Safeties

(älter als 30 Jahre)

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1468
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Safeties

Beitrag von Will » 05.04.2020 9:19

Lieber Harald,

ich danke Dir sehr herzlich. In den letzten Jahren bin ich ja immer wieder mal länger krank und hab auch einiges zur Reparatur angenommen. Darum kam ich nicht oft dazu auch etwas für mich selbst zu restaurieren. So liegt der ein oder andere Füllfederhalter bei mir auf Halde im Dornröschenschlaf und wartet darauf, von mir wachgeküsst zu werden. Nun habe ich mir die Zeit für mich genommen und die beiden Waterman's wieder instandgesetzt. Die zweiteilige Dichtung des 44ers hat mich aber gelinde überrascht. Dergleichen habe ich zuvor noch nicht gesehen. Bei dem größeren Waterman's hätte ich nicht gewusst, welche Wandstärke die Dichtung haben muss. Wie Du schon vermutet hast, leistete mir mein Sortiment an O-Ringen für beide Safeties gute Dienste. Den 15 S hab ich jedoch viermal auseinander genommen und immer wieder andere O-Ring-Kombinationen verbaut, bis er dicht war. Einen in 5er-Größe hatte ich vorher noch nicht auf dem Tisch und darum mit diesem noch keine Erfahrung.

Dass mir der Reparaturvorrat nicht ausgeht, hab ich aber schon wieder einiges zum Restaurieren bekommen und weiteres wird noch folgen.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Herzliche Grüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1468
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Safeties

Beitrag von Will » 05.04.2020 12:29

Sorry für den Doppelpost. Hab die kleine Schriftprobe vergessen, was ich hiermit nachreiche. Die 44er Feder schreibt noch eine Ecke weicher und flexibler als die 15 S.

Grüße in den Sonntag

Gerd
Dateianhänge
IMG_20200405_122508.jpg
IMG_20200405_122508.jpg (233.73 KiB) 613 mal betrachtet
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

ostfüller
Beiträge: 575
Registriert: 02.07.2012 19:00
Wohnort: Magdeburg

Re: Safeties

Beitrag von ostfüller » 05.04.2020 22:59

Hallo Gerd,

vielen Dank fürs Zeigen. Das gilt auch all denen, die vorher schon gezeigt haben. ;=))
Die Dichtung ist schon sehr speziell und interessant.
Viel Freude mit den beiden Waterman und viele Grüße
Marco

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2952
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Safeties

Beitrag von stift » 06.04.2020 5:36

Will hat geschrieben:
05.04.2020 9:19
Lieber Harald,

ich danke Dir sehr herzlich. In den letzten Jahren bin ich ja immer wieder mal länger krank und hab auch einiges zur Reparatur angenommen. Darum kam ich nicht oft dazu auch etwas für mich selbst zu restaurieren. So liegt der ein oder andere Füllfederhalter bei mir auf Halde im Dornröschenschlaf und wartet darauf, von mir wachgeküsst zu werden. Nun habe ich mir die Zeit für mich genommen und die beiden Waterman's wieder instandgesetzt. Die zweiteilige Dichtung des 44ers hat mich aber gelinde überrascht. Dergleichen habe ich zuvor noch nicht gesehen. Bei dem größeren Waterman's hätte ich nicht gewusst, welche Wandstärke die Dichtung haben muss. Wie Du schon vermutet hast, leistete mir mein Sortiment an O-Ringen für beide Safeties gute Dienste. Den 15 S hab ich jedoch viermal auseinander genommen und immer wieder andere O-Ring-Kombinationen verbaut, bis er dicht war. Einen in 5er-Größe hatte ich vorher noch nicht auf dem Tisch und darum mit diesem noch keine Erfahrung.

Dass mir der Reparaturvorrat nicht ausgeht, hab ich aber schon wieder einiges zum Restaurieren bekommen und weiteres wird noch folgen.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Herzliche Grüße

Gerd
Servus Gerd!

Die Dichtung ist nicht zweiteilig,das ist eine Dichtung die nur die Form vom Innenteil der Mechanik oder Sitz angenommen hat.
Ich habe schon etliche Dichtungen für Waterman gemacht und auch die Italiener wie Aurora haben auch das gleiche System,und auch die Franzosen.
Mit O-Ringen ist es ja nicht so schwierig zu machen,nur mit Kork ist das schon komplizierter zu machen,drei oder viermal die Dichtung neu machen war keine Seltenheit,aber am Schluss hat es doch gepasst.
Liebe Grüße und passe auf dich auf!
Harald
#Non, je ne regrette rien#

Benutzeravatar
Kormoranfeder
Beiträge: 263
Registriert: 02.06.2019 18:31
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Safeties

Beitrag von Kormoranfeder » 06.04.2020 18:49

Ich habe hier einen Safety mit der Bezeichnung Brillant No. 65 liegen, die Feder ist eine superschlanke 14k Warranted No. C.
So wie die Feder von den Punzierungen her aussieht ist die schon sehr betagt. Ist euch zu dieser (Unter)Marke irgendwas bekannt oder habe ich hier ein Exemplar der vielen unbekannten?


Bleibt gesund
Carsten

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2952
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Safeties

Beitrag von stift » 07.04.2020 6:37

Kormoranfeder hat geschrieben:
06.04.2020 18:49
Ich habe hier einen Safety mit der Bezeichnung Brillant No. 65 liegen, die Feder ist eine superschlanke 14k Warranted No. C.
So wie die Feder von den Punzierungen her aussieht ist die schon sehr betagt. Ist euch zu dieser (Unter)Marke irgendwas bekannt oder habe ich hier ein Exemplar der vielen unbekannten?


Bleibt gesund
Hallo
Foto wäre nicht schlecht,aber es hat so viele Sicherheitsfüller gegeben mit allerlei Namensbezeichnungen die man heute fast oder gar nicht mehr zuordnen kann.
Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

Benutzeravatar
Kormoranfeder
Beiträge: 263
Registriert: 02.06.2019 18:31
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Safeties

Beitrag von Kormoranfeder » 07.04.2020 17:23

Hier mal ein paar Bilder von dem guten Stück.
20200407_171656_v1_1.jpg
20200407_171656_v1_1.jpg (76.23 KiB) 381 mal betrachtet
20200407_171338_v1_1.jpg
20200407_171338_v1_1.jpg (53.15 KiB) 381 mal betrachtet
Carsten

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1468
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Safeties

Beitrag von Will » 07.04.2020 18:10

Hallo Carsten,

wenn ich mir die Feder, den Korpus und das Guilloche mit dem Imprint so ansehe, könnte es sich um eine Auftragsarbeit von Kaweco handeln, aber sicher bin ich mir natürlich nicht.

Herzliche Grüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
Kormoranfeder
Beiträge: 263
Registriert: 02.06.2019 18:31
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Safeties

Beitrag von Kormoranfeder » 07.04.2020 19:53

Interessant, der Verkäufer hat behauptet irgendwo gelesen zu haben das es ein früher KaWeCo wäre. Bislang habe ich da noch keinen echten Hinweis drauf gefunden.
Carsten

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2952
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Safeties

Beitrag von stift » 08.04.2020 6:50

Nein das ist kein Kaweco,alleine schon von der Bauweise nicht, ist aber meiner Meinung ein deutscher Sicherheitsfüller.
Einen frühen Kaweco hat man mit der Kappe hinten aufgeschraubt,dh. der Drehknopf hatte ein Gewinde.Und die sehen auch ganz anders aus.
Liebe Grüße
Harald
Hier einer aus den 20er Jahren:
3.jpg
3.jpg (60.33 KiB) 299 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (64.7 KiB) 299 mal betrachtet
5.JPG
5.JPG (60.79 KiB) 299 mal betrachtet
6_2.jpg
6_2.jpg (51.48 KiB) 299 mal betrachtet
#Non, je ne regrette rien#

Antworten

Zurück zu „Alte Schreibgeräte/Oldies“