Schwarz-blaue Tinte

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 213
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Schwarz-blaue Tinte

Beitrag von Narundil » 06.03.2019 10:27

Vielleicht gefällt dir noch Akkerman Dutch Masters Vermeer's Kobaltblauw. Das hat zwar auch einen grauen Ton mit drin, aber relativ wenig blau.
Sonst kommt mir spontan noch Private Reserve Ebony Blue in den Sinn.

LG,

Steffen

Quinpen
Beiträge: 35
Registriert: 09.02.2019 21:48

Re: Schwarz-blaue Tinte

Beitrag von Quinpen » 06.03.2019 16:47

Vielen Dank an alle! Bis her hat mich die diamine eclipse am meisten überzeugt
LG,
Quinpen ;)

Epaphras
Beiträge: 178
Registriert: 18.04.2018 10:45
Wohnort: bei Aachen

Re: Schwarz-blaue Tinte

Beitrag von Epaphras » 07.03.2019 12:53

Pelikan Edelstein Tanzanite

Graf von Faber Castel Midnight Blue

Mesonus
Beiträge: 303
Registriert: 11.07.2017 22:34
Wohnort: Hannover

Re: Schwarz-blaue Tinte

Beitrag von Mesonus » 08.03.2019 11:18

Ja, Tanzanite von Pelikan wäre auch meine erste Idee. Ansonsten kann ich hier noch Fritz Schimpf Gewitterwolke einbringen, aber die ist vielleicht schon wieder zu blau...

FF Jan
fritz_schimpf_gewitterwolke.jpg
fritz_schimpf_gewitterwolke.jpg (370.19 KiB) 363 mal betrachtet
Die Tinte macht uns wohl gelehrt, doch ärgert sie, wo sie nicht hingehört.
Geschrieben Wort ist Perlen gleich; Ein Tintenklecks ein böser Streich. - Johann Wolfgang von Goethe

snaefell
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2019 20:56
Wohnort: Dresden

Re: Schwarz-blaue Tinte

Beitrag von snaefell » 08.03.2019 12:12

Da ich beide Tinten gerade angetestet habe: de Atramentis Document Ink Dark Blue und "Guiseppe Verdi".

Quinpen
Beiträge: 35
Registriert: 09.02.2019 21:48

Re: Schwarz-blaue Tinte

Beitrag von Quinpen » 08.03.2019 13:38

Die wären mir dann doch auch schon etwas zu blau, aber danke :)
LG,
Quinpen ;)

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“