von Mario Be » 23.01.2019 19:49

Mahlzeit und Danke für euer Feedback.

Meine EF schreiben schon recht trocken würde ich sagen, hab aber auch mangels Erfahrung und Füller/Federvielfalt wenig Vergleich.

Glaube aber wirklich, dass es bei meinen Federn wenig bringen würde. Eine ist von Kaweco, die anderen beiden von China Füllern.
Hab vorhin im Netz noch nach Beispiel Bildern geschaut, und daher glaube ich, lohnen solche Tinten bei mir nicht. Schade, denn da gibt es wirklich schöne Sachen.
Hab noch nen Safari mit M Feder hier, aber damit schreibe ich nicht so gerne.
Vielleicht bearbeite ich Mal den Tintenfluss von einen der günstigen China Teile.... Hach....

Füchschen
Beiträge: 863
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: Schimmertinte und EF Feder..lohnt das?

Beitrag von Füchschen » 23.01.2019 20:45

Der Schimmer ist da aber nur im Winkel zu sehen. Ich finde es aber sehr gut, denn es ist halt eher versteckt.
Tintige Grüße Vanessa

RedWritingHood
Beiträge: 36
Registriert: 18.10.2017 22:01

Re: Schimmertinte und EF Feder..lohnt das?

Beitrag von RedWritingHood » 26.01.2019 10:40

Ich schreibe auch mit Glitzertinte und einer F-Feder. Und das funktioniert.

Pumukeline
Beiträge: 426
Registriert: 21.01.2016 18:13
Wohnort:

Re: Schimmertinte und EF Feder..lohnt das?

Beitrag von Pumukeline » 27.01.2019 12:32

Ich verwende auch gerne Schimmertinten und schreibe fast ausschießlich mit extrafeinen Federn. Meiner Erfahrung nach hängt es nicht ausschl.von der Feder ab, als eher dem Tintenfluss bzw. dem optimalen Zusammenspiel.
Liebe Grüße
Manuela

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“