Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3479
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von meinauda » 17.11.2019 10:19

Die Lamy crystal Topas ist leider nicht so papierfreundlich wie ich es bei der ‚normalen‘ Lamytinte gewohnt bin.
Gruß

Else Marie

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 535
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von pelikanjog » 17.11.2019 12:36

Vielen Dank allen für die Beratung.

Ich finde sie kenntnisreich, nicht "besserwisserisch" und werde versuchen, Proben zu ergattern.

Mal sehen, wann ich dazu Muse habe.

LG Hansjürgen

Thom
Beiträge: 904
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von Thom » 17.11.2019 13:17

pelikanjog hat geschrieben:
16.11.2019 18:44
... oder gar Lila ...
pelikanjog hat geschrieben:
17.11.2019 12:36
... nicht "besserwisserisch" ...
Moment mal. Bei Lila müsste ein bisschen Gelb rein. :)

V.G.
Thomas

Thom
Beiträge: 904
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von Thom » 17.11.2019 14:45

Ich will mal noch die Terre de Feu verlinken, ich weiß ja nicht, ob diese vielleicht etwas wäre.

https://www.youtube.com/watch?v=5hsshPAqCgI

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 729
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von Knorzenbach » 17.11.2019 15:17

Hallo Hansjürgen,


da ich gerade dabei bin, meine Tinten nach Farben zu sortieren, dachte ich mir, daß die Zusammenstellung meiner braunen und braunähnlichen Tinten hier hilfreich sein könnte. Schaden kann´s nix, woll?

Vielleicht hilft es Dir ja beim Aussuchen.
2019_11_17_Braun_1_red.jpg
2019_11_17_Braun_1_red.jpg (246.62 KiB) 461 mal betrachtet
2019_11_17_Braun_2_red.jpg
2019_11_17_Braun_2_red.jpg (256.26 KiB) 461 mal betrachtet
2019_11_17_Braun_3_red.jpg
2019_11_17_Braun_3_red.jpg (245.21 KiB) 461 mal betrachtet
2019_11_17_Braun_4_red.jpg
2019_11_17_Braun_4_red.jpg (165.68 KiB) 461 mal betrachtet
2019_11_17_Braun_5_red.jpg
2019_11_17_Braun_5_red.jpg (153.9 KiB) 461 mal betrachtet

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 729
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von Knorzenbach » 17.11.2019 15:19

2019_11_17_Braun_06_red.jpg
2019_11_17_Braun_06_red.jpg (173.62 KiB) 460 mal betrachtet
2019_11_17_Braun_7_red.jpg
2019_11_17_Braun_7_red.jpg (159.83 KiB) 460 mal betrachtet
2019_11_17_Braun_8_red.jpg
2019_11_17_Braun_8_red.jpg (179.57 KiB) 460 mal betrachtet
2019_11_17_Braun_9_red.jpg
2019_11_17_Braun_9_red.jpg (167.24 KiB) 460 mal betrachtet

Da es heute nur ein Mal Nacht ist, sind die Bilder dementsprechend.

Gruß,
Tomm

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 558
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von sanphoemo » 17.11.2019 15:22

Eine tolle Übersicht, danke!

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 895
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von HeKe2 » 17.11.2019 15:23

Knorzenbach hat geschrieben:
17.11.2019 15:17
Schaden kann´s nix, woll?

Vielleicht hilft es Dir ja beim Aussuchen.
Garantiert schadet die Liste nix.
Tolle Liste.
Hilft nicht nur Hansjürgen.
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 535
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von pelikanjog » 17.11.2019 16:55

Hallo Tomm,

das schadet gewiss nicht. Vielen Dank!
Hast du eine, zwei, drei oder viele Lieblingsfarben oder fixen dich alle an (Sammler - wie ich bei Füllern) ?

Manche Tinten habe ich selbst schon, sie wirken aber auf mich in deinen Bildern anders als in meiner Schrift. Shading.

Ich komme halt von der Pelikan 4001 königsblau her. Da ist nmM das Schriftbild relativ homogen, jedenfalls bei meinen (bevorzugten) F-Federn. Klar in OBB wirkt jede Tinte anders als bei F oder EF.

Kolateral"schaden": Das macht die Wahl schwerer, zumal viele Tinten ganz unterschiedliche Partien haben.

Aber ich bin sicher, dass ich 2 oder 3 Lieblingstinten in Braun finden werde. Es muss ja nicht nur eine, die Tinte sein.

Hansjürgen

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2864
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von NicolausPiscator » 17.11.2019 17:37

Das glaube ich auch... mir ging es vor einiger Zeit ganz ähnlich. Und nach und nach habe ich einige braune Lieblingstinten gefunden. Ich mag knackige Bitterschokolade gerne...

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 729
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von Knorzenbach » 17.11.2019 20:42

Hallo Hansjürgen,
Hast du eine, zwei, drei oder viele Lieblingsfarben oder fixen dich alle an (Sammler - wie ich bei Füllern) ?
bekanntermaßen zeichne ich viel und da ist mir natürlich jede Farbe willkommen. Aber Highlights habe ich dennoch: Das ist die unvergleichliche Colorverse Voyager Golden Record, gleich gefolgt von der Diamine Terracotta. Ich mag´s also warm. Zum Schreiben mag ich einige der hier vorgestellten Tinten nicht verwenden, weil sie mir zu hell sind, andere sind zu flüssig. Für mich jedenfalls.

Du kannst für Tinte im Füller davon ausgehen, daß sie im Schriftbild so erscheint, wie die ersten Schwünge der jeweiligen Linie, also dunkler wie am Ende. Und was die Konstanz anbelangt, das siehst Du gut, welche Tinten viel shading haben und welche nicht. Deswegen habe ich bei meiner Zusammenstellung auch eine 5mm Kalligraphiefeder benutzt. Die zeigt so manche Offenbarung.

Gruß,
Tomm

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 535
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von pelikanjog » 18.11.2019 10:27

Danke Tomm !,

du hast mir Einsichten vermittelt, die zu finden, ich alleine wohl einige Zeit gebraucht hätte.

Ich habe mich schon gefragt wie du diese breiten Linien fertiggebracht hast. Das ist offensichtlich ja mit keinem Pinsel- oder Wattestift gemacht.
Und da ich nicht zeichne, wusste ich nicht, dass es 5 mm breite Federn gibt. Die machen Sachen sichtbar .. !

Der Hinweis auf die Farbnuance am Beginn bestätigt meine Beobachtungen von wegen die Helligkeit.
Mein Brieffreund allerdings meinte kürzlich, meine Schrift wäre am Ende des Briefes dunkler, was mir nicht ganz erklärlich ist, ist die Oxydation an der Feder durch Lagern des Füllers doch bei den ersten Buchstaben für das Dunkle mitentscheidend.

Von daher meine Frage nach der "Oxydation" der braunen Tinten (im Gegensatz zu meinen Eindrücken bei Braun oder Schwarz).

Hansjürgen

Thom
Beiträge: 904
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von Thom » 18.11.2019 10:59

pelikanjog hat geschrieben:
18.11.2019 10:27
... ist die Oxydation an der Feder durch Lagern des Füllers doch bei den ersten Buchstaben für das Dunkle mitentscheidend ...
Bei "normalen" Farbstofftinten ist es die Verdunstung. Eisengallustinten haben ihre eigenen Regeln.

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 535
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von pelikanjog » 18.11.2019 11:06

Hallo Thomas,

ja, richtig: Verdunstung, nicht Oxydation.

Hansjürgen

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 729
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Optische Wirkung bei (braunen) Tinten

Beitrag von Knorzenbach » 18.11.2019 23:35

Ein Hallo in die Runde!

Meine Übersicht zu den braunen Tinten ist offenbar auf Interesse gestoßen, was mich natürlich freut. Ich habe mir heute Abend den Kopf zerbrochen, welche Tinte ich für mein nächstes Porträt verwende, und da war diese Übersicht recht hilfreich.

Ich habe letzte Woche zwei weitere Listen erstellt, und zwar zu den Farben Orange und Blaugrün. Ich will das mit anderen Farben bei Gelegenheit fortführen. Falls weiterhin Interesse besteht, könnte ich diese Listen in das Forum "Tintenbetrachtungen" einstellen. Es sind de facto natürlich keine Rezensionen, aber ich denke, da wären sie am besten aufgehoben. Was meint Ihr?

Gruß,
Tomm

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“