Tibaldi Modello 60 Green

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
NBECK
Beiträge: 47
Registriert: 13.02.2018 16:58

Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von NBECK » 29.12.2019 22:01

DSC02736.JPG
DSC02736.JPG (158.66 KiB) 1454 mal betrachtet
Eine italienische Traditionsmarke wurde wieder ins Leben gerufen, diesmal Tibaldi. Bin zufällig über sie gestossen und habe mich sofort in den Tibaldi Modello 60 in Grün verliebt, den ich hier kurz vorstellen möchte. Ein recht grosser Füller, der aber nicht zu schwer ist, wird mit Tintenpatronen oder mitgelieferten Konverter geliefert.
DSC02740.JPG
DSC02740.JPG (160.19 KiB) 1454 mal betrachtet
Verarbeitungsqualität ist tadellos, Highlight des Füller ist der Tintenleiter, der wohl eine Eigenkreation ist weil ich ihn sonst nirgendwo gesehen habe. Die Stahlfeder dürfte wohl von Bock sein mit dem üblichen draufgelaserten Herstellerlogo, um ihr ein Vintagelock zu verleihen haben sie die Oberfläche der Feder nachbehandelt (ich vermute mit Stahlwolle).
DSC02738.JPG
DSC02738.JPG (162.67 KiB) 1454 mal betrachtet
DSC02739.JPG
DSC02739.JPG (161.16 KiB) 1454 mal betrachtet
Die F-Feder ist wirklich eine feine Feder und nicht irgendwas sonst, Schreibverhalten ist tadellos, wirklich alltagstauglich was man nicht von jedem hochpreisigen Füller behaupten kann.Und er gehört zu den "trockenen" Füller, schreibt nicht so nass wie ein Lamy 2000 oder der Cleo Classic.
DSC02741.JPG
DSC02741.JPG (160.26 KiB) 1454 mal betrachtet
Zuletzt der Preis, den ich als marktüblich bezeichnen würde, für einen italienischen Markenfüller mit Stahlfeder zahlt man nun halt eben um die 160 Euro - natürlich zuviel ...
Den Modello 60 gibt es in mehreren Farbvaianten und den üblichen Federstärken.Zwei weitere Modelle von Tibaldi sind momentan erhältlich, bin mal gespannt wie sich die altneue Marke entwickelt.
P.S.: die Bilder sind hoffentlich aussagekräftig und das Vergleichbild mit dem Cleo Skribent Classic zeigt wie gross der Tibaldi ist

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1541
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von ichmeisterdustift » 30.12.2019 10:26

Ein schöner Füllhalter, Norbert,
der mir irgendwie bekannt vorkam. Und siehe da, meine Erinnerung trügt mich nicht:
https://www.google.de/search?biw=1273&b ... CAY&uact=5
Molteni Curukova, den hatte ich in zwei Ausführungen: Acryl schwarz und Ebonite rotbraun

Es gibt eine Herstellerseite: www.moltenipen.com , ein recht junges Unternehmen (gegründet 1995) mit Sitz in Miami. Google weist aber auch Molteni von Bexley und Armando Simoni aus.
Die Tibaldi-Seite ist noch im Aufbau, ich kann noch kein Impressum aufrufen. Bin gespannt, wer da letztlich mit drin hängt ;)

Beste Grüße,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

miel
Beiträge: 1417
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von miel » 30.12.2019 12:06

mhm ... es gibt Tibaldi by Montegrappa ... und das schon seit längerem.
Bekommt Tibaldi "nur" eine eigene Seite, oder ist das was ganz anderes?

NBECK
Beiträge: 47
Registriert: 13.02.2018 16:58

Re: Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von NBECK » 30.12.2019 16:46

Nun Tibaldi Pen baut nur die alten Modelle der Firma aus dem letzten Jahrhundert nach, sie behaupten nicht völlig neue Modelle zu entwickeln - wer also von wem abgekupfert hat ist eine Frage die man bei Tibaldi wie bei allen anderen Herstellern müssig ist, sucht man findet man fast immer einen historischen Vorläufer des aktuellen Füllerdesigns.
Wer momentan der aktuelle Besitzer ist konnte ich bislang nicht ermitteln, es scheint wohl laut google nicht mehr Montegrappa zu sein (wofür die Preise sprechen, Montegrappa würde sie teurer verkaufen)
Grüsse
Norbert

miel
Beiträge: 1417
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von miel » 30.12.2019 19:19

... also was die Preise anbelangt - zumindestens die auf der Website von Appelboom -, sieht mir das durchaus nach Montegrappa aus:

https://appelboom.com/tibaldi/

(Der Stil im übrigen auch ...)

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2049
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von hoppenstedt » 30.12.2019 21:19

Oha, sehr interessant! An den alten Tibaldis bin ich schon gelegentlich "hängen geblieben".
Und dann kommt auch noch Montegrappa ins Spiel... Hm... :o

Zunächst einfach mal Danke für die Vorstellung und die Bilder!
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

NBECK
Beiträge: 47
Registriert: 13.02.2018 16:58

Re: Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von NBECK » 30.12.2019 23:23

Richtig: es sind noch viel hochpreisige Tibaldis auf dem Markt die definitiv aus der Monetgrappa-Zeit stammen, wohl Lagerbestände die nicht abverkauft wurden, die neuen Modelle sind dagegen preislich im Rahmen geblieben.
https://www.stilografica.it/prodotti/pe ... k-6739.htm.
Ob Montegrappa weiterhin die Namensrechte an Tibaldi besitzt oder sie jemand gekauft hat weiss ich nicht, es scheint mir aber so als gäbe es einen neuen Besitzer (eigene Website, eigene Manufaktur und Nachbau historischer Füllermodelle zu (noch) bezahlbaren Preisen).
Wird irgendwann rauskommen
grüsse
norbert

NBECK
Beiträge: 47
Registriert: 13.02.2018 16:58

Re: Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von NBECK » 25.02.2020 9:49

Nachtrag: die offizielle Homepage von Tibaldi pens (www.tibaldi.it) ist aufgeschaltet. Hinsichtlich des Tintenleiters wird meine Vermutung bestätigt: er ist eine Eigenproduktion und aus Ebonite gefertigt :D

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1541
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Tibaldi Modello 60 Green

Beitrag von ichmeisterdustift » 26.02.2020 7:32

Danke für die Info, Norbert.
Der Perfecta Tortoise-Beige gefällt mir sehr gut.

Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Antworten

Zurück zu „Omas, Aurora, Montegrappa, Visconti, Stipula, Delta und andere ital.Marken“