Geha Kuppelstück Patronen

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

oli2019
Beiträge: 12
Registriert: 08.05.2019 13:57
Wohnort: München

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von oli2019 » 15.05.2019 14:07

Dieser passt, ist aber zu lang. Sodas man den Füller nicht zuschrauben kann. Nominell sind es 3mm, effektiv aber 6mm zuviel, da der Konverter auf der Anschlssseite nicht voll auf Anschlag geht. Ist aber soweit dicht und sitzt fest, wackelt aber da der Außendurchmesser zu klein. Hier im Forum gab es eine Anleitung diesen zu kürzen, es macht nur sinn den Drehkopf zu kürzen, darin steckt aber die Spindel. Ich habe das Kürzen noch nicht versucht.

Getestet mit diesem Teil Cross Steckkonverter (ASIN=B003H0ZTOW; EAN=073228100395)

cu Oli

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Thomas K
Beiträge: 360
Registriert: 28.05.2014 11:55
Wohnort: Dunkle Seite des Forums

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Thomas K » 15.05.2019 14:29

Hallo,
nur mal zur Info.
LG Thomas
58A57600-081F-4AFF-B157-437F9C1DC96C.jpeg
58A57600-081F-4AFF-B157-437F9C1DC96C.jpeg (542.02 KiB) 181 mal betrachtet
Viele Grüße
Darth Thomas

oli2019
Beiträge: 12
Registriert: 08.05.2019 13:57
Wohnort: München

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von oli2019 » 15.05.2019 14:52

Damn - haben wollen...

Thomas K
Beiträge: 360
Registriert: 28.05.2014 11:55
Wohnort: Dunkle Seite des Forums

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von Thomas K » 15.05.2019 14:56

Ich weiß nicht warum der so selten ist. In 5 Jahren genau 1 x gesehen. Ich glaube ich habe ihn für 1 oder 2,-€ gekauft.
LG Thomas
Viele Grüße
Darth Thomas

oli2019
Beiträge: 12
Registriert: 08.05.2019 13:57
Wohnort: München

Re: Geha Kuppelstück Patronen

Beitrag von oli2019 » 17.05.2019 22:39

So, ich lasse nicht locker! Ich habe einen weiteren Konverter gekauft Waterman Kolbenkonverter Standard SNo:S0112881 ASIN=B000WKM50G. Dessen Länge stimmt annähernd perfekt, 1mm zu kurz. Aber da er am Drehknopf etwas dicker als eine Patrone ist sitzt er fest an im Schaft. Einzig die Austrittsbohrung ist zu klein mit nur 2,3mm. Ich habe einen 2,8mm Stahbohrer etwas heiß gemacht und ihn von innen nach außen durch gedrückt (Schaft Seite des Bohrers) und dabei von außen den schwarzen Kunststoff mit einem Heißluftlötkolben (Fön) vorsichtig erwärmt. Der Kunststoff dort ist nicht sonderlich weich, und verliert oberflächlich die Form beim erwärmen. Die Bewertungen bei bekannten Online-Händler beziehen sich hier, wenn negativ, auf das einreißen dieses schwarzen Kunststoffes am Austritt.
Das ganze hat dann für den Geha nicht gereicht, ich habe dann den Spiralbohrer mit der Schneiden Seite rein gesteckt und vorsichtig gedreht. Er hat einen ganz leichten Span dabei genommen. Dann ging er drauf. Er wackel etwas seitlich, der Konverter hat außen 7mm der Innendurchmesser im Geha ist 8mm, eine Geha Patrone etwa 7,3-7,5mm. ggf. kann man hier wenn nötig den Durchmesser mit selbst verschweißenden Isolierband den Durchmesser erhöhen.

Langzeit Erfahrungen bislang nicht. Beim drehen des Konverters sollte man am "Glas" anfassen sonst dreht sich dieses mit. Dann habe ich einen 711A mit schwarzer 4001er über Feder und Griffstück gefüllt, beim ersten mal zieht er noch etwas Luft, dann einmal zurück und dann wird der Konverter bis auf eine kleine Blase voll. Schreibversuch sieht erstmal ganz gut aus. Auch nicht zuviel Tinte was mich an den Cross Patronen stört, da ist die Cross Tinte wohl etwas zu "dünn".
Ich lasse den Konverter mal drin und werde ihn etwas länger testen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“