Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

(älter als 30 Jahre)

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1227
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Will » 17.05.2019 13:00

Hallo Oldie-Liebhaber,

mir ist da vor kurzem ein Kaweco Sport Kolbenfüllhalter Modell Nr. 12 A ins Netz gegangen. Eine Modellbezeichnung, die ich noch nie in freier Wildbahn angetroffen habe. Beim Auspacken durfte ich dann feststellen, dass es sich um einen Füllhalter in hervorragendem Zustand handelt und einem bestens erhalten Guilloche. Dies reizte mich nun 3 Generationen des Kaweco Sport mit Guilloche nebeneinander abzubilden. Ich finde, der 12 A macht sich neben dem 112 Kolbenfüller und dem 609 Safety wirklich gut.

Ich frage mich nun, ob der 12 A seltener produziert wurde oder mir dieser in der letzten 15 Jahren einfach nur noch nie aufgefallen ist, weil das Guilloche womöglich abgegriffen war. Wenn jemand etwas dazu sagen kann, würde ich mich freuen.

Herzliche Grüße in die Runde

Gerd
Dateianhänge
IMG_20190517_123231.jpg
IMG_20190517_123231.jpg (360.5 KiB) 928 mal betrachtet
IMG_20190517_123545.jpg
IMG_20190517_123545.jpg (353.63 KiB) 928 mal betrachtet
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
parker_pen
Beiträge: 302
Registriert: 17.06.2017 14:33

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von parker_pen » 17.05.2019 13:38

Will hat geschrieben:
17.05.2019 13:00
Hallo Oldie-Liebhaber,
Lieber Gerd,

ich bin geplättet, die drei sind allesamt ein Traum. Der 12A mit einen solch schönen Guilloche habe ich auch noch nicht gesehen. Und der Safety steht ja schon lange auf meiner Habenwollen Liste auf Platz eins. Leider kann ich dir zu deinem 12A so leider nichts beitragen, habe mir aber mal mein Modell 12A schnell nochmal angeschaut (war mir nicht ganz sicher), aber habe bei meinem auch dieses Guilloche, allerdings nur auf der Hartgummikappe (nicht auf dem Füllerkorpus). von den 112A habe ich auch zwei Modelle und einen dazugehörenden Drehbleistift 19 mit herrlichem Guilloche.

mein Glückwunsch und viel Freude damit, und vielleicht zeigst du sie uns ja mal auf unserer baldigen Saarpfalz Penshow ;)
Liebe Grüße
Torsten

Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit. "Mark Twain"

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1227
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Will » 18.05.2019 12:32

Lieber Thorsten,

freut mich, dass Dir die drei gefallen. Die Bleistifte hab ich auch in den verschiedenen Größen. Mir fehlen glaube ich nur noch zwei, die schon etwas späteren Baujahres sind.

Zeig doch mal Deinen 12 A, der würde mich interessieren, da er ja anders gemacht ist.

Zu Pen-Shows nehme ich normalerweise nicht viel mit, ich schaue aber, dass ich daran denke, dann kannst Du Dir die Sportler auch gerne in Natura ansehen.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

Viele Grüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 3053
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von stift » 18.05.2019 13:33

Hallo
12 A war ein Herren Modell aus den 1954er Jahre,und dazu gab es auch den Bleistift als Set.
Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

Benutzeravatar
parker_pen
Beiträge: 302
Registriert: 17.06.2017 14:33

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von parker_pen » 18.05.2019 14:21

Lieben gerne lieber Gerd,
Will hat geschrieben:
18.05.2019 12:32
Zeig doch mal Deinen 12 A, der würde mich interessieren, da er ja anders gemacht ist.
wobei ich hab ihn hier auch schon mal kurz ins Gespräch gebracht.
viewtopic.php?f=58&t=19555

Die Guilloche ist leider Altersbedingt auf der schon recht verfärbten Hartgummi Kappe nur noch sehr schwach zu erkennen. Ich hoffe ich konnte es mit der Handykamera einigermaßen gut festhalten. Den Clip habe ich ihm mal verpasst, da von Anfang an der Ring am Kappenkopf gefehlt hat.

Wie Harald schon so schön zu Gespräch brachte, waren der 12 und der 12A die Herren Modelle, wogegen der 11er (auf meinem letzten Foto meiner ganzen Familie) das Damen Modell war (diese sind echt winzig und putzig). Mir ist nicht bekannt, ob Kaweco danach je wieder ein extra Damen Modell auf den Markt gebracht hatte.
Bei meinem Drehbleistift hatte ich mich vertippt, es ist kein 19er sondern ein noch etwas älterer 18er.

Mein Kaweco Reiseetui dient hier vortrefflich als meine Sammelmappe für meine Älteren Semester.
Darin habe ich:
2x 112A
2x 11
1x 12
1x 12A
1x V12
1x V16
1x 18 Drehbleistift
1x 619 Kugelschreiber
Dateianhänge
IMG_5696.jpg
IMG_5696.jpg (585.98 KiB) 780 mal betrachtet
IMG_5697.jpg
IMG_5697.jpg (632.82 KiB) 780 mal betrachtet
IMG_5698.jpg
IMG_5698.jpg (333.73 KiB) 780 mal betrachtet
IMG_5699.jpg
IMG_5699.jpg (350.68 KiB) 780 mal betrachtet
Liebe Grüße
Torsten

Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit. "Mark Twain"

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1227
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Will » 18.05.2019 15:21

Hallo Harald,

lieben Dank für Deinen Hinweis. Bei meinen Sport Füllhaltern bin ich mit meiner Sammlung auf einem guten Weg. Allerdings habe ich die ersten Safeties vor 1934, also vor dem Modell Nr. 9, nicht, die wären ein Knaller. Das erste Patronenmodell ist auch nicht in meiner Sammlung, da ich mich für das Füllsystem nicht erwärmen kann. Bei den Bleistiften fehlen mir auf jeden Fall noch die Modelle 884, 839 und der 840 jeweils mit der Druckknopfmechanik. Das hat sich irgendwie bis jetzt nicht ergeben. Dann fehlt auch noch der 11 A Füllhalter sowie die farbigen Modelle der späteren Jahre. Bei den schwarzen bin ich nun aber fast vollständig.

Hey Thorsten,

vielen Dank für's Zeigen. Dein 12 A ist wirklich völlig anders. Die Kappe hat deutlich weniger Seiten, als bei meinem, eine andere Guillochierung und sieht für mich mehr nach einem 112 aus. Der Korpus ist dafür ganz ohne Guilloche. Vielleicht ein Modell aus der Übergangszeit oder evtl. ein Modellmix? Ich kann ihn jedenfalls nicht eindeutig zuordnen und die Kaweco-CD hilft mir dabei ebenfalls nicht weiter, da die späteren A-Modelle auch nicht abgelichtet sind. Jedenfalls ist es spannend so ein Modell zu sehen, da die Markierung auf dem Korpus ja zweifelsfrei 12 A lautet.

Herzliche Grüße in die Runde

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
parker_pen
Beiträge: 302
Registriert: 17.06.2017 14:33

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von parker_pen » 18.05.2019 15:31

Da ich ja den 12A in Guilloche bisher auch noch nicht kannte (dank dir aber jetzt ja), was natürlich meine suchen Liste jetzt nicht gerade kleiner macht :o, war ich mir auch nie ganz sicher, ob meiner nicht ein zusammengewürfelter ist.

Die Kappe, da hast du Recht, das war mir direkt so gar nicht aufgefallen, hat deutlich weniger Seiten. die muss dementsprechend ja dann von einem 112er sein.

egal, gerade mit dem Clip habe ich ihn eigentlich ganz gerne ;)
Liebe Grüße
Torsten

Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit. "Mark Twain"

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1227
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Will » 18.05.2019 16:00

Ich habe auch einige Füllhalter, die nicht mehr ganz im Originalzustand sind, mit welchen ich aber trotzdem gerne schreibe.

Außerdem gibt es immer wieder Kuriositäten. Ich habe z. B. einen Kaweco Sport ohne Schriftzug auf der Kappe und ohne Modellbezeichnung. Die Feder ist eine aus Stahl in bicolor mit der Kaweco-Punze und in der Kappenkrone ist das Kawecologo eingelassen. Material- oder Produktionsfehler kann ich keine feststellen, entsprechend dürfte es kein Ausschuss sein. Ich gehe davon aus, dass es ein regulärer 112 A ist, doch wie gesagt, völlig ohne Markierungen. Die alte Korkkolbendichtung ist übrigens noch immer geschmeidig und dicht. Bevor ich ihn befüllt habe, war der alte Sportler noch gänzlich unbenutzt.

Viele Grüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
parker_pen
Beiträge: 302
Registriert: 17.06.2017 14:33

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von parker_pen » 18.05.2019 16:17

Das hört sich für mich nach was ganz besonderem an, evtl. ein Prototyp zu Anschauungszwecken, bevor die Produktion losging. Die zweifarbige Peilfeder kenn ich auch nur von Bildern. Zwei meiner Modelle haben zwar auch die große Pfeilfeder, aber nur einfarbig
Liebe Grüße
Torsten

Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit. "Mark Twain"

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1227
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Will » 18.05.2019 16:26

parker_pen hat geschrieben:
18.05.2019 16:17
Das hört sich für mich nach was ganz besonderem an, evtl. ein Prototyp zu Anschauungszwecken, bevor die Produktion losging. Die zweifarbige Peilfeder kenn ich auch nur von Bildern. Zwei meiner Modelle haben zwar auch die große Pfeilfeder, aber nur einfarbig
Die Vorstellung eine Prototyps ist zwar nett, diese halte ich jedoch für wenig wahrscheinlich. Ich glaube eher, da ist was vom Laster gefallen ;-)
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Zollinger
Beiträge: 1882
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Zollinger » 18.05.2019 17:46

Lieber Gerd
Das ist ein sehr interessanter Füller. Ich selber hab einen 12G, der aber völlig anders aussieht. Einen Sport der 3. Generation mit Guilloche habe ich bis jetzt noch nicht gesehen (was natürlich nichts heissen will).
Aber auch im Kaweco Buch finde ich gerade keinen....das ist spannend!
Z.

BildKaweco Sport 12G 1 von -C.M.Z-
Bild

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 666
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Knorzenbach » 19.05.2019 0:19

Aber auch im Kaweco Buch finde ich gerade keinen
Kaweco-CD hilft mir dabei ebenfalls nicht weiter
Ich bin nicht der Vintage-Kenner und habe auch sonst keine Ahnung von alten Schreibgeräten, ich bin halt nur ein "bloody user". Ich habe den Faden dennoch mit Interesse verfolgt, weil sich mir folgende Frage aufdrängt: Gibt oder gab es denn werkseits kein Interesse daran, alle Füller, die hergestellt wurden, zu dokumentieren? Die Teutonen sind doch sonst immer so pingelig, wenn es um Datenerfassung geht. Oder sind die oben genannten Kawecos Hybride, die mehr oder weniger durch Zufall in Umlauf kamen?

Ich weiß, diese Frage ist off topic und betrifft auch andere Hersteller. Ich will das als Fallbeispiel verstanden wissen. Aber interessieren würde es mich dennoch...

Gruß,
Tomm

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1227
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Will » 19.05.2019 1:22

Lieber Christof,

was ich übrigens noch nicht erwähnt hatte, die Kappe des 12 A ist noch aus Ebonit. Diese riecht eindeutig nach Schwefel. Der Korpus muss aus Celluloid sein.

Da ich die Sportler ja sammle, meinte ich mich grundsätzlich damit auszukennen. Eine vergleichbares Modell kann ich mich jedoch nicht entsinnen, schon einmal gesehen zu haben. Die Netzrecherche hat leider auch nichts hergegeben. Ich finde lediglich die Bezeichnung auf der Kaweco-CD, jedoch keine entsprechenden Bilder.

Jetzt hoffe ich auf unsere Experten.


Lieber Tomm,

natürlich wurde und wird alles festgehalten sowie dokumentiert. Als bestes Beispiel dient hier z. B. das Skizzenbuch von Kaweco. Das Teil ist wirklich toll. Allerdings gilt dies maximal für die Zeit des Bestehens eines Unternehmens. Der Stellenwert eines Unternehmens ist für gewöhnlich mit seinem wirtschaftlichen Erfolg verbunden. Mit dem Bankrott ist der Stellenwert im Keller. Was verwertbar ist, wird liquidiert, so zum Beispiel auch Patente von aktuellem Interesse. Abgelaufene Patente und Altmodelle sind als solche nicht mehr von Wert. So geht auch die Dokumentation eines Unternehmens den Weg alles irdischen. Lediglich persönliche bzw. sentimentale Interessen bewahren alte Dokumente vor der Vernichtung. Im Falle von Kaweco haben wir mehrfachen Bankrott, Unternehmensfusionen sowie zwei Weltkriege, die Verlagerung des Firmensitzes sowie Generationenwechsel der Unternehmensleitung. Eine Industriebrache blieb nicht zurück, die zum Denkmal erklärt worden wäre. Alle Gebäude wurden einer neuen Verwendung zugeführt. Bei den heute politisch Verantwortlichen gibt es kein Bewusstsein mehr für den ehemals bedeutenden Industriezweig der Region, in welchem tausende in Lohn und Brot standen und dessen Niedergang schon bald 70 Jahre zurück liegt. Das etwas breitere Interesse entstand ja auch erst als der letzte Rest von Kaweco wenigsten schon 20 Jahre geendet hatte. Nur der herkulischen Leistung unermüdlicher einzelner ist es zu verdanken, das wir geschichtlich interessierte Füllhalterenthusiasten und Sammler heute überhaupt auf etwas zugreifen können. Die Hauptleistung wurde noch vor der Zeit des Internets vollbracht, als Stadtarchive noch nicht digitalisiert und diese sowie Keller und Müllcontainer von Hand durchforstet werden mussten und ehemalige Mitarbeiter als auch Anteilseigner noch zu Lebzeiten Auskunft geben konnten. Archäologie ist ein Begriff, der sich hier wenigsten in Teilen aufdrängt. Ein Hort solchen Wissens ist z. B. Frodo mit seinem wunderbaren Museum in Heidelberg. Daneben gibt es noch die Bücher und CDs, welche von Michael Gutberlet zusammen mit Gerhard Brandl herausgebracht wurden. Auf viel mehr können wir nicht zurückgreifen. Es gibt keinen Tintenturm und auch keinen Archivar, nur offene Fragen, die vielleicht irgendwann beantwortet werden können oder womöglich auch nie.

Herzliche Grüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 666
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Knorzenbach » 19.05.2019 22:58

Archäologie ist ein Begriff, der sich hier wenigsten in Teilen aufdrängt
Danke für Deine erschöpfende Auskunft, Gerd.

So, dann haben wir also materielle Zeugnisse aus längst vergangenen Zeiten, Artefakte, für die wir Füllerverrückten alles daran geben, deren Herkunft und Verbreitung zu erforschen. Eine Form von "Industriearchäologie" der Neuzeit. Ein wahrlich lohnendes Terrain, aber je mehr Zeit vergeht, desto schwieriger wird es. Wie immer eigentlich. Um so wichtiger ist die Kommunikation untereinander, von denen, die solche Industrieartefakte besitzen und die vielleicht über die Herkunft des Füllers berichten können.

Das wäre wünschenswert.

Gruß,
Tomm

Benutzeravatar
Autodidakt
Beiträge: 156
Registriert: 16.03.2008 13:35

Re: Kaweco Sport Guilloche 3 Generationen

Beitrag von Autodidakt » 20.05.2019 21:50

Hallo Gerd ,
ich sehe das leider auch so wie Du.
Als Nachfolger einer kleinen Spielzeugfirma, habe ich so einiges mitbekommen, z.B. als mein Opa seine Firma aufgelöst hat (in den 1970er Jahren) ging es mit dem Blechspielzeug sammeln gerade los. Ich kann mich erinnern, dass mein Opa ganz stolz war, als ein Objekt auf einer Auktion 80 DM gebracht hat. Aus vielen Restbeständen wurde danach noch einiges gefertigt. Leider hatte die Firma auch nicht die Möglichkeit, eine Dokumentation von dem hergestellten Spielzeug zu erstellen, das war damals noch nicht wichtig.
Als Nachkomme finde ich dies furchtbar, dass vom Unternehmen nichts dokumentiert ist. Alles ist damals auf den Müll gewandert oder vom Alteisenhändler abgeholt geworden

Vor Jahren habe ich die Möglichkeit gehabt, ebenfalls Restbestände eines kleinen Füllerherstellers aufzukaufen, bevor die Reste auf dem Müll landeten.
Auch ich habe einige Füller zusammen gebaut und veräußert. Ich weiss von drei Füllerherstellern, wo Kistenweise die Restbestände nach dem Konkurs von den Käufern zusammen gebaut und verkauft wurden.

Hier zwei Kulis mit der Bezeichnung 618 und 619 ,wie man sieht ist der 618 etwas größer
KaWeCo Kuli 618-619.jpg
KaWeCo Kuli 618-619.jpg (146.74 KiB) 483 mal betrachtet
Und ein Foto von den Münzen, auch diese sind unterschiedlich.
Kaweco-sport-anhängert.jpg
Kaweco-sport-anhängert.jpg (218.94 KiB) 483 mal betrachtet
Gruß Robert

Antworten

Zurück zu „Alte Schreibgeräte/Oldies“