Visconti - Das Erwachen der Federn

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Nomad
Beiträge: 507
Registriert: 26.03.2016 15:34
Wohnort: zwischen den Küsten

Visconti - Das Erwachen der Federn

Beitrag von Nomad » 17.03.2019 9:38

Bislang war ich von meinen Visconti-Federn begeistert.
Dann kam der Augenblick, als mir Peter aka “Füllerschreiber“ beim letzten SH-Stammtisch
seinen Delta Dolcevita mit einer Stub zum Probeschreiben gab.....BÄMM!

Zurück betrachtete ich meine Federn aus einem anderen Blickwinkel.
Da war der Silver Dust, dessen Feder ewig klickte, es aber nicht die Federschenkel waren..
Der obwohl von Jörg bestens versorgt, nach Monaten wieder unter Atemnot kam und nach kaum
vier A4 Seiten keine Tinte mehr abgeben wollte.
Parallel ein Post von Francis mit seinen Neuschöpfungen.
Also fasste ich mir ein Herz und fragte ihn und er nahm sich des Patienten an.

Zurück kam ein neuer Füller! Die Feder ein Traum. Ein neuer Tintenleiter eingesetzt.
Als wäre ich mit der neuen Feder, eine 1.1 Stub, in meinen Händen geboren.
Die Feder als eine Verlängerung meiner Ideen und Gedanken,
die einfach nur auf das Papier wollten. Unglaublich für meine bisherigen Erfahrungen.

Dann der Dark Age. Eine “M“ mit der ich gut schreiben konnte, aber die mir nun langweilig erschien.
Wieder angefragt. Wieder den Patienten nach Belgien in die Klinik geschickt.
Zurück kam, was Francis “ a bittersweet Stub “ nannte. Umwerfend. Wie beim Silver Dust.
..aber Ihr Erfahrenen kennt das ja schon...

Beide Federn waren für mich wie ein tiefer Sprung in die Unterwelt von “Alice in Wonderland“!
Unten wartete schon der Meister, der aus meinen Frosch-Federn die Könige hervorholte.
Es fühlt sich an, als wären die Federn nun frei. Ohne Ketten.
Francis ist ein Meister, ein Künstler. Ich bin sowas von glücklich und süchtig nach diesen Federn.
Dateianhänge
Klein_Froschkoenig.jpg
Klein_Froschkoenig.jpg (191.71 KiB) 514 mal betrachtet
No risk - No fun 8)

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2217
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Visconti - Das Erwachen der Federn

Beitrag von TomSch » 17.03.2019 10:59

Hallo Herumtreiber zwischen den Küsten! ;)

Du bist mir vielleicht einer. Erst in den süßesten Tönen von den umgeschliffenen Federchen - rein theoretisch - vorflöten und dann die Flötentöne selbst schuldig bleiben. :evil: "Wir - wol - len Schrei-ben sehn, wir wollen Schrei-ben sehn, wir wol-len Fe-der-Federaction sehn!" :lol: :mrgreen:

Wir warten gespannt, ich besonders,
Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Benutzeravatar
Nomad
Beiträge: 507
Registriert: 26.03.2016 15:34
Wohnort: zwischen den Küsten

Re: Visconti - Das Erwachen der Federn

Beitrag von Nomad » 17.03.2019 11:43

Thomas,

wie Du am Silver Dust siehst, sind beide gerade durch die Waschanlage.
Beide warten nun auf die neuen Tinten, die schon zwischen Polen, Bayern und hier
unterwegs sind.
Einmal betankt, kommen dann auch Schriftproben.

Schönen Sonntag noch

Herbert
No risk - No fun 8)

fountainbel
Beiträge: 319
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Re: Visconti - Das Erwachen der Federn

Beitrag von fountainbel » 23.03.2019 10:18

Hallo Herbert,
Wir warten immer noch auf dein Schreibbeispiel............
Mit freundlichen Grüßen
Francis

fountainbel
Beiträge: 319
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Re: Visconti - Das Erwachen der Federn

Beitrag von fountainbel » 23.03.2019 10:18

Doppler posting, Entschuldigung...

Benutzeravatar
Nomad
Beiträge: 507
Registriert: 26.03.2016 15:34
Wohnort: zwischen den Küsten

Re: Visconti - Das Erwachen der Federn

Beitrag von Nomad » 23.03.2019 11:17

fountainbel hat geschrieben:
23.03.2019 10:18
Hallo Herbert,
Wir warten immer noch auf dein Schreibbeispiel............
Mit freundlichen Grüßen
Francis
Hi Francis,

die Tinten sind jetzt da und heute ist Pen-Stammtisch.
Morgen mache ich die Beispiele.

Nice weekend

Herbert
No risk - No fun 8)

Benutzeravatar
Nomad
Beiträge: 507
Registriert: 26.03.2016 15:34
Wohnort: zwischen den Küsten

Re: Visconti - Das Erwachen der Federn

Beitrag von Nomad » 24.03.2019 9:22

Nachfolgend also das gewünschte Schreibbeispiel. Noch nicht ganz fit nach Clusterattacken und mit leicht zitternder
Schreibhand erstellt. Bitte seht es mir nach.
Die “Überschrift“ ist mit dem, von Bella erworbenen, Sailor mit Zoom-Feder geschrieben.
Tinte ist die KWZ Maroon #2.
Wie ähnlich sich doch Oxblood und Maroon #2 sind...
Gescannt mit 300 dpi.
Dateianhänge
kleinSchreibprobe-der-Viscont371.jpg
kleinSchreibprobe-der-Viscont371.jpg (364.9 KiB) 186 mal betrachtet
No risk - No fun 8)

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2217
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Visconti - Das Erwachen der Federn

Beitrag von TomSch » 24.03.2019 22:51

Hallo,

vielen Dank, das sieht recht saftig und beeindruckend aus.
Auch die Tinten stehen den Federn gut zu Gesicht. 8-)

Abendliche Grüße, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“