Messing-Füller brünieren

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 08.08.2019 8:50

Nur mal so gefragt:
Hat schon mal jemand hier einen Messing-Füller (z.B. Liliput oder Sport) brüniert?
Also z.B. mit Ballistol Nerofor Kaltbrünierung eine dunkelbraune oder schwarze Oberflächenfärbung erzeugt, die auch dauerhaft vor Korrosion/Verfärbung schützt.
Soll ja eigentlich recht simpel sein: Messingteile abschmirgeln (feine Stahlwolle), dann gut entfetten und 2-3 Minuten in das Brünierungsbad tauchen. Dann Abspülen, gut trocknen lassen und zum Schluss mit etwas Waffenöl polieren.
Soll eine schöne, beständige Oberfläche geben.
Müsste doch eigentlich mit dem Liliput funktionieren, da die drei Hülsen komplett aus Messing sind, ohne Plastikeinsätze (wie beim Sport). Könnte es Probleme mit den Gewinden geben, obwohl die Beschichtung sehr, sehr dünn sein soll (könnte man aber auch vorher zum Schutz einfetten)?
Ich weiß schon, dass die Patina, Verfärbung und der Metallgeruch bei Messing auch den Reiz ausmachen können, aber so ein Liliput in gleichmäßig dunkelbraun oder schwarz würde mich auch reizen ......

Andreas

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 716
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von HeKe2 » 08.08.2019 10:59

Leider habe ich keine Antwort auf deine Frage, aber wenn du es machst, zeigst du bitte das Ergebnis?
Beste Grüße
Hermann

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 08.08.2019 13:35

HeKe2 hat geschrieben:
08.08.2019 10:59
Leider habe ich keine Antwort auf deine Frage, aber wenn du es machst, zeigst du bitte das Ergebnis?
Ich hatte schon befürchtet, dass ich da wahrscheinlich selbst das Versuchskaninchen machen müsste und ggf. meinen Messing-Liliput opfern.
An sich wäre der Aufwand ziemlich gering und die Kosten für das Ballistol auch nicht hoch (ca. 23,- für das Set aus Entfetter, Brüniermittel und Pflegeöl).
Wegen der Schraubgewinde bin ich mir halt unsicher, ob man die vor dem Tauchbad irgendwie schützen muss (einfach Vaseline?).
Vielleicht meldet sich ja noch ein erfahrener Bastler, vielleicht Modellbauer. Im Modellbau ist das wohl Standard, diverse Messingteile in so ein Brüniermittel zu tauchen, um eine einheitliche Schwärzung zu erreichen.
Aber ob das auch für einen Messing-Füller geeignet wäre ....... ?

Andreas

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2448
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von TomSch » 08.08.2019 13:49

Hi.

Ich kenn von der Bühne "Gafferband", davon würde ich mir 'ne Rolle besorgen. Eigentlich ist das Klebe- und Fixierband für Kabel, Geräte auf der Bühne, usw. Aaaaber es klebt nicht nur hervorragend, sondern löst sich danach auch rückstandslos. Man kann es einfach reißen und verarbeiten. Ein Streifen davon über die Gewinde, und du brauchst dir keine Sorgen wegen des Bades zu machen. 8-) :mrgreen:

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Matthias MUC
Beiträge: 696
Registriert: 07.11.2017 11:07

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Matthias MUC » 08.08.2019 16:43

Ja, das Gaffer Tape. Beim Einkaufen nicht verwechseln mit Duck Tape und Panzer Tape. Die liegen im BAumarkt i.d.R. im selben Regal..... Panzer Tape und Duck Tape bekommst evtl. nur sehr mühsam wieder weg....
https://de.wikipedia.org/wiki/Klebeband#Gaffer_Tape

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 09.08.2019 11:46

Wobei ich gar nicht mal glaube, dass man die Gewinde wirklich schützen müsste.
Bei der Brünierung handelt es sich ja nicht um eine auftragende Beschichtung, sondern in erster Linie eine Veränderung der chem. Bestandteile der Messingoberfläche, bei der es zu so gut wie keinen Maßänderungen kommen soll (im Nanobereich).
Im Moment bin ich aber noch hin- und hergerissen, ob ich tatsächlich so eine Brünierung (komplette Farbveränderung ins Dunkelbraune bis Schwarze) haben möchte oder es doch lieber bei der natürlichen Patina belassen will. :?
Wenn man mit der Brünierung so einen dunklen Bronze-Ton hinbekommen könnte, würde ich mir das aber schon schön vorstellen.
Vielleicht besorge ich mir so eine Ballistol-Brünierung mal und probiere es an einfachen Messingbeschägen aus, mit Einwirkzeiten, etc.
Denn der Liliput ist jetzt auch nicht so ein billiger Füller, um ihn leichtsinnig zu versauen. Darum hatte ich ja gehofft, daas sowas hier schon mal ein Bastler oder Modellbauer ausprobiert hätte.

Andreas

Kormoranfeder
Beiträge: 42
Registriert: 02.06.2019 18:31
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Kormoranfeder » 09.08.2019 12:09

Ich bin gar nicht so sicher, das du Messing überhaupt brünieren kannst. Dieses ganze Zeug für Waffen ist eigentlich für die Stahlteile. Da funktioniert das auch sehr gut, ist aber auch mit feiner Stahlwolle problemlos wieder weg zu polieren.

Gruß
Carsten

SpurAufPapier
Beiträge: 765
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von SpurAufPapier » 09.08.2019 12:39

Kormoranfeder hat geschrieben:
09.08.2019 12:09
Ich bin gar nicht so sicher, das du Messing überhaupt brünieren kannst. Dieses ganze Zeug für Waffen ist eigentlich für die Stahlteile. Da funktioniert das auch sehr gut, ist aber auch mit feiner Stahlwolle problemlos wieder weg zu polieren.

Gruß
Das Nerofor ist speziell für Messing, Kupfer und Bronze, sollte dann doch funktionieren?
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Kormoranfeder
Beiträge: 42
Registriert: 02.06.2019 18:31
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Kormoranfeder » 09.08.2019 12:44

Das kannte ich noch nicht.
Carsten

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 15.08.2019 15:02

Das Brünieren des Liliput Messing Füllers und gleich auch des Messing Kulis war sehr einfach und hat problemlos geklappt.
Meinen Kaweco Fantasie (bisher noch im Originalzustand) habe ich gleich mit behandelt.
Ich mag zwar das Gewicht der Messing-Füller, die Messing-Farbe finde ich aber eher langweilig.
Ich habe das Ballistol Nerofor 1:1 mit Wasser verdünnt und die Einzelteile per Tauchbad für ca. 2-3 Minuten behandelt (vorher enfettet). Das Ergebnis ist ein dunkles Metallic-Braun, vielleicht ähnlich wie dunkel angelaufene Bronze.
Entsprechend der vorher schon beim Messing vorhandenen, leichten, ungleichmäßigen Patina, wirkt das Ergebnis auch etwas ungleichmäßig, wie eine natürliche Patina. Bei längerer Behandlung in der unverdünnten Lösung hätte man auch ein gleichmäßiges Schwarzbraun oder Schwarz erreichen können. Das wollte ich aber gar nicht (wäre aber später noch möglich).
Nach dem Spülen und Trocknen noch mit Ballistol-Öl eingerieben und die Teile glänzen seidig (fühlt sich aber nicht ölig oder fettig an).
Die Gewinde waren beim Tauchbad ungeschützt, was null Problem ist, da praktisch keine Maßänderung erfolgt.
Im Moment bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. :P
Wenn ich dazu komme, stelle ich später noch Bilder ein.

Andreas

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1531
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Pelle13 » 15.08.2019 15:23

Oh ja, bitte, Deine Ergebnisse möchte ich sehr gerne sehen!

Witzige Idee - eine persönliche Sonderedition ;)
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 15.08.2019 15:52

So, hier ein paar Bilder der Brünierung der Messing-Liliputs.
Dateianhänge
2019 08 15_M100_0001.web.jpg
2019 08 15_M100_0001.web.jpg (123.83 KiB) 187 mal betrachtet
2019 08 15_M100_0003.web.jpg
2019 08 15_M100_0003.web.jpg (121.92 KiB) 187 mal betrachtet
2019 08 15_M100_0005.web.jpg
2019 08 15_M100_0005.web.jpg (108.34 KiB) 187 mal betrachtet
2019 08 15_M100_0006.web.jpg
2019 08 15_M100_0006.web.jpg (98.07 KiB) 187 mal betrachtet
2019 08 15_M100_0010.web.jpg
2019 08 15_M100_0010.web.jpg (130.33 KiB) 187 mal betrachtet
2019 08 15_M100_0013.web.jpg
2019 08 15_M100_0013.web.jpg (152.18 KiB) 187 mal betrachtet

Parsley
Beiträge: 27
Registriert: 29.07.2019 7:41

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Parsley » 15.08.2019 15:58

Sehr schön!

Mit der chinesischen Kopie würde ich das wohl auch mal probieren. Beim echten hätte ich zuviel Sch... es zu vermasseln.

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 15.08.2019 16:39

Parsley hat geschrieben:
15.08.2019 15:58
Sehr schön!

Mit der chinesischen Kopie würde ich das wohl auch mal probieren. Beim echten hätte ich zuviel Sch... es zu vermasseln.
Man muss nur darauf achten, dass das Messing nicht schon eine Oberflächenbehandlung hat, wie eine Beschichtung oder Zaponlack.
Ich habe so einen China-Messingfüller im Kaweco Sport Look (war and peace), der irgendwie lackiert/beschichtet ist. Damit geht es dann natürlich nicht.
Ansonsten kann man den Füller an sich damit ja nicht kaputt machen. Die Optik kann halt eventuell anders werden, als man es sich vorgestellt hat. Aber die Funktion wird nicht beeinträchtigt.
Beim Liliput ist halt ideal, dass er so absolut minimalistisch aufgebaut und in seine drei Messingteile zerlegbar, die auch keine anderen Materialien beinhalten, wie z.B. die Kunststoffeinlagen bei den Metall-Sportlern. Wobei ich auch nicht glaube, dass das von der Brünierungslösung angegriffen würde.
Beim Fantasie sind übrigens die verchromten Teile auch null beeinträchtigt worden.
Wie sich die brünierte Oberfläche in der täglichen Benutzung dann wieder verändert (die Liliput sind derzeit meine täglichen Büroschreiber), wird sich zeigen. Aber das ist ja das spannende und lebendige bei dem Material.

Andreas

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 15.08.2019 16:47

Übrigens habe ich die Bronze-Clips auch kürzere Zeit eingetaucht, so dass sie nicht zu dunkel werden und jetzt sehr schön Ton in Ton dazu passen.

Schade, dass die Brünierung bei Edelstahl nicht funktioniert, sonst käme mein Edelstahl -Liliput auch noch dran. ;)

Es gäbe für das Messing auch noch eine sog. Blaubrünierung, die so eine fleckige, türkisfarbene Oberfläche bewirken würde.
Mal sehen ...... 8-)

Antworten

Zurück zu „Kaweco“