Tomoe River

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Frischling
Beiträge: 874
Registriert: 02.10.2017 20:11

Tomoe River

Beitrag von Frischling » 08.03.2019 12:39

Liebe Foristi,

nicht wirklich ein Schnäppchen, ich bin aber auch nicht gewerblich, daher schreibe ich es in diese Rubrik, falls das falsch ist, bitte verschieben.

Es gibt neuerdings auch eine Auswahl an Tomoe River Papier bei Boesner in Wien. Ob die anderen Boesner es haben, weiß ich nicht. Es steht mW auch nicht im Online-Shop, aber man kann es per Mail, Tel, Fax oder Brief bestellen.

LG
Christa

Amantilado
Beiträge: 47
Registriert: 06.02.2019 21:04

Re: Tomoe River

Beitrag von Amantilado » 01.04.2019 20:15

Hallo

Kennt jemand Bezugsquellen für Tomoe River Papier (Oder Midori Traveller Notebooks) im Rhein-Main Gebiet?
Der „breite Fluss“ geht immer, aber dauert halt Wochen...
Bei Boesner hab ich z.b. noch nicht geschaut. (Traue mich da nicht mehr rein! :( ...das wird immer zu teuer! :) letztes mal wollte ich nur ein Fässchen Rohrer und Klingner Tinte für 4€ kaufen ... und hatte am Ende 180€ auf dem Bon! :o )
Also;
Kennt jemand einen Laden der Tomoe River Papier im Rhein-Main Gebiet verkauft?

Grüße
Amanti

Benutzeravatar
Haptograpsus
Beiträge: 64
Registriert: 26.09.2016 19:58
Wohnort: Köln

Re: Tomoe River

Beitrag von Haptograpsus » 03.04.2019 13:47

Bei Boessner in Köln hatte ich vor einiger Zeit gefragt. Sie haben es nicht.
Ich wäre auch an einer einfachen Bezugsmöglichkeit in Deutschland interessiert.

Dann dachte ich, es müsste doch eigentlich ein vergleichbares Papier auch hier aus Deutschand geben und rief die Kuratorin eines Papiermuseums dazu an. Aber die Dame konnte mir zu meiner Überraschung kein Stück weiter helfen.

Gruß Helmut

Benutzeravatar
fismoll
Beiträge: 217
Registriert: 02.06.2016 15:32
Wohnort: HH

Re: Tomoe River

Beitrag von fismoll » 03.04.2019 15:16

Ich bin jetzt böse, aber nach meinen Erfahrungen mit dem Museumsbetrieb, die ich umständehalber machen konnte, sind Kompetenz und Fachwissen für leitende Aufgaben in diesen Einrichtungen nur am Rande gefragt.
Vor über zwei Jahren hat hier ein rühriger Forist namens Studiosus eine Sammelbestellung (mehrere Tausend Blatt direkt aus JP importiert) organisiert, die wohl in jeder Hinsicht gut geklappt hat. Vielleicht finden sich ja wieder ein paar gleichgesinnte ...
Beste Grüße - André

Hedwig hustet, Berta niest, Rita röchelt, Effie briest ...

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3595
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Tomoe River

Beitrag von bella » 03.04.2019 19:57

Midori kriegst Du jedenfalls bei anja in Butzbach .... das ist nördliches Rhein-Main-Gebiet.

Tomoe River bekommst Du definitiv stationär nicht im Rhein Main Gebiet.
Wenn Du Amazon nicht magst, willst oder es Dir aus Japan zu lange dauert .... Luiban (Einzelhändler) in Berlin hat es
http://shop.luiban.com/catalogsearch/re ... omoe+River+

mein letztes hatte ich via eBay in UK gekauft, das war auch flott hier

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2383
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Tomoe River

Beitrag von Strombomboli » 03.04.2019 20:14

Ich habe neulich das dickere Papier (68 g/qm) über Amazon Japan bestellt; es hat nicht lange gedauert, bis es hier war (kam mit DHL Express). Du mußt dich beim japanischen Amzon anmelden, deine Adressen werden aber übernommen. Das dünnere Papier gibt's dort natürlich auch, in 100-Blatt-Gebinden.

https://www.amazon.co.jp/SAKAE%E3%83%86 ... 360&sr=8-1

Ansonsten gibt es nur die Möglichkeit, 4.000 Blatt über Rakuten zu bestellen; dafür mußt du dann außerdem so einen Weiterversender beauftragen, weil die Firma nicht ins Ausland schickt. Falls jemand wieder eine Sammelbestellung auf sich nehmen wollte, wäre das sicher die eleganteste Lösung (zumindest für die anderen).
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Amantilado
Beiträge: 47
Registriert: 06.02.2019 21:04

Re: Tomoe River

Beitrag von Amantilado » 05.04.2019 20:13

Ich war jetzt doch ungeduldig und hab mal bei „etsy“ bestellt. Sollte zumindest schneller gehen als über den Fluss...
Bestellt hab ich Einlagen für meine Midori (regular + Passport) mit 52g und das DinA5 Notebook mit 68g .
Jetzt bin ich gespannt! ;)

miel
Beiträge: 1196
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Tomoe River

Beitrag von miel » 06.04.2019 10:58

Bei mir grade frisch angekommen sind zwei A6 Hefte (68g) von GoodINKPressions (http://goodinkpressions.etsy.com).
Einmal ein Monthly Planner und ein 80-Seiten-Heft (dotted), die ich für meinen Terminkalender / Bulletjournal nutzen möchte.

Der erste Eindruck super. Ich hab bisher nur Erfahrungen mit dem dünneren Papier gehabt und das hat mir persönlich nicht so gut gefallen. Das 68er ist mehr mein Ding.

Ich bin sehr zufrieden.

Benutzeravatar
ebbyashia
Beiträge: 393
Registriert: 19.04.2018 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Tomoe River

Beitrag von ebbyashia » 09.04.2019 22:51

Ach wie schön, dass GoodINKPressions mittlerweile doch mehr im Forum vertreten ist :) Eine ganz tolle Firma, gute Qualität.
Gruß, Alina

Earth without Art is just "Eh" ♥ | Instagram

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3595
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Tomoe River

Beitrag von bella » 09.04.2019 23:15

Kennt irgendjemand ein Hardcover Notizbuch aus Tomoe River 68gsm blanko?

Goodinkpressions hat so etwas, aber das sind ja eher Hefte keine Bücher ....
Ich habe am Wochenende festgestellt wie irre gut Aquarellfarben auf dem Papier aussehen und seitdem suche ich ....
Ich hätte sowas gerne als zweiten Band meines illustrierten Journal ....

Jörg
Beiträge: 28
Registriert: 18.02.2019 21:11
Wohnort: Halle

Re: Tomoe River

Beitrag von Jörg » 09.04.2019 23:41

Hallo Bella,

schau mal unter dem Link:
https://www.etsy.com/de/listing/6071311 ... _active_10
Du kannst unter „Stil auswählen“ zu Plaine scrollen und auch die Farbe des Einbands wählen.
Das mit den Aquarellfarben auf dem Papier werde ich testen - Danke für den Tipp.

Viele Grüße
Jörg
Wenn man Dir liniertes Papier gibt, schreibe quer über die Zeilen.
Juan Ramón Jiménez

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3595
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Tomoe River

Beitrag von bella » 10.04.2019 7:41

Danke Jörg,

Die hatte ich schon entdeckt. Sind sehr schön, aber doch eher Hefte, und kein richtiges Buch.
Bestellt habe ich jetzt dieses
https://www.etsy.com/de/listing/5613074 ... ch_click=1
Leider hat er kein 68gsm Papier.

Ich werde die bunten aus Deinem Link aber auch mal testen als Skizzenbuch.
Ja, Probier es mal. Das hat seinen sehr eigenen Effekt wenn die Aquarellfarbe auf dem hauchdünnen Papier trocknet.
Ich bin gespannt wie Du es findest.
Ich habe ja letztes Jahr viel im Hobonichi gezeichnet und bin immer noch erstaunt wie gut das Papier das viele Wasser verkraftet hat

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2383
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Tomoe River

Beitrag von Strombomboli » 10.04.2019 13:47

bella hat geschrieben:
10.04.2019 7:41
Leider hat er kein 68gsm Papier.
Weil ich ihn das vor kurzem auch schon gefragt hatte, kommt er vielleicht mal auf den Gedanken, seine schönen Bücher auch mit diesem Papier anzubieten. Wenn die Frau in Spanien es beschaffen kann, sollte ihm das doch auch gelingen.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Benutzeravatar
Haptograpsus
Beiträge: 64
Registriert: 26.09.2016 19:58
Wohnort: Köln

Re: Tomoe River

Beitrag von Haptograpsus » 17.04.2019 16:37

Habe mal wieder einen Versuch gestartet ein vergleichbares heimisches Dünndruck/ Bibel - Papier zu finden, wie das Tomoe River und habe mir von der Papierunion ein paar Probeblatt schicken lassen. Ein Papier namens Polarlight matt gibt es als 50gr und 60gr Variante. Die Beraterin war angesichts meiner Eigenschaftsbeschreibungen vom T.R. Papier allerdings skeptisch.
Das Papier fühlte sich dann aber an wie TR, hatte gleich angenehme Schreibeigenschaften und blutete genau so wenig durch wie TR. Zunächst!
Ich habe so eine Art "Terrortinte", die das Schrecklichste ist, was man einem Papier antun kann. Standardgraph in Moosgrün. Das beliebte Rodia Dotpad kapituliert davor auf ganzer Länge und blutet durch und franzt aus. TR kommt damit klar! Das Polarlight jedoch nicht. Das ginge ja vielleicht noch, aber bei Edelstein Tinten zeigte sich ebenfalls der Beginn einer leichten Durchblutungsneigung. Wäre ja zu schön gewesen....

Eben kam eine Packung Clairmail 60gr. Ich hatte hohe Erwartungen, die leider jäh enttäuscht wurden. Ein rauhes Druckerpapier. Allerdings kann es bei Durchblutungs- und Ausfransungseigenschaften gut mit dem TR mithalten, meine ich.

Gruß Helmut

Benutzeravatar
fismoll
Beiträge: 217
Registriert: 02.06.2016 15:32
Wohnort: HH

Re: Tomoe River

Beitrag von fismoll » 17.04.2019 17:35

Ich schreib auf Clairmail 60 g am liebsten mit Federn > M, die Rauheit kann ich bestätigen. Mein MB 145 (M) kann mit dem Papier nur, wenn ich sehr langsam schreibe, aber das ist sowieso ne ziemliche Zicke ... ;). Abgesehen davon mag ich das Clairmail auch, weil man mit weichen Bleistiften gut drauf schreiben kann. Und es franst und blutet nix. Ghosting ist im vertretbaren Bereich, beidseitiges Schreiben mit Tinte bisher ohne Probleme möglich. Aber insgesamt kein Vergleich zu Tomoe River.
Beste Grüße - André

Hedwig hustet, Berta niest, Rita röchelt, Effie briest ...

Antworten

Zurück zu „Papiere“