Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 608
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von sanphoemo » 12.12.2019 15:21

Ich bin schon sehr gespannt, aber zu Zeit ist alles noch Spekulatius, äh, Spekulation ;)

miel
Beiträge: 1266
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von miel » 13.12.2019 22:33

Hach - mein Wunsch ist in Erfüllung gegangen.
Ich liebe Grau und ich hoffe, das Grau ist dunkel genug um lesbar zu sein.
Ich freu mich!

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1176
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von hoppenstedt » 24.03.2020 9:13

Hat sie schon jemand? :?:

Der erste Eindruck ist nach meiner Meinung, gelinde gesagt, ernüchternd. Ein weiteres.schläfriges Grau ohne farbige Schimmer oder Ähnliches, das den schönen Namen oder das wirklich schöne Glas abrunden würde...
Hoffentlich täuscht mein Eindruck.
Ich bleibe einstweilen bei Onyx. Und Mystery Black von der Konkurrenz mit Stern... ;)
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

buchfan
Beiträge: 1910
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von buchfan » 24.03.2020 10:20

Ich habe die Tinte bereits und bin auch nicht so richtig begeistert.
lg
mecki

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1176
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von hoppenstedt » 24.03.2020 15:33

buchfan hat geschrieben:
24.03.2020 10:20
Ich habe die Tinte bereits und bin auch nicht so richtig begeistert.
lg
mecki
Oh, gut zu wissen. Danke. Ich war wegen des schönen Flakons beinahe in Versuchung, als ich neulich - also vor der Schließung wegen Corona - noch bei Schimpf war und mir den Flakon angesehen hatte.
Die Schreibprobe (welche mittlerweile auch auf Fritz Schimpfs Webseite zu sehen ist, soweit ich weiß) führt/e einen Vergleich mit anderen grauen Tinten, und ich kann bis jetzt nicht richtig nachvollziehen, was nun letztlich das Alleinstellungsmerkmal von Moonstone ist...
Natürlich kann man einwenden, dass sich die Nuancen auch bei anderen Farben bzw Anbietern sowieso wiederholen. Das Beispiel Lamy crystal inks vs. Pelikan Edelstein sei genannt.

Dennoch hatte ich insgeheim gehofft, es könnte sich gewissermaßen ein farbiges, schimmerndes Geheimnis hinter dem Grau des Mondsteins verbergen - so wie beim namensgebenden Halbedelstein, der in manchen Varietäten auch bläulich, grünlich, violett, rötlich schimmert...

Vielleicht können zufriedene Käufer etwas ergänzen. Ich glaube, nicht einmal auf The Pelikan's Perch steht bislang etwas über die Edelstein-Tinte von Pelikan des Jahres 2020... Kann das sein :?: :geek:
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
Strangebird
Beiträge: 78
Registriert: 20.02.2019 16:58
Wohnort: Niederlande

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von Strangebird » 24.03.2020 16:55

Auf The Pelikan's Perch steht bislang nur die Ankündigung der Moonstone-Tinte, aber Erfahrungen mit der Tinte oder eine Besprechung sind da noch nicht erwähnt.

Gruß Marc

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4886
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von Tenryu » 24.03.2020 20:04

Für mich sieht sie genau so aus, wie die schwarze 4001, wenn man sie stark mit Wasser verdünnt. Die bekommt dann auch so einen leichten Stich ins rötlich-violette. (Es würde mich nicht wundern, wenn sie auch genau auf die Weise hergestellt würde. :P )

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1176
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von hoppenstedt » 24.03.2020 21:08

Tenryu hat geschrieben:
24.03.2020 20:04
Für mich sieht sie genau so aus, wie die schwarze 4001, wenn man sie stark mit Wasser verdünnt. (...) (Es würde mich nicht wundern, wenn sie auch genau auf die Weise hergestellt würde. :P )
:P Als Jahrzehnte im Land der Schwaben sozialisierter Mensch denke ich auch bei grauen Tinten meistens, dass man doch einfach die schwarze Tinte mit etwas (oder etwas mehr) Wasser verdünnen könnte...
Das Verlockende an Moonstone wäre für mich eben ein gewissermaßen unterschwelliger, aber noch wahrnehmbarer Effekt der Farbe, meinethalben nenne man es Sheen.
Aber so lockt mich das nicht so... mal warten, bis die von tpp etwas posten... :twisted:
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 972
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von Horsa » 25.03.2020 17:13

Also mir gefällt die Tinte. In meinen Augen ist sie auch bei weitem nicht so fad wie so manche unzutreffende Anmerkung zu ihr.
Ein helles schönes Silbergrau. Kein bloßes verdünntes Schwarz. Sie hat Körper und Substanz. Sie bleibt natürlich, was sie ist. Ein Grau. In Sachen Kontrast kann sie natürlich der Sache der Natur folgend nicht übermäßig stark sein.
Schaut sie Euch näher an.

Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1830
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von Pelle13 » 25.03.2020 19:18

Horsa hat geschrieben:
25.03.2020 17:13
Also mir gefällt die Tinte. In meinen Augen ist sie auch bei weitem nicht so fad wie so manche unzutreffende Anmerkung zu ihr.
Ein helles schönes Silbergrau. Kein bloßes verdünntes Schwarz. Sie hat Körper und Substanz. Sie bleibt natürlich, was sie ist. Ein Grau. In Sachen Kontrast kann sie natürlich der Sache der Natur folgend nicht übermäßig stark sein.
Schaut sie Euch näher an.

Liebe Grüße

Horsa
Lieber Horsa,

wenn ich mir die schönen Bilder so betrachte, die Du mit der Moonstone gezeichnet hast, finde ich sie keineswegs blass und sie wirkt bei Dir auch absolut nicht wie ein verdünntes Schwarz. Aber vermutlich braucht es schon einen Füller mit gutem Tintenfluss um dieser zauberhaft zarten Elfentinte gerecht zu werden. Also mir gefällt sie und ich hätte bestimmt ein oder zwei passende Füller für sie parat.

Zumindest hast Du mich erst einmal neugierig gemacht - danke,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3617
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von bella » 25.03.2020 19:52

Zum Zeichnen finde ich sie schön, das sieht schön aus ...
Zum Schreiben ist sie mir zu blass ....
ähnlich wie Kiri-same von Iroshizuku ... wobei die noch ein schönes Shading hat

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1176
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von hoppenstedt » 26.03.2020 17:18

Horsa hat geschrieben:
25.03.2020 17:13
Also mir gefällt die Tinte. In meinen Augen ist sie auch bei weitem nicht so fad wie so manche unzutreffende Anmerkung zu ihr. (...)
Horsa
Danke :)
Angesichts der Qualität deiner Zeichnungen ist es wahrscheinlich egal, welche Tinte du nimmst :D , und ich entdecke die Feinheiten von Grau... die Moonstone kommt womöglich richtig schön auf Tomoe River raus...

Und es kommt eben schon noch darauf an, WAS geschrieben oder gezeichnet wird ;)
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
pipejoe
Beiträge: 77
Registriert: 03.10.2018 13:03
Wohnort: Langenfeld

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von pipejoe » 26.03.2020 21:09

Ein herzliches Hallo in die Runde,

ich habe sie auch und ich ärgere mich über diesen Fehlkauf. Sie ist mir einfach zu blass vom Erscheinungsbild her und wenn ich Feder und Federhalter benutze läuft die Moonstone von den Buchstaben weg, so dass macher Buchstabe aussieht, als hätte er kleine Haare :roll:
Ich weiß noch nicht, was ich mit ihr mache. Momentan ruht sie in der Schublade, erstmal auf längere Zeit gesehen.

Bleibt gesund!
Christoph
Dies ist unsere verzweifelste Stunde. Helft mir Obi-Wan-Kenobi.

Die Kunst des geschriebenen Wortes entfaltet sich erst durch den richtigen Füllfederhalter. Die Kunst ist nicht einen zu finden, sondern einen, mit dem du schreiben willst.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 972
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von Horsa » 27.03.2020 18:37

...... und wenn ich Feder und Federhalter benutze läuft die Moonstone von den Buchstaben weg, so dass macher Buchstabe aussieht, als hätte er kleine Haare :roll:

Hauptsache man hat was vernichtendes gesagt ....

Unvertständlich bleibt mir ja, wie man mehr als 16 € für Tinte ausgeben mag und dann auf den billigsten und schlechtesten Copierpapier schreibt, das es am Markt zu finden gibt.
Kauft Euch vernünftiges Papier und ihr habt von all den schönen Tinten viel mehr. Ganz ohne Haare und Borsten.
Und wer kein helles Silbergrau brauchen kann, weil er ohnehin permanent mit Schwarz und Dunkelblau schreibt, kauft es besser auch nicht.
In Sachen Kontrast kann es mit guter schwarzer Tinte nicht mithalten.
Ansonsten kann es schon eine sehr interessante Tinte mit sehr guten Schreibeigenschaften sein.

liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 972
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Edelstein Tinte 2020: Moonstone

Beitrag von Horsa » 28.03.2020 18:04

Gibt es denn neben mir jemanden, der die Tinte hat und mag?

Liebe Grüße

Horsa

Antworten

Zurück zu „Pelikan“