Konverter mit großem Volumen

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Benutzeravatar
Thea
Beiträge: 127
Registriert: 07.10.2020 8:46
Wohnort: Herzogenaurach

Konverter mit großem Volumen

Beitrag von Thea » 18.01.2021 18:12

Hallo allerseits,

ich muss demnächst wieder Konverter für Standardpatronen anschaffen (drei Schulkinder ...) und wollte mich mal umhören, welche Konverter das größte Tintenvolumen bieten. Ich bin nicht soooo der Freund von ständigem Nachfüllen.

Danke,
Thea
Ich bin ein Schwarzer Nachtschatten, ich gedeihe nicht in der prallen Sonne.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2854
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von vanni52 » 18.01.2021 18:25

Zur eigentlichen Frage kann ich leider keine Antwort geben, aber was spricht gegen das Auffüllen größerer Patronen mit einer Spritze?
LG
Heinrich

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3625
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von JulieParadise » 18.01.2021 18:31

vanni52 hat geschrieben:
18.01.2021 18:25
Zur eigentlichen Frage kann ich leider keine Antwort geben, aber was spricht gegen das Auffüllen größerer Patronen mit einer Spritze?
+1

Wenn immer die gleiche Tinte verwendet wird, lautet mein heißer Tipp: Großraumpatrone + Nadelflasche.

Bild

Wenn man die 30ml-Größe nimmt, muss man auch etwa ein 30ml-Glas Tinte nur einmal dort einfüllen. (Das Foto zeigt eine 10ml-Flasche.)
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2854
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von vanni52 » 18.01.2021 18:36

Ich weiß ja nicht, wie alt die Kids sind.
Ich kann mir aber vorstellen, dass sie bei beiden Methoden viel Spaß hätten.🙂
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1800
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von Edelweissine » 18.01.2021 18:36

vanni52 hat geschrieben:
18.01.2021 18:25
Zur eigentlichen Frage kann ich leider keine Antwort geben, aber was spricht gegen das Auffüllen größerer Patronen mit einer Spritze?
...und dann sind die Großraumpatronen von Pelikan am geräumigsten, da sie sich fast nirgends verjüngen. Die Tinte fließt also ungehemmt bis zum letzten Tropfen.
(Lamy- oder Parker-Patronen müssen hingegen am Ende geschüttelt oder angeschnipst werden, damit der letzte Rest herausfließen kann.)
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3625
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von JulieParadise » 18.01.2021 18:38

Sind nicht eh alle Kinder zuhause derzeit? Dann darf eben nur Mama nachfüllen. (Und hat dann den Spaß selbst, hehe ...)

Aber, Spaß beiseite, das Fassungsvermögen von Konvertern für Standard-International-Anschlüsse ist doch ohnehin bei allen fast gleich, oder?
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2854
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von vanni52 » 18.01.2021 18:48

JulieParadise hat geschrieben:
18.01.2021 18:38
Dann darf eben nur Mama nachfüllen.
Förderung der Selbstständigkeit!
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Thea
Beiträge: 127
Registriert: 07.10.2020 8:46
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von Thea » 18.01.2021 22:49

Dann lasse ich die Kinder erstmal ein sechserpack Königsblau leerschreiben und ködere sie damit, dass es danach eine Wunschtinte (ich setze mein Geld mal auf "A Night in Jodhpur", die Kinder lieben den roten Schimmer) rein gibt. ;)

Nachdem ich mittlerweile einiges an Konvertern, teils mit albern lang aussehenden Drehenden gesehen habe, dachte ich, eine Frage ist es wert.
So brauche ich jetzt einen Holzklotz mit ein paar Löchern und eine Nadelflasche.
Ich geh mal suchen. Am Ort wird es die sowieso nicht geben, also muss ich kein schlechtes Gewissen haben.

Und ne, ich muss immer schon Acrylfarbe vom Miniaturenanmalen von der Tischplatte scheuern, mit den Färbeagenten hantiere da nur ich. :D
Ich bin ein Schwarzer Nachtschatten, ich gedeihe nicht in der prallen Sonne.

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3625
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von JulieParadise » 18.01.2021 23:05

Das klingt doch nach einem Plan! ;)

Ich weiß, dass ich momentan einigen hier schon auf den Keks gehe mit den Nadelflaschen, aber das war für mich echt DIE Entdeckung des letzten Jahres. Für Pröbchenreste ist es super, aber eben noch mehr für solche Tinten, die vor allem in Patronenfüllern (Paradebeispiel: Kaweco Sport) gebraucht werden. Kommt ein Kind: "Mama, kannst Du meine Patrone nachfüllen"" Zack, Flasche raus, pfffffft pfffft, voll, fertig. Und eben nicht jedes Mal die Spritze rauskramen, wenn doch immer nur die gleiche Tinte nachgefüllt werden soll.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5133
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von Tenryu » 19.01.2021 1:58

Gibt es einen besonderen Grund, in Schulfüllern Konverter zu verwenden?
Ich habe vor Jahren ein Glas mit 100 Tintenpatronen für weniger als 2 € gekauft. Wenn man bedenkt, daß man für einen Konverter allein schon gerne mal 6-8 € hinblättern muß (es sein denn, man kauft billige chinesische Füller, die einen gratis beliegen haben), dann kann man sich für das Geld für die gesamte Schulzeit und darüber hinaus mit Patronen eindecken.

Im Übrigen lassen sich selbst befüllte Patronen schlecht wieder zuverlässig verschließen. Da man im Unterricht nicht mit Nadel und Spritze und Tintenfaß hantieren möchte, ist es ohnehin zweckmäßiger, einfach ein paar normale Ersatzpatronen im Federmäppchen mitzuführen und bei Bedarf schnell und sauber einzusetzen.

Um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen: Ich denke, daß es keine großen Unterschiede gibt, da die Maße eines Konverters durch das Format der zu Gunde liegenden Patrone und durch die Mechanik definiert werden. Der Spielraum, der für individuelle Ausführungen bleibt, dürfte sich in der Praxis kaum auf das tatsächliche Schreibvolumen auswirken. Es sei denn, man vergliche unterschiedliche Patronen-Formate. Dann allerdings denke ich, daß die Konverter von Pilot das größte, die von Sailor das geringste und die von Pelikan ein mittleres Volumen beinhalteten.
Zuletzt geändert von Tenryu am 19.01.2021 2:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3625
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von JulieParadise » 19.01.2021 2:02

Der simpelste Grund wäre der Wunsch, eine andere Tinte als Königsblau zu verwenden bzw. eine beliebige Tinte aus dem Glas.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5133
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von Tenryu » 19.01.2021 2:08

Das kann ich verstehen. Zu meiner Zeit gab es von Pelikan noch viele Sonderfarben in Patronen.
Allerdings hatten es damals schon manche Lehrer nicht goutiert, wenn man mit exotischen Farben schrieb. ^^"
Der Vorteil von Standardpatronen ist halt, daß man sie in Sekunden wechseln und gleich weiter schreiben kann, ohne zwischendurch den Füller spülen oder mit Tintenglas und Putzlappen hantieren zu müssen.

V-Li
Beiträge: 900
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von V-Li » 19.01.2021 8:06

JulieParadise hat geschrieben:
18.01.2021 23:05
Ich weiß, dass ich momentan einigen hier schon auf den Keks gehe mit den Nadelflaschen
Praktische Tipps muss man öfter wiederholen, nicht jeder liest jedes Thema.

Bitte nicht böse sein, aber ich kann mir das nicht verkneifen:
4ucl43.jpg
4ucl43.jpg (82.5 KiB) 500 mal betrachtet

V-Li
Beiträge: 900
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von V-Li » 19.01.2021 8:09

vanni52 hat geschrieben:
18.01.2021 18:25
Zur eigentlichen Frage kann ich leider keine Antwort geben, aber was spricht gegen das Auffüllen größerer Patronen mit einer Spritze?
Praktiziere ich auch so, weil mein Kleiner mit dem Konverter doof angeschaut wurde...da wollte er auch Patronen, aber kein Königsblau. Also fülle ich mit Spritze nach, im Mäppchen hat er eine Großraumpatrone für Notfälle, verschlossen mit den Stopfen von diesem italienischen Händler....

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3625
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Konverter mit großem Volumen

Beitrag von JulieParadise » 19.01.2021 8:30

V-Li hat geschrieben:
19.01.2021 8:06
JulieParadise hat geschrieben:
18.01.2021 23:05
Ich weiß, dass ich momentan einigen hier schon auf den Keks gehe mit den Nadelflaschen
Praktische Tipps muss man öfter wiederholen, nicht jeder liest jedes Thema.

Bitte nicht böse sein, aber ich kann mir das nicht verkneifen:
4ucl43.jpg
Herrlich, danke! :D
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“