Visconti vGogh

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Kormoranfeder
Beiträge: 85
Registriert: 02.06.2019 18:31
Wohnort: Bad Oldesloe

Visconti vGogh

Beitrag von Kormoranfeder » 03.12.2019 16:49

Hallo zusammen,
Allgemein hört und liest man über den Tintenfluss bei Visconti viel schlechtes. Da kann ich zustimmen. Mein van Gogh mag es gar nicht, wenn man ihn mit der Kappe nach oben lagert, dann läuft die Tinte wohl zurück und es dauert erstmal bis er wieder schreibt.
Mein Waldmann, der auch 'ne Feder von Bock hat ( Ich glaube die Einheiten sind sogar kompatibel, habe ich aber noch nicht ausprobiert), hat diese Probleme nicht und mein Liliput auch nicht.
Es heißt ja immer bei Visconti würden die Federn noch irgendwie bearbeitet und Luigi kriegt das nicht hin. Kann ich mir nicht vorstellen, ich glaube die Stahlfedern werden bei Visconti so verbaut wie sie kommen.
Allerdings ist mir aufgefallen, das die Federn im vG kein Lüftungsloch haben, meine anderen Bockfedern schon. Ob da der Hase im Pfeffer liegt? Zuverlässigkeit dem Design geopfert?
Weiß jemand von euch welche Einheit von Bock bei den Visconti passt? So teuer sind die ja nicht....
Carsten

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“