Die Suche ergab 385 Treffer

von ddss
15.09.2020 16:41
Forum: Parker
Thema: Parker 75 - Konverterfrage
Antworten: 15
Zugriffe: 948

Re: Parker 75 - Konverterfrage

Das kann ich bestätigen: Ich habe mit allen Dreh-Konvertern der (Ex-)Amerikaner (Sheaffer, Waterman, Parker) Probleme. Es ist hier ja schon mehrfach diskutiert worden: Es scheint irgendeine Kraft zu geben, die die Tinte vom Tintenleiter in Richtung Kolbendichtung zieht und im schlimmsten Fall dazu f...
von ddss
05.09.2020 16:49
Forum: Parker
Thema: Parker 75 - Konverterfrage
Antworten: 15
Zugriffe: 948

Re: Parker 75 - Konverterfrage

Die Quetschkonverter sammeln bei mir auch immer mehr Sympathiepunkte. Ich mochte sie anfangs nicht, weil ich dem Tintensack nicht getraut habe. Da ich aber inzwischen etliche 51er habe, die noch mit dem ersten Sack arbeiten, habe ich diese Bedenken begraben. Auch passte mir nicht, dass ich den Tinte...
von ddss
05.09.2020 15:28
Forum: Parker
Thema: Parker 75 - Konverterfrage
Antworten: 15
Zugriffe: 948

Re: Parker 75 - Konverterfrage

Hallo Andi, ich glaube Dir gerne, dass der Drehkonverter in Deine 75er passt. In meine (Sterling Crosshatch [Cisele] und Place Vendôme Milleraies Silver Plated, beide Anfang der 80er direkt bei der Parker Pen GmbH in Baden Baden gekauft), passt er - jedenfalls mit "normaler" Gewalt - nicht. Er raste...
von ddss
02.09.2020 14:09
Forum: Parker
Thema: Parker 75 - Konverterfrage
Antworten: 15
Zugriffe: 948

Re: Parker 75 - Konverterfrage

Ich bedanke mich auch: Ich tausche jetzt nämlich in allen meinen neueren Parkern den Parker Drehkonverter durch den LAMY Z26 (der ist besser). Darauf wäre ich ohne Deine Frage gar nicht gekommen.

VG
Michael
von ddss
01.09.2020 15:29
Forum: Parker
Thema: Parker 75 - Konverterfrage
Antworten: 15
Zugriffe: 948

Re: Parker 75 - Konverterfrage

Jetzt wird es spannend: Ich nehme an, Du meinst mit dem Schiebekonverter den Z12. Den habe ich nicht und möchte ihn auch nicht haben, weil man auf den Bildern schon sieht, dass die Kapazität zu gering ist. Stattdessen habe ich den aktuellen Parker Drehkonverter ausprobiert. Der ist auch nicht gut (i...
von ddss
30.08.2020 15:32
Forum: Parker
Thema: Parker 75 - Konverterfrage
Antworten: 15
Zugriffe: 948

Re: Parker 75 - Konverterfrage

jein: https://www.penexchange.de/forum_neu/viewtopic.php?t=18749 In meinen Parker 75 (hergestellt 2. Qu. 82) passt der Lamy Z26 nicht wirklich. Der Konverter rastet nicht richtig ein, wenn man ihn mit "normaler" Gewalt einschiebt (das wäre mir zu locker). Mehr Gewalt wollte ich nicht einsetzen. Im F...
von ddss
06.08.2020 11:44
Forum: Pelikan
Thema: Befüllung M1000
Antworten: 7
Zugriffe: 860

Re: Befüllung M1000

Ich habe vor ca. 2 Jahren ein Visconti Reisetintenfass mit der Beschriftung "533 - Traveling Inkpot Universal - Black" gekauft. Das dürfte die aktuelle Version sein (nur noch Pappschachtel, keine richtige Box mehr). Mit diesem Tintenfass funktioniert der M1000.

VG
Michael
von ddss
05.07.2020 12:29
Forum: Parker
Thema: Allgemeine Frage: Parker Kugelschreiber
Antworten: 8
Zugriffe: 835

Re: Allgemeine Frage: Parker Kugelschreiber

Das ist der neueste Parker-Katalog, den ich habe: https://www.penbox.co.uk/pdfdoc/parker-pen-catalogue-2019.pdf Den Sonnet gab es meines Wissens nur mit Drehmechanik, weil Parker Anfang der 90er auf diese Technik umgestellt hat. Ich verstehe das nicht, denn für mich ist ein Stift mit Drehmechanik sc...
von ddss
02.07.2020 19:26
Forum: Parker
Thema: Allgemeine Frage: Parker Kugelschreiber
Antworten: 8
Zugriffe: 835

Re: Allgemeine Frage: Parker Kugelschreiber

Parker selbst bezeichnet im deutschen Katalog die einzelnen Betätigungsmechanismen mit Druckknopf-, Kappen- und Drehmechanik. Die Amerikaner nennen die beiden zuletzt genannten "cap actuated" und "twist barrel". Die Frage, ob alle Parker Kugelschreiber 15, 25, 45, 75 diese (Kappen-)Mechanik hatten, ...
von ddss
14.06.2020 17:20
Forum: Lamy
Thema: Lamy 27 und 99 - Ausbau der Kolbenmechanik
Antworten: 8
Zugriffe: 2199

Re: Lamy 27 und 99 - Ausbau der Kolbenmechanik

Hallo Belami, wenn Du ganz großes Glück hast, ist überhaupt nichts defekt, sondern der Gummi-Ring auf dem Tintenleiter (auf Christofs Bild vom Profil: 3. Reihe von oben, rechts außen) dichtet Tank und Tintenleiter nicht mehr richtig ab. Dann könnte es reichen, den Schaft im Uhrzeigersinn vorsichtig ...
von ddss
27.05.2020 16:19
Forum: andere Marken / different brands
Thema: Polieren einer Geha - Kappe
Antworten: 19
Zugriffe: 1917

Re: Polieren einer Geha - Kappe

Hallo Hansjürgen, Du hast aber auch ein Pech. Die Bezeichnung "matt" stimmt mich etwas skeptisch, weil sie auf eine chemische Veränderung hindeutet. Eine Handelsmarke für PMMA ist Plexiglas und ich vermute, dass Du mit diesem Material im Laufe Deines Lebens doch einige Erfahrung gesammelt hast. Ich ...
von ddss
19.05.2020 10:10
Forum: Lamy
Thema: Ein totgeglaubter - Lamy 25P zu neuen Leben erweckt.
Antworten: 19
Zugriffe: 5459

Re: Ein totgeglaubter - Lamy 25P zu neuen Leben erweckt.

Hal hat geschrieben:
17.05.2020 12:11
Aber wo ist eigentlich genau dieser Sprengring ?
An dem rastet die Kappe ein. Er gehört zwischen den schmalen Ring und das Griffstück.

VG
Michael
von ddss
18.05.2020 18:57
Forum: andere Marken / different brands
Thema: Polieren einer Geha - Kappe
Antworten: 19
Zugriffe: 1917

Re: Polieren einer Geha - Kappe

Der GEHA 725 stimmt mich immer ein bisschen traurig: Auf der einer Seite ist er ein hervorragender Schreiber, der den zeitgenössischen MB Meisterstücken ebenbürtig ist. Außerdem finde ich ihn schick und er sieht vor allen Dingen auch einmal anders aus als andere Füller aus der Zeit (auch wenn beim F...
von ddss
16.05.2020 12:08
Forum: andere Marken / different brands
Thema: Polieren einer Geha - Kappe
Antworten: 19
Zugriffe: 1917

Re: Polieren einer Geha - Kappe

... und sind alle modernen Füller (Pelikan, MB) aus diesem Material? Nein, leider nicht. Da hat Horsa völlig recht: Man muss sehr vorsichtig sein. Obwohl ich dies normalerweise bin, bin ich bei dem Waterman Stateleigh, den ich hier im Forum vorgestellt habe, komplett auf die Nase gefallen: Ich hatt...
von ddss
15.05.2020 14:00
Forum: andere Marken / different brands
Thema: Polieren einer Geha - Kappe
Antworten: 19
Zugriffe: 1917

Re: Polieren einer Geha - Kappe

Hallo Hansjürgen, bei ätherischen Ölen und Kunstoffen muss man immer vorsichtig sein. Du hättest Xerapol (heißt jetzt wohl Quixx Acrylic Scratch Remover) verwenden können. Man bekommt es im Auto- und Motorradzubehörhandel (z.B. ATU) oder auch im großen Fluss. Einen Test findest Du hier: http://www.f...

Zur erweiterten Suche