Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Das herzensgute Hirn
Beiträge: 14
Registriert: 14.02.2020 21:10

Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von Das herzensgute Hirn » 14.02.2020 21:42

Hallo.

Zum Schreiben von Kurzgeschichten mit Füllhalter suche ich ein gutes Notizbuch, das die folgenden Eigenschaften hat:

- A4
- sehr glattes Papier (für eine optimische Gleiteigentschaft des Füllers und schönes Shading und hohe Schärfe und geringes bis kein Feathering)
- mindestens 200 Seiten (Einzelseiten, also wirklich die Blätter (viele Notizbuchhersteller zählen Vorder- und Rückseite mit, verwirrend)
- mindestens 120g Papier (damit die Tinte nicht durscheint und nicht durchblutet)
- kein Leder (denn Tiere sind Freunde)

Leider finde ich nicht wirklich was, entweder ist das Papier rau, oder es sind nur 96 Seiten drin, oder das Papier ist zu dünn, oder man hat es in ermordetes Tier gewickelt ...

Falls mir jemand raten kann oder generelle Tipps hat, würde ich mich sehr freuen!
Herzlichen Dank!
Zuletzt geändert von Das herzensgute Hirn am 14.02.2020 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fismoll
Beiträge: 280
Registriert: 02.06.2016 15:32
Wohnort: HH

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von fismoll » 14.02.2020 22:00

Willkommen im Forum!

Nur zum Verständnis: Mit welchem Füllhalter (Federstärke) und mit welcher Tinte schreibst du?
Beste Grüße - André

Hedwig hustet, Berta niest, Rita röchelt, Effie briest ...

Das herzensgute Hirn
Beiträge: 14
Registriert: 14.02.2020 21:10

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von Das herzensgute Hirn » 14.02.2020 22:06

Mit einem Pelikan M600 F-Feder (die allerdings ein wenig zu M neigt). Tinte ist: https://www.manufactum.de/manufactum-sc ... te-a83429/

Das herzensgute Hirn
Beiträge: 14
Registriert: 14.02.2020 21:10

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von Das herzensgute Hirn » 14.02.2020 22:09

NACHTRAG:

Wobei Hochglanz beschichtet bestimmt doch KEINE gute Idee ist, weil - wie ich gerade auf einer hochglanzbeschichtenten Visitenkarte festellen musste, die Schrift sonderbar waahhnsinnig langsam trocknet und auch in sich versuppt. Versuppt ist kein Fachwort, trifft es aber ganz gut. Man hat zwar ein sehr ausgeprägtes Shading, aber das wars dann auch schon.

SimDreams
Beiträge: 1855
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von SimDreams » 15.02.2020 2:14

Wahrscheinlich musst du dir das machen lassen. Das Buch wird dicker als 3 cm und ein ziemlicher Trumm - serienmäßig wird das schwer zu finden sein. Vielleicht als Gästebuch einer Stadt oder Kondolenzbuch o.ä.?

Davon ab - machen 3 cm am Anfang und am Ende wirklich Spaß?

Grüße, Uwe


PS: Seitenzahlen in einem Buch habe ich selten als verwirrend empfunden. Oft sogar als recht praktisch. :D
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1500
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von ichmeisterdustift » 15.02.2020 6:02

Da stimme ich Uwe zu.
Als Papier kann ich Dir "Simili Japon 130g" von Clairefontaine empfehlen, gibt es auch in 48x64cm, und daraus vom Buchbinder ein Buch mit von Dir ausgewähltem Umschlag binden lassen.

Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1374
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von Will » 15.02.2020 9:07

Das Leuchtturm1917 Master Classic Notizbuch in A4+ sowie Hardcover ist nahe dran und aus meiner Sicht ein Versuch wert. Dieses hat 233 nummerierte Seiten, das Papier ist glatt und sehr gut verleimt. Ich hatte bei meinem Test nur wenige Tinten gefunden, die dem Papier etwas anhaben konnten. Dazu muss man bei diesen Tinten mit einem Gartenschlauch schreiben, bis etwas durchscheinen oder durchbluten kann und das obwohl die Seiten nur eine 100er Grammatur haben. Mit unter 30 Euro ist das Teil auch noch erschwinglich und das Risiko entsprechend überschaubar.

Hier mal der Link zu meinem damaligen Test:

viewtopic.php?f=15&t=2259&hilit=Leuchtt ... &start=150

Viele Grüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

PeliJoerg
Beiträge: 455
Registriert: 21.03.2013 15:04

Was genau: Seiten oder Blätter?

Beitrag von PeliJoerg » 15.02.2020 12:50

Ich fürchte, liebes herzensgutes Hirn,

Du trägst zur Verwirrung selbst am allermeisten bei - ist überhaupt nicht böse gemeint, sondern soll der Aufklärung dienen.

Du schreibst: "200 Seiten [..] also wirklich die Blätter".

Nun sind aber Blätter etwas anderes als Seiten. Jedes Blatt hat eine Vorder- und eine Rückseite, weswegen Notizbuchhersteller gar nicht verwirrend handeln, wenn sie bei der Seitenangabe Vorder- und Rückseite einzeln zählen. Jedes Buch, auch jedes Notizbuch, hat immer doppelt soviel Seiten wie Blätter. Und mir ist immer noch nicht klar, ob Du ein Notizbuch mit mind. 200 Seiten (also 100 Blättern) oder mit mind. 200 Blättern (also 400 Seiten) suchst.

Und dem Vorschlag, selber zu binden oder binden zu lassen, kann ich mich bei Deinen dezidierten Anforderungen nur anschließen. Schön, wenn man so genau weiß, was man will - aber ich fürchte halt, das liegt dann nicht einfach so im Regal oder zum Anklicken im Shop.

Viel Erfolg bei der Suche!
Jörg

miel
Beiträge: 1248
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von miel » 15.02.2020 14:18

Das herzensgute Hirn hat geschrieben:
14.02.2020 21:42
- mindestens 120g Papier (damit die Tinte nicht durscheint und nicht durchblutet)
Das Papiergewicht ist nicht ausschlaggebend, ob es durchblutet oder nicht. Das liegt an der Art des Papiers. Tomoe River mit 52g z. B. blutet nicht durch. Aber (natürlich) scheint es durch.

Mein Lieblingspapier für tägliche Notizen ist ein Kopierpapier von Clairefontaine und hat 60g - blutet nicht durch - scheint auch nur minimal durch.

Mein Standardnotizheft ist ebenfalls von Clairefontaine aus der Age Bag Reihe. Da allerdings die Hefte mit 46 Blatt (92 Seiten), da mir die Kladden mit 96 Blatt (192 Seiten) schon zu dick und damit unbequem beim Beschreiben der Seiten im vorderen und hinteren Teil der Kladden sind. Ich lege den Handballen beim Schreiben auf und das geht bei den dicken Kladden nicht bequem.
Diese Hefte / Kladden von Clairefontaine haben 90g Velin Papier. Ein glattes Papier, bei dem nichts durchblutet oder durchscheint.

Benutzeravatar
fismoll
Beiträge: 280
Registriert: 02.06.2016 15:32
Wohnort: HH

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von fismoll » 15.02.2020 14:37

Wenn Du wirklich ein 3 cm dickes Buch haben möchtest, das deutlich über 1 kg wiegen wird, dann nimm Kontakt zu einer guten Druckerei oder zu einem Buchbinder auf. Lass dich mit Papier bemustern und probiere solange, bis du zufrieden damit bist. Anschließend binden lassen und keinen Schreck wegen der Rechnung kriegen. 8-)
Beste Grüße - André

Hedwig hustet, Berta niest, Rita röchelt, Effie briest ...

Das herzensgute Hirn
Beiträge: 14
Registriert: 14.02.2020 21:10

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von Das herzensgute Hirn » 15.02.2020 18:27

Vielen Dank für alle Antworten, sehr hilfreich! Ich gebe zu, nicht sonderlich viel Erfahrung mit Papieren zu haben, und dass ein Buch nach meinen Wünschen dann entsprechend dick und unbequem für die Schreibhand wird, habe ich gar nicht bedacht. Ich habe mir heute in der Stadt ein Leuchtturm 1917 in A5 gekauft, blanko, eigentlich nicht entsprechend meinen o.g. Spezifikationen ... dennoch ... habe von Leuchtturm nur Gutes gehört, ganz zu schweigen von Moleskine, wo man für all das Marketinggefasel mitbezahlt, von wegen "Heft der intelecktuellen Elite wie Balzac, Kafka, Proust oder Bla Bla" - die Moleskine Hefte werden außerdem in China und in der Türkei gefertigt pfffffff ... ne, sowas unterstütz ich nicht. Erst recht nicht in coronavirösen Zeiten, wo man sich beim Import und Nutzung noch wer weiß was einfängt. Daher Leuchtturm. Leutturm ist solide! Lang lebe Leuchtturm, kauft Leuchtturm!!

Nunja ... heute abend mal eine Kurzgeschichte schreiben.

Benutzeravatar
fismoll
Beiträge: 280
Registriert: 02.06.2016 15:32
Wohnort: HH

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von fismoll » 15.02.2020 18:54

Ich will dir deinen Leuchtturm nicht madig machen, aber die kommen so gut wie alle aus Asien: China, Taiwan, Malaysia. Steht auch drauf, nicht sehr groß und auf der Umhüllung, die man als erstes fortwirft.
Beste Grüße - André

Hedwig hustet, Berta niest, Rita röchelt, Effie briest ...

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2197
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von Strombomboli » 15.02.2020 19:17

Jemand, der einen Füller benutzt, scheut Moleskine sowieso wie der Teufel das Weihwasser. Ein schlecht'res Papier find'st du nicht ... zumindest nicht zu diesen Preisen.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Das herzensgute Hirn
Beiträge: 14
Registriert: 14.02.2020 21:10

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von Das herzensgute Hirn » 15.02.2020 19:22

Aber Moleskine sagt, das Papier ist super?!

miel
Beiträge: 1248
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Notizbuch gesucht. Min. 200 Seiten, A4, sehr glattes Papier, min. Stärke 120g

Beitrag von miel » 15.02.2020 19:59

Natürlich sagt Moleskine das ... das ändert aber nichts daran, daß es mit Füllhaltern nur funktioniert, wenn man Tinten nimmt, die auch mit stark saugendem Papier gut klarkommen.

Die meisten Füllhalter-Liebhaber bevorzugen andere Papier.
(Leider ist auch Leuchtturm nicht immer Füllhalter bzw. Tinten geeignet. Ich hoffe, Du hast Glück mit Deinem Heft.)

Antworten

Zurück zu „Papiere“