Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
stefanm
Beiträge: 36
Registriert: 21.01.2019 20:49

Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von stefanm » 24.03.2019 10:00

Guten Morgen in die Runde,

Seit der Weihnachtsmann kürzlich Eclat de Saphir lieferte schreibe ich damit alle Notizen. Mein Favorit.

Ich bin auf der Suche nach einer Tinte, die mit der Eclat de Saphir harmoniert und für Markierungen dienen soll.
Also Unterschreichen, Hervorheben oder abhaken.

Ich hatte Diamine Oxblood vorrätig und bisher verwendet. Das ist mir aber zu dunkel und zu zurückhaltend.

Ich hoffe dem einen oder anderen fällt etwas dazu ein. Einschränkungen bei der Farbfamilie gibt es nicht.
Aber die Hauptattraktion muss die Eclat de Saphir bleiben.
[Edit: Glitzertinten möchte ich keine verwenden.]

Gruß und Danke
Stefan

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2473
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von JulieParadise » 24.03.2019 10:12

Orange oder warmes Rot wäre auch meine erste Wahl. Dabei ist es Geschmackssache, wie auffällig es werden soll. Vielleicht hast Du ja von Diamine die Sunset, Blaze Orange oder Pumpkin? Poppy Red, Wild Strawberry oder Vermillion? Autumn Oak, wenn sie kräftig aus der Feder kommt, wäre die zurückhaltendere Variante, vielleicht auch Pilot Yu-Yake. Matador, 150. Anniv Carnival oder Red Dragon sind schon zu dunkel? Was ist mit Montblanc Corn Poppy Red oder J. Herbin Rouge Bourgogne?
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Frischling
Beiträge: 1116
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von Frischling » 24.03.2019 10:58

Hallo Stefan,

Versuche Herbin Orange Indien, oder wenn es dezenter sein soll ist mM auch grün bzw. türkis eine Option, Pelikan Edelstein Aventurine, oder Herbin Diabolo Menthe, die letztere ist braucht aber einen satten Tintenauftrag, sonst ist sie nur blass.

LG
Christa

Verne
Beiträge: 375
Registriert: 10.11.2013 11:00

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von Verne » 24.03.2019 11:09

Hallo Stefan,

ich mach es kurz, von den genannten gefällt mir die Diamine Poppy Red am besten. Ich habe beide Tinten hier und die Kombination hat schon was. Weitere “Probleme“ sind ja aber auch immer Füllhalter an sich, Federbreite und Papierwahl!

Gruß Marc
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

stefanm
Beiträge: 36
Registriert: 21.01.2019 20:49

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von stefanm » 24.03.2019 11:17

Danke schon mal.
Eine Menge Vorschläge, die ich nachschlagen werde.

Gruß
Stefan

stingray
Beiträge: 511
Registriert: 21.02.2014 9:29
Wohnort: Hamburg

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von stingray » 24.03.2019 12:00

@ Verne - bezüglich füllhalter und federbreite: versuch es doch mal mit einer 1.5 oder 1.9 in einem safari. wenn´s nicht passt hast du einen weiteren treuen füllhalter für´s leben für sehr wenig geld erworben.
als alternative empfehle ich gern die parallel pens von pilot. die liegen preislich zwischen 10,- und 15,- euro und sind verfügbar in den federbreiten 1.5, 2.4, 3.8 und 6.0

Verne
Beiträge: 375
Registriert: 10.11.2013 11:00

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von Verne » 24.03.2019 12:12

@stingray - Ich habe damit keine Probleme! Sollte nur ein Hinweis sein, dass Tinte in unterschiedlichen Füllhaltern und auf verschiedenen Papieren auch immer verschieden aussehen kann! Hab ich vielleicht missverständlich geschrieben :?
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2511
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von Strombomboli » 24.03.2019 14:31

Ich würde auch zu Orange raten, weil das die Komplementärfarbe zu Blau ist. Mit den Orange-Tönen von J. Herbin kenne ich mich nicht aus, womöglich sind die aber zu sanft. Yu-yake ist mein Lieblingsorange; da die aber deutlich mehr Shading aufweist als Éclat de saphir (auch mein Standardblau), würde ich die in diesem Fall nicht nehmen, um keine Unruhe aufs Blatt zu bringen. Also ein nichtschattierendes Orange. Mit Diamine-Tinten bist du da wahrscheinlich am besten bedient.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

kerstin61
Beiträge: 214
Registriert: 07.03.2014 22:20
Wohnort: bei Kiel

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von kerstin61 » 24.03.2019 16:31

Die Orange Indien von Herbin ist eher ein etwas schmutziges (trotzdem sehr schönes) Orange und springt weniger ins Auge. Ich persönlich würde wohl die Diamine Sunset bevorzugen (ein angenehmes, dennoch leuchtendes Orange) oder die schon genannte Poppy Red, wenn es eher Rot sein soll. Beide passen gut zu Saphire und sind schön leuchtende Farbtöne.
Liebe Grüße
Kerstin
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Joachim Ringelnatz)

stefanm
Beiträge: 36
Registriert: 21.01.2019 20:49

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von stefanm » 24.03.2019 18:09

Orange/Gelb kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich bin noch über zwei Pelikan Edelsteine gestolpert, weil ich schon fleissig nach all den anderen Tinten gesucht hatte.

In meine engere Auswahl nehme ich erstmal Pelikan Mandarin, Herbin Ambre oder Herbin Orange.
Zu weit ins Rote kann ich mir gerade nicht vorstellen.

Sehr gut fand ich auch den Vorschlag mit Grün reinzugehen. Pelikan Jade, Herbin Menthe und weil mit Gelb die Komplementärfarbe zu Blau etwas reinkommt, würde ich noch Herbin Olive probieren, auch wenn die sehr hell sein soll.

Ich werde auch nach vergleichbaren Tönen bei Diamine recherchieren und dann schauen, was ich leicht beschaffen kann. Ziel wäre es eine Gelb/Orangene und eine Grüne zu kaufen. Juckt mir schon richtig in den Fingern. Passt auch gut zu meinen übrigen Tinten, weil ich in die Richtung nichts habe.


Gruß und Danke
Stefan

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2511
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von Strombomboli » 24.03.2019 19:24

stefanm hat geschrieben:
24.03.2019 18:09
und weil mit Gelb die Komplementärfarbe zu Blau etwas reinkommt
Orange ist die Komplementärfarbe zu Blau! Gelb ist die Komplementärfarbe zu Lila/Violett.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

stefanm
Beiträge: 36
Registriert: 21.01.2019 20:49

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von stefanm » 24.03.2019 20:24

Strombomboli hat geschrieben:
24.03.2019 19:24
stefanm hat geschrieben:
24.03.2019 18:09
und weil mit Gelb die Komplementärfarbe zu Blau etwas reinkommt
Orange ist die Komplementärfarbe zu Blau! Gelb ist die Komplementärfarbe zu Lila/Violett.

Richtig. Ich dachte in die Richtung... wenn schön grün, dann mit Gelbstich und damit in die Nähe von Orange.


Gruß
Stefan

stefanm
Beiträge: 36
Registriert: 21.01.2019 20:49

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von stefanm » 24.03.2019 21:24

Rohrer Klinger Helianthus fält mir gerade noch ein.
Könnte sehr gut passen.

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2511
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Kontrast zu Eclat de Saphir zum Markieren

Beitrag von Strombomboli » 24.03.2019 21:27

stefanm hat geschrieben:
24.03.2019 21:24
Rohrer Klinger Helianthus fält mir gerade noch ein.
Gute Idee!

edit: und gerade will sie jemand verkaufen ...
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“