Testpaket von Conid

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
kerstin61
Beiträge: 214
Registriert: 07.03.2014 22:20
Wohnort: bei Kiel

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von kerstin61 » 16.09.2015 23:28

Große Freude - das Testpaket ist bei mir eingetroffen! Nach kurzem Schnelltest, für mehr war noch keine Zeit, scheint es, dass die Titanfedern mir am besten gefallen, insbesondere die Stub-Variante. Am Wochenende werde ich mir das ganze Sortiment noch in Ruhe vornehmen können, so dass ich es wohl am Montag weiterschicken kann.
Vielen Dank an die Organisatoren dieser tollen Aktion!
Kerstin
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Joachim Ringelnatz)

kerstin61
Beiträge: 214
Registriert: 07.03.2014 22:20
Wohnort: bei Kiel

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von kerstin61 » 23.09.2015 17:29

Am Montag habe ich das Paket weitergeschickt, der letzte Tester darf sich freuen.
Einen kurzen Testbericht poste ich im dafür vorgesehenen Faden.
Vielen Dank für diese Aktion!
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Joachim Ringelnatz)

annajo
Beiträge: 49
Registriert: 06.10.2004 12:20
Wohnort: im moselfränkischen Teil des Saarlandes
Kontaktdaten:

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von annajo » 25.09.2015 7:50

Hallo,

gestern ist das Tespacket bei mir eingetroffen. Ich bin begeistert von den verschiedenen Federn.
Da gibt es etwas über das Wochenende zu tun.

Ich werde dann in dem entsprechenden Faden berichten.

Nochmals Danke für die Möglichkeit des Testens und Probierens.

Glückauf,
Edwin
Die Natur hat zehntausend Farben,
und wir haben uns in den Kopf gesetzt, die Skala auf zwanzig zu reduzieren.
Hermann Hesse

agnoeo
Beiträge: 1012
Registriert: 23.02.2013 17:36
Wohnort: Rheinland

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von agnoeo » 28.09.2015 10:02

Moin, moin.

Conid hat sich bereit erklärt die Testaktion fortzuführen, so dass wir noch einmal eine weitere Runde mit 7-8 Teilnehmern haben werden. Teilnehmen können Mitglieder des Forums die eine Anschrift in Deutschland haben. Die Versandkosten von 8,49€ muss jeder Teilnehmer selber tragen. Ausserdem sind die Adressen für die anderen Teilnehmern sichtbar, damit muss jeder einverstanden sein.

Es geht nach der Reihenfolge in der die PNs bei mir eintreffen (bitte mit Adresse). Die Personen, die sich schon in den letzten Monaten gemeldet haben, werden natürlich vorher berücksichtigt.

Viele Grüße,
David

Benutzeravatar
Lamynator
Beiträge: 1206
Registriert: 04.06.2014 10:42

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von Lamynator » 28.09.2015 10:18

Moin David,
das ist ja eine tolle Sache, ich würde gerne teilnehmen!
Weitere Daten schicke ich dir via PN.

Viele Grüße
Marc
Beitrag in schwarz: Lamynator als Füllerfreund - Beitrag in grün: Lamynator als Moderator

Justanotherpen
Beiträge: 344
Registriert: 07.08.2011 13:15
Wohnort: Geltendorf
Kontaktdaten:

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von Justanotherpen » 28.09.2015 10:48

Hallo David,

Ich bin auch gerne mit dabei...

VG Michael
Blog : http://genussgeeks.de
Facebook, Twitter und Pinterest: Justanotherpen

agnoeo
Beiträge: 1012
Registriert: 23.02.2013 17:36
Wohnort: Rheinland

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von agnoeo » 21.10.2015 22:51

Das Paket ist jetzt unterwegs nach Österreich. Anschließend wird es nochmal auf Tour gehen um folgenden Teilnehmern einen Besuch abzustatten:

drjokl‪ ‬
‪wetterfrosch26‪ ‬
‪hessi‪ ‬
‪Lamynator‪ ‬
‪MarkIV‪ ‬

Denkt daran, dass Conid sich weiterhin über Berichte und Rückmeldung freut. Danke.

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2378
Registriert: 17.07.2015 8:45

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von MarkIV » 23.10.2015 9:28

Yes, das hat mich heute gefreut ;D. Da freue ich mich doch auf das Paket....

Mark
Fortis Fortuna Adiuvat

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)

Benutzeravatar
wesohm
Beiträge: 601
Registriert: 19.09.2013 11:42
Wohnort: Wien

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von wesohm » 28.10.2015 1:32

Es ist da!!!

Bild

Wer hätte noch Interesse, das Paket in den nächsten Tagen in Wien zu testen?

Liebe Grüße, Werner

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3530
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von stefan-w- » 05.11.2015 22:11

hallo zusammen,

heute hatte ich kurz die möglichkeit, in das conid testpaket reinzuschnuppern - danke nochmal, werner. :D

eine edle schatulle mit drei füllern und vielen verschiedenen federn; zeitbedingt habe ich nicht alle getestet. am besten gefallen hat mir die kombination mit dem demonstrator und der titanium flex feder in b. flex konnte ich keinen feststellen, aber sie schreibt sich smooth. der füllhalter hat eine gute größe und liegt angenehm in der hand.

kurz: danke für die möglichkeit, mal drei conid-füller selbst in die hand nehmen zu können - eine tolle aktion wie ich finde!

habt einen schönen abend,

liebe grüße,

stefan.
Dateianhänge
Conid Test.jpg
Conid Test.jpg (120.95 KiB) 2326 mal betrachtet
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

agnoeo
Beiträge: 1012
Registriert: 23.02.2013 17:36
Wohnort: Rheinland

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von agnoeo » 14.11.2015 14:55

Das Paket ist wohlbehalten wieder in Deutschland gelandet und geht kommende Woche dann wieder auf die Reise.

Viele Grüße,
David

Benutzeravatar
hessi
Beiträge: 723
Registriert: 25.12.2013 22:19
Wohnort: Germering

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von hessi » 06.12.2015 16:56

Hallo zusammen,

gestern kam etwas überraschend das Testpaket bei mir an.

Einen Vorteil hat es, wenn man mit durchgebrochener Mittelohrentzündung daheim ist - man hat Zeit zum Lesen und Schreiben, denn irgendwann hat man echt genug geschlafen und gelegen. Fernsehen, Hörbücher und Podcasts gehen dank des konstanten Fiepens im Ohr einfach gar nicht, da bleibt nur eine ruhige Tätigkeit.

Wie ja schon weiter oben erwähnt, sind in dem sehr schön zusammengestellten Paket drei Federhalter mit insgesamt... 11 (!) Federn erhalten:
  • Bulkfiller Regular Demonstrator Flat Top
  • Bulkfiller Regular Demonstrator Round Top
  • Bulkfiller Minimalistica (kein Demonstrator, gab's damals noch nicht... ;-) ).
An Federn haben wir:
  • Stahl EF bis B plus Medium Stub
  • Titan F bis B (zweimal Medium?) plus Medium Stub
  • 18ct Gold F und M
Erster Eindruck:
Die Füller wirken definitiv nicht handgemacht - und das ist positiv gemeint. Anfassqualität, Sauberkeit der Grate, Passung der Gewinde ist eines hochwertigen Pelikan oder Montblanc würdig.
Der Füllmechanismus ist interessant und unproblematisch. Es macht Spaß, der Kolbenstange beim Drehen und Einhaken zuzuschauen, aber auch der geschlossene Minimalistica, der wirklich sehr an einen Lamy 2000 erinnert, lässt sich problemlos bedienen und füllen. Ein kleines Tintenfenster hätte ihm aber wirklich gut getan.
Apropos Einhaken der Kolbenstange: Endlich habe ich das Logo von Conid verstanden - genau das ist der Mechanismus, mit dem der Kolben nach dem Befüllen unten gehalten wird, damit die Kolbenstange wieder in den Korpus geschoben werden kann. Clever. :-)
Persönlich finde ich, dass der Füllmechanismus die Vorteile von Vacuum- und Kolbenmechanismus kombiniert: Es passt richtig viel rein, wie beim Vacuumfüller (Homo Sapiens, VAC700 etc), aber man hat nicht diesen Unterdruckeffekt, der bei mir immer etwas Panik auslöst, dass ich vielleicht mal beim Raus- oder Reinschieben plötzlich mit viel Wucht Tinte durch die Gegend katapultiere. Noch dazu, und das ist meine persönliche Meinung, habe ich ein sehr gut funktionierendes Shut-off Ventil, was ich beim Reisen mit Füllern immer sehr angenehm finde. Hier geht es sogar soweit, dass ich bei voll gefüllten Bulkfillern die Feder entfernt habe und sie zur Seite legen konnte, da die Tinte ja hinter dem Ventil auslaufsicher aufgehoben ist. Klasse.

Das bringt mich zu den Federn:
Genug Auswahl war definitiv da - sich einmal durch das komplette Sortiment schreiben, sehr angenehm.
Gleich von Anfang an sind mir die Stahl EF- und F-Federn sauer aufgestoßen. Sehr trocken, kaum vernünftiger Tintenfluss - nicht zu empfehlen. Ich kenne mich mit EF- und UEF-Federn gut genug aus, um sagen zu können, dass das besser geht. Ja, ich habe sie gereinigt, ja, ich habe mehrere Tinten versucht, aber nein, absolut nicht mein Geschmack.
Die Stahl M-Feder ist dagegen eine echte... Wohltat? Naja, zumindest kommt genug Tinte raus. So viel, dass ich nach dem Test den Regular erstmal wieder auftanken musste. Aber wenigstens konnte ich so endlich mal den echten Farbton von Diamine Magical Forest erkennen, und auch Fritzrot sieht mit der Medium-Feder ganz anders aus als mit der feinen Feder.
Die Breite kann da nicht mehr viel reißen - ja, vielleicht ist der Strich breiter, aber der enorm nasse Tintenfluss der M-Feder lässt beide ähnlich breit erscheinen.
Die Stahl Medium Stub ist toll. Wer auch immer die geschliffen hat versteht, was er tut. Ich komme als Linkshänder super mit der Feder zurecht, sie ist relativ hart, hat wenig Feedback, eine schön klare Linienvarianz, eher Italic als Stub, aber nicht kratzig. Toll.

Weiter mit den Titanfedern:
Auf den Federn ist keine Beschriftung, man muss also der Packung vertrauen, auf der F, M, nochmal M und B steht. Unter dem Mikroskop konnte ich tatsächlich Breitenunterschiede zumindest bei dreien der Federn feststellen - die zweite M sieht für mich quasi identisch zur F aus. Da sie aber noch dazu nur sehr locker im Tintenleiter steckt und auch nicht wirklich besser einsteckbar ist, habe ich sie am Ende zur Seite genommen und nicht getestet.
Die F kommt mir bekannt vor, ich glaube mein Stipula Etruria hat die identische Feder. Die Conidfeder ist allerdings etwas trockener, was aber kein Nachteil ist. Ich persönlich mag Titan und die einhergehende "Flexibilität", aber das ist Geschmacksache.
Die M, und das scheint Programm zu sein, ist wieder mal eine wet noodle. Ordentlich Tintenfluß, es macht Spaß, damit zu schreiben.
Die B hat dagegen wieder wenig zu melden und ist mit der M quasi identisch, nur in trockener.
Auf die Titan Stub war ich sehr gespannt, jedesmal, wenn ich mir einen Conid auf der Webseite zusammengebaut habe, kam eine Medium Titanfeder mit Italicschliff in den Warenkorb. Sie ist gut, aber ich hatte mehr erwartet. Die Linienvarianz ist bei weitem nicht so groß wie bei der Stahlfeder, sie scheint deutlich mehr als Stub als als Italic geschliffen worden zu sein, der Tintenfluß ist ok, aber nicht überragend, Feedback ist mir persönlich etwas zu wenig. Je länger ich allerdings damit schreibe, desto besser funktioniert sie als Alltagsfeder. Auch völlig unachtsames Schreiben funktioniert einwandfrei, sie hängt sich nicht auf, der Tintenfluß bleibt erhalten. Langweiliger als die Stahlfeder, aber alltagstauglicher.
Bei den Goldfedern konnte ich leider nur die F testen, bei der M ist der linke Schenkel etwas nach oben gebogen, Schreiben ist damit fast nicht möglich. Ich bin kein Restaurierer, habe kurz versucht, die beiden Schenkel mit Spreizen auf dem Fingernagel wieder gerade zu bekommen, das ist mir nicht gelungen, da habe ich sie lieber wieder weggelegt.
Die 18ct F Feder ist von allen beiliegenden feinen Federn die beste, hat ordentlichen Tintenfluß, aber trotzdem noch eine feine Linie. Im Vergleich zu den anderen beiliegenden F-Federn ist sie den Aufpreis wert, im Vergleich zu anderen Stahl und Titan F aber in meinen Augen nicht.

Fazit:
Mist, noch ein Füller auf der Wunschliste, und leider ein teurer noch dazu.
Ich bin sehr versucht, den Regular Flat Top mit den beiden Stubfedern einfach bei mir zu lassen und dem Nächsten in der Reihe zu erklären, dass er leider schon bei mir nicht dabei war. Vielleicht schreibe ich Conid auch einfach und frage, was sie mit den Füllern machen, wenn der Test vorbei ist. Der tät mir ja schon gefallen...
Aber auch der Minimalistica wäre toll - klar, Demonstrator ist super, aber diese unaufregende schwarze Form, der Steckdeckel. Das ist schon echt ein schönes Design...
Ach Mist.

Anbei noch ein paar Bilder.
Dateianhänge
Photo 06-12-15 15 56 14.jpg
Photo 06-12-15 15 56 14.jpg (351.78 KiB) 2195 mal betrachtet
Photo 06-12-15 15 52 47.jpg
Photo 06-12-15 15 52 47.jpg (357.56 KiB) 2195 mal betrachtet
Photo 06-12-15 15 52 01.jpg
Photo 06-12-15 15 52 01.jpg (383.39 KiB) 2195 mal betrachtet
Photo 06-12-15 15 51 08.jpg
Photo 06-12-15 15 51 08.jpg (293.15 KiB) 2195 mal betrachtet
Photo 06-12-15 15 50 18.jpg
Photo 06-12-15 15 50 18.jpg (347.95 KiB) 2195 mal betrachtet
Photo 06-12-15 15 49 27.jpg
Photo 06-12-15 15 49 27.jpg (329.71 KiB) 2195 mal betrachtet
Gruß hessi

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2378
Registriert: 17.07.2015 8:45

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von MarkIV » 02.01.2016 14:20

2015-12-30_PenExchange_Conid_028.jpg
2015-12-30_PenExchange_Conid_028.jpg (185.88 KiB) 2071 mal betrachtet
Ich habe mich Heute schweren Herzens wieder von dem Testpaket getrennt und es zurück zu David (agnoeo) geschickt. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal ausdrücklich für die Möglichkeit bedanken, wann kann man die Produktpalette eines Herstellers so ausführlich testen.

Ich denke nach all den Kommentaren brauche nicht mehr so viel im Detail zu den Füllhalten sagen. Mein persönlicher Eindruck, es ist schon ein sehr angenehmes, wertiges Gefühl die Stifte in die Hand zu nehmen. Die Funktion hat man leicht intuitiv in Minuten erfasst und sie schreiben sich exzellent. Da das System 250er Bock Federn nutzt, war das Verhalten der einzelnen Federn keine Überraschung. Die Meisten habe ich an anderer Stelle in anderen Stiften schon verbaut und so lange genug geschrieben. Interessant hier war die Vielfalt. Es war eine tolle Erfahrung recht schnell von Titan F nach B zu wechseln und die Unterschiede zu erschreiben. Dazu, muss ich sagen, ist es auch interessant zu erleben wie die Federn sich in diesem speziellen Stift verhalten. Es mag daran liegen das schon einige vor mir die Stifte in den Händen hatte, aber die Tinte fließt üppig durch Stift und Feder. Das kommt meinem Stil zu schreiben entgegen, bedarf aber gezielter Papierwahl. Ich habe selbst hartes, glattes 120g Laserdruckpapier zum Durchbluten gebracht.
Meine Favoriten sind dann am Ende die Titan Federn, sie ergänzen die Stifte optisch und sie bieten ein sehr gutes Feedback beim Schreiben. Die Goldfedern unterscheiden sich davon kaum, passen außerdem nicht wirklich zu einem "titanbeschlagenen" Stift. Ich sehe keine Grund die 50-60€ mehr auszugeben.

Überrascht und bekehrt hat mich die M-Stub Titan Feder. Ich habe vorher einiges in der Richtung ausprobiert und bin nicht richtig warm damit geworden. Die hier aber hat mich direkt an den Haken bekommen. Ich habe über die zeit die ich das Paket hatte bestimmt 20 bis 30 Seiten mit dem Regular Sleek und der Titan M-Stub geschrieben und habe einen Weg gefunden damit nicht nur zurecht zu kommen sondern großen gefallen an der Art des Schriftbildes zu finden.
Nicht ganz so überraschend, aber doch gut zu wissen. Ich hatte vor dem test den Flat Top als klaren Favoriten im Kopf. Jetzt wäre es klar der Sleek oder besser, ideal wäre ein Sleek Korpus mit Flat Top Enden. Die Stufe im Flat Top liegt mir genau in der Fingerbeuge, da schmeichelt mir der harmonischere Übergang am Sleek deutlich mehr.
2015-12-27_PenExchange_Conid_045.jpg
2015-12-27_PenExchange_Conid_045.jpg (188.88 KiB) 2071 mal betrachtet

2015-12-27_PenExchange_Conid_048.jpg
2015-12-27_PenExchange_Conid_048.jpg (170.15 KiB) 2071 mal betrachtet
2015-12-30_PenExchange_Conid_019.jpg
2015-12-30_PenExchange_Conid_019.jpg (234.28 KiB) 2071 mal betrachtet
2015-12-30_PenExchange_Conid_033.jpg
2015-12-30_PenExchange_Conid_033.jpg (215.3 KiB) 2071 mal betrachtet
2015-12-31_PenExchange_Conid_055.jpg
2015-12-31_PenExchange_Conid_055.jpg (241.06 KiB) 2071 mal betrachtet
Ein Fazit, mmmh, ich werde mir recht zeitnah wohl von Volker eine M-Stub Feder schleifen lassen. Ist immer noch nicht das was ich im Alltag verwenden werde, aber für den Spaß an der Freude in der Freizeit ideal. Leider wird sie wohl nicht in einem Bulkfiller wohnen. So oft ich auch meinen Stift bei Conid zusammen stelle, ich ende immer mit fast 600€. Sehr viel Geld wie ich finde.

Danke auf jeden Fall noch einmal,
Mark
Fortis Fortuna Adiuvat

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)

agnoeo
Beiträge: 1012
Registriert: 23.02.2013 17:36
Wohnort: Rheinland

Re: Testpaket von Conid

Beitrag von agnoeo » 08.01.2016 10:58

Hallo zusammen,

das Testpaket macht sich nach 9 Monaten auf den Weg zurück zu Conid. Mehr als 20 Teilnehmer hatten die Gelegenheit drei Conid Bulkfiller und 12 Federn zu testen. Danke an alle Teilnehmer, das hat einwandfrei geklappt und danke vor allem auch an Werner und Francis von Conid, die dies erst möglich gemacht haben.

Ich vermute keiner der Teilnehmer hat Einwände, wenn ich einen Überblick über das Resultat im beiliegenden Notizbuch hier einmal einfüge:
conid-testpaket.jpg
conid-testpaket.jpg (389.69 KiB) 2008 mal betrachtet
Viele Grüße,
David

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“