Messing-Füller brünieren

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Zollinger
Beiträge: 1704
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Zollinger » 15.08.2019 17:02

Das ist sehr schön gelungen. Gratuliere.
Eine Frage hätte ich dazu: Ich verwende selbst hergestellte Bleistiftverlängerungen aus Messing*, dies aus den Gründen da das Material für mich verfügbar ist und ich es gut bearbeiten kann. Was ich aber weniger mag am Material Messing ist die etwas klebrige Haptik und den starken Metallgeruch. Mich würde es deshalb interessieren, ob sich das nach der Brünierung mit dem Ballistol verringert.
Z.

* viewtopic.php?f=19&t=19729#p202685
Bild

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 15.08.2019 17:18

Der Metallgeruch ist wohl schon noch vorhanden, scheint mir aber etwas dezenter zu sein. Kann aber auch sein, dass der wieder stärker durchkommt, wenn sich die Oberfläche etwas abgreift.
Als klebrig habe ich das Messing nie empfunden, aber doch etwas griffiger, als Alu oder Edelstahl.
Aber ich denke nicht, dass sich das Anfassgefühl nennenswert verändert hat, es ist ja nach wie vor Messing und unbeschichtet.
Die Intensität des Geruchs ist sicher auch individuell unterschiedlich, da jede Haut da unterschiedlich reagiert.

Andreas

Zollinger
Beiträge: 1704
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Zollinger » 15.08.2019 17:20

Ja, mit klebrig meinte ich griffiger, einfach etwas negativer ausgedrückt :mrgreen:
Danke für die Auskunft, das hilft mir weiter.
Z.
Bild

Frischling
Beiträge: 981
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Frischling » 15.08.2019 21:15

Andreas-54 hat geschrieben:
15.08.2019 16:47
Es gäbe für das Messing auch noch eine sog. Blaubrünierung, die so eine fleckige, türkisfarbene Oberfläche bewirken würde.
Mal sehen ...... 8-)
Die brünierten Liliputs sehen gut aus, Türkis-fleckig stell ich mir noch schöner vor

LG
Christa

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 15.08.2019 22:04

Frischling hat geschrieben:
15.08.2019 21:15
Andreas-54 hat geschrieben:
15.08.2019 16:47
Es gäbe für das Messing auch noch eine sog. Blaubrünierung, die so eine fleckige, türkisfarbene Oberfläche bewirken würde.
Mal sehen ...... 8-)
Die brünierten Liliputs sehen gut aus, Türkis-fleckig stell ich mir noch schöner vor

LG
Christa
Mal sehen ...... 8-)

Andreas

Parsley
Beiträge: 27
Registriert: 29.07.2019 7:41

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Parsley » 15.08.2019 23:04

Andreas-54 hat geschrieben:
15.08.2019 16:47
Schade, dass die Brünierung bei Edelstahl nicht funktioniert, sonst käme mein Edelstahl -Liliput auch noch dran. ;)
Muss man da nicht nur ein wenig mit dem Feuer spielen? ;)

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1531
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Pelle13 » 15.08.2019 23:21

Andreas-54 hat geschrieben:
15.08.2019 15:52
So, hier ein paar Bilder der Brünierung der Messing-Liliputs.
Die brünierten Liliputs sehen richtig edel aus! Die dunkle Farbe mit der leichen Patina steht den Zwergen wirklich sehr gut und auch die mitbehandelten Clips passen perfekt dazu.
Vielleicht magst Du in ein paar Wochen nochmals berichten, wie sich die Brünierung im täglichen Arbeitseinsatz so macht - wäre ja schade, wenn sie sich "abnutzen" würde.

Vielen Dank für die tollen Bilder,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 16.08.2019 8:17

Pelle13 hat geschrieben:
15.08.2019 23:21
Andreas-54 hat geschrieben:
15.08.2019 15:52
So, hier ein paar Bilder der Brünierung der Messing-Liliputs.
Die brünierten Liliputs sehen richtig edel aus! Die dunkle Farbe mit der leichen Patina steht den Zwergen wirklich sehr gut und auch die mitbehandelten Clips passen perfekt dazu.
Vielleicht magst Du in ein paar Wochen nochmals berichten, wie sich die Brünierung im täglichen Arbeitseinsatz so macht - wäre ja schade, wenn sie sich "abnutzen" würde.

Vielen Dank für die tollen Bilder,
Dagmar
Kann ich machen.
"Abnutzen" in dem Sinn, dass die Messingfarbe wieder "durchkommt, ist eigentlich nicht möglich, da es ja eben keine Art Beschichtung ist, sondern eine quasi beschleunigte Patina, also eine künstliche Oxidation des Oberflächenmaterials. Deswegen gibt es auch keine relevanten Maßänderungen des Materials, so dass auch die Gewinde kein Problem darstellen und nicht vor der Brünierung geschützt werden müssen. Wenn man mit Gewalt die oberste Materialschicht ankratzen würde, dann käme darunter aber schon das nicht korrodierte Messing zum Vorschein. Aber nicht durch Abgreifen bei normaler Benutzung.
Aber die Oberfläche kann natürlich auch danach noch mit der Zeit durch Sauerstoff und den sauren Handschweiß weiter oxidieren und die Oberfläche wieder fleckiger und dunkler/schwärzer werden (so wie beim unbehandelten Messing oder Kupfer ja auch). Deshalb auch das Einreiben mit dem Ballistol Universalöl/Waffenöl, das in die feinsten Materialporen eindringt und einen gewissen Korrosionsschutz bietet. Aber praktische Langzeit-Erfahrung habe ich damit noch keine und habe auch keine großartigen Chemiekenntnisse.
Vielleicht mache ich irgendwann doch auch noch die Blaupatinierung, bei der der Kupferanteil im Messing türkisgrün oxidiert, was eine noch beständigere Oberfläche ergeben soll.
Wäre ein weiteres Experiment ....... 8-)

Andreas

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1531
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Pelle13 » 16.08.2019 23:43

Andreas-54 hat geschrieben:
16.08.2019 8:17
Vielleicht mache ich irgendwann doch auch noch die Blaupatinierung, bei der der Kupferanteil im Messing türkisgrün oxidiert, was eine noch beständigere Oberfläche ergeben soll.
Wäre ein weiteres Experiment ....... 8-)

Andreas
Als echte Chemie-Laiin stellt sich mir dann die Frage, ob die Blaupatinierung eines Kupfer-Liliputs farblich nicht noch interessanter aussehen würde, da dann ja das gesamte Material türkisgrün oxidieren müsste, oder?

Neugierige Grüße,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 353
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Mario Be » 17.08.2019 8:36

Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut.
Eine sehr schöne Art sich ein Unikat zu schaffen.

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 17.08.2019 17:47

Pelle13 hat geschrieben:
16.08.2019 23:43
Andreas-54 hat geschrieben:
16.08.2019 8:17
Vielleicht mache ich irgendwann doch auch noch die Blaupatinierung, bei der der Kupferanteil im Messing türkisgrün oxidiert, was eine noch beständigere Oberfläche ergeben soll.
Wäre ein weiteres Experiment ....... 8-)

Andreas
Als echte Chemie-Laiin stellt sich mir dann die Frage, ob die Blaupatinierung eines Kupfer-Liliputs farblich nicht noch interessanter aussehen würde, da dann ja das gesamte Material türkisgrün oxidieren müsste, oder?

Neugierige Grüße,
Dagmar
Ich bin auch Chemie-Laie. ;)
Es würde wahrscheinlich - mit einem Pinsel aufgetragen - nicht ganz gleichmäßig türkis werden, was ich auch gar nicht wollen würde. Ungleichmäßig wäre natürlicher als Patina.
Zuerst müsste ich das jetzige Ergebnis wieder sorgfältig entfetten, damit die Blaubrünierung überall auf die Oberfläche wirken könnte. Dann wie gesagt einpinseln und einwirken und trocknen lassen. Dann gut abspülen und abschliesend könnte man es wieder mit dem Universalöl zur Konservierung einreiben.
Also ganz easy. Dass das Messing jetzt schon brüniert wurde, ist eher von Vorteil, wird auch für eine schönere Wirkung empfohlen.

Ob ich es machen will, weiß ich aber noch nicht.

Andreas
Zuletzt geändert von Andreas-54 am 17.08.2019 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 17.08.2019 17:51

Mario Be hat geschrieben:
17.08.2019 8:36
Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut.
Eine sehr schöne Art sich ein Unikat zu schaffen.
Übrigens ist die dunkelbraune Oberfläche inzwischen noch gleichmäßiger geworden (ausoxidiert). Sieht jetzt aus, wie Gunmetal.

Andreas

Andreas-54
Beiträge: 679
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Messing-Füller brünieren

Beitrag von Andreas-54 » 18.08.2019 15:19

Ich habe mir jetzt noch bei Ebay so eine günstige Liliput-Kopie bestellt, mit dem ich dann in ein paar Wochen noch weiter experimentieren kann.
Muss man dann halt sehen, wie sich dessen Messing beim Brünieren verhält. Kann ja eine andere Messinglegierung sein, die etwas anders reagiert.

Andreas

Antworten

Zurück zu „Kaweco“