Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Technikfragen zum Forum, Fotothemen, Kaufberatung, Brieffreude, etc.

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Antworten

Schenkt ihr der Verpackung bei Paketen von Schreibwarenhändlern Beachtung

Ja,
25
66%
Nein
0
Keine Stimmen
Mir ist die Verpackung egal
9
24%
Ich habe noch nie ein Päckchen erhalten das mir besonders aufgefallen wäre.
4
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 38

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4692
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von Killerturnschuh » 29.12.2016 19:20

Ich muss sagen, ich freue mich schon wenn ich einen Füller, Papier oder andere Schreibwaren bestelle und dann ein Paket bekomme das nicht dem üblichen 08/15 Standard entspricht.
Ich meine damit Händler die eine Bestellung nicht nur einfach in eine Schachtel packen, sondern den Dingen die man bei ihnen kauft, eine persönliche Note zu verleihen verstehen.
Solch eine persönliche Note ist etwa eine nette persönlichen Karte, hübsches Papier oder sogar eine kleine Aufmerksamkeit.

Solche Kleinigkeiten geben mir als Kunde auch bei Bestellungen Online das Gefühl von Aufmerksamkeit und Wertschätzung, wie seht ihr das?
Jene von euch die schon einmal ein Paket von Sakura in Belgien, Pen Charlet, La Couronne du Comte oder Fritz Schimpf und anderen Schreibwarenhändlern, dürften wissen wovon ich spreche.
IMG-20161205-WA0001.jpg
IMG-20161205-WA0001.jpg (113.33 KiB) 3542 mal betrachtet
Mich würde mal interessieren ob ihr Wert auf solch persönliche Noten legt?
Wer verschickt besonders ansprechende Pakete mit Kundenbestellungen?
Von wem würdet ihr euch schönere Pakete wünschen?
Auch negativ Beispiele fände ich ganz interessant.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3760
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von JulieParadise » 29.12.2016 19:39

Ein Päckchen ist mir besonders in Erinnerung geblieben, da es aber inspiriert von einem nicht mehr direkt erhältlichen Artikel meiner Amazon-Wunschliste geschickt wurde, weiß ich gar nicht, welcher Händler es verschickt hat, kann also keine konkrete Empfehlung aussprechen. Es war einer der Händler, die via Amazon aus Japan verschicken.

Ein Foto habe ich, s.u., mit dem sehr netten Begleitschreiben und dem tollen Origami-Schwan, den ich aufbewahrt habe.
2014-09-23_154520sm.jpg
Edith: Man sieht es auf dem Foto nicht, aber das Begleitschreiben ist handgeschrieben und selbst bemalt, man sieht die Druckstellen auf der Rückseite des Papiers.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 4000
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von bella » 29.12.2016 19:57

ich erinnere mich besonders an ein Paket des ebay Verkäufers "pisuke2015" aus Japan.

Der von mir bestellte Pilot Elite 95s war höchst akurat in japanisches Zeitungspapier eingewickelt, nicht nur so als Polster drumgeknäult. Dazu gab es einen handschriftlichen Brief (mit Füller) in einem Umschlag und zwei Beutel eines köstlichen Tees als Zugabe.

Nicht direkt Verpackung, aber sehr schön gemacht .... die Begleitpapiere der Pelikan Fritzfeder von Fritz Schimpf. Ein Zertifikat auf Bütten im großen Büttenumschlag ....

Benutzeravatar
Nomad
Beiträge: 506
Registriert: 26.03.2016 15:34
Wohnort: zwischen den Küsten

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von Nomad » 29.12.2016 20:50

Mich begeistert immer noch die Verpackung meines großen (A4+) Uwedori. Wunderschönes, auch von der Haptik, Einpackpapier und ein
schöner Brief mit Füller geschrieben, der nun in meinem Tagebuch ist. Notabene der "Tesafilm", bunt und schön.
Rundum stimmig und begeisternd.
No risk - No fun 8)

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4692
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von Killerturnschuh » 29.12.2016 21:18

@Nomad,

Uwe zählt nicht, er ist kein Händler, sondern ein Mensch der aufmerksam und achtsam ist.
Er gehört zweiffellos nicht zu der Sorte Mensch der man ein halbes Jahr lang bei jeder Gelegenheit "dezent" unter die Nase reiben muss dass die blauen Wildlederhandschuhe einfach zauberhaft aussehen, und das in der Hoffnung er würde diesen Hinweis richtig als Geburtstagsgeschenk deuten. :D
Auch ich bin nach wie vor ganz hin und weg von der persönlichen Note meiner beiden Uwedoris.

Päckchen aus Asien sind meist reizend. Origami Kraniche sind obligatorisch. Von diesen Glücjsbringern habe ich inzwischen schon eine ganze Schachtel.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
Nomad
Beiträge: 506
Registriert: 26.03.2016 15:34
Wohnort: zwischen den Küsten

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von Nomad » 30.12.2016 9:10

@Angie

Sorry dafür, aber ich bin immer noch begeistert von diesem Paket.
Andere Erfahrungen habe ich leider nicht mit schönen Präsenten. Die Produkte waren immer in
den jeweiligen OVPs emotionslos verschickt worden, deshalb war ich ja auch so begeistert von Uwe.
Ich hatte das einfach nicht erwartet.

Herbert
No risk - No fun 8)

thobie
Beiträge: 890
Registriert: 30.10.2005 13:21
Wohnort: Detmold

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von thobie » 30.12.2016 12:53

Ich finde das Vorgehen von Fritz Schimpf gut. Er versendet die bestellten Waren in Kartons, in denen er selber Ware erhalten hat. Das reduziert den Papierberg gewaltig. Jeder Sendung liegt ein Schreiben bei, das das Vorgehen erläutert. Zudem habe ich in jeder Sendung ein handgeschriebenes Kärtchen mit einem Gruß gefunden. Daumen hoch.

Benutzeravatar
megman
Beiträge: 225
Registriert: 06.02.2014 12:12

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von megman » 30.12.2016 19:43

thobie hat geschrieben:Ich finde das Vorgehen von Fritz Schimpf gut. Er versendet die bestellten Waren in Kartons, in denen er selber Ware erhalten hat. Das reduziert den Papierberg gewaltig. Jeder Sendung liegt ein Schreiben bei, das das Vorgehen erläutert. Zudem habe ich in jeder Sendung ein handgeschriebenes Kärtchen mit einem Gruß gefunden. Daumen hoch.
Dieser Meinung kann ich mich "vollumfänglich" wie es die Rechtsgelehrten wohl zu sagen pflegen, anschließen.

Besonders negativ fällt der Versender vom großen Fluss auf. Was der bei der Versendung von Pelikanen veranstaltet, grenzt an vorsätzliche Sachbeschädigung.
Ciao
Michael

Mariaweiß
Beiträge: 308
Registriert: 11.08.2016 16:55

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von Mariaweiß » 31.12.2016 0:01

Liebe Foristen,

eine schöne Verpackung kann einen den Tag schon arg versüßen.

Da private Pakete nicht zählen, (Danke aber an den Foristen, der mir Füller mit handgeschriebenem Brief übersendet hat :D ), möchte ich kurz Anja von Papier und Stift erwähnen. Da gab es bei der Erstbestellung einen reizenden Stempel dazu. Das hat mich sehr gefreut, weil ich meinen Kalender sehr gerne vollstempele :P .

Vor ca. 10 Jahren habe ich einmal ein Schmuckkasterl bei ebay bestellt, das war auch ganz herzlich eingepackt. Da kam fast ein freundschaftlicher Briefkontakt zustande.

Beschämt muss ich aber sagen: Ich freue mich immer über liebevolle Verpackungen, kriege sie aber selbst meist nicht hin :oops: .

Viele Grüße,
Maria
Viele Grüße,

Maria


Soweit ich weiß haben Tintenfässer gar keinen Boden

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5196
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von Tenryu » 31.12.2016 2:38

So einen Origami-Kranich habe ich auch schon mal bekommen. :)
Im Allgemeinen sind die Päckchen aber eher funktional bis billige Polstertaschen.
Vielleicht hängt es auch davon ab, was man kauft. Für eine Schachtel Bleistifte wird sich der Verläufer vermutlich weniger in Unkosten stürzen, als wenn einer einen Luxusfüller für mehrere hundert Euro bestellt.

Was ich hingegen eher schätze, ist wenn bei der Zolldeklaration eine Kommastelle "vergessen" wird, und ich keine Einfuhrabgabe bezahlen muß. :mrgreen:

Grundsätzlich ist mir die Verpackung ziemlich egal, so lange sie die Ware ausreichend schützt. Ich brauche auch nicht unbedingt die edlen Präsentetuis der Schreibgeräte. Die landen doch alle entweder im Müll oder in einer Kiste im Keller.

Benutzeravatar
buecherkram
Beiträge: 396
Registriert: 17.02.2016 23:04
Kontaktdaten:

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von buecherkram » 01.01.2017 12:45

Mir macht das Auspacken der Pakete von Goulet Pens viel Freude, die packen wirklich immer mit "a slightly ridiculous amount of care".
papierundtinteundfüller <3

Ich blogge unter buecherkram.com über Zeugs, Klüngel & Gedöns und bin @kamerakram auf twitter | instagram.

ew742
Beiträge: 227
Registriert: 10.03.2013 9:08

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von ew742 » 01.01.2017 12:49

buecherkram hat geschrieben:Mir macht das Auspacken der Pakete von Goulet Pens viel Freude, die packen wirklich immer mit "a slightly ridiculous amount of care".
Da darf dann allerdings der Zoll nicht dazwischen kommen.... Hatte zweimal den Fall, daß das Polstermaterial neben den eigentlichen Produkten lag...

Gruß
Christoph

Ex Libris
Beiträge: 2106
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von Ex Libris » 02.01.2017 18:36

Hallo,

interessante Frage, aber auf die Gefahr hin, mich mal wieder als ›Anti‹ zu outen: Mir ist die Verpackung völlig gleichgültig. Sie muss für mich nur die eine Funktion erfüllen, das Versandgut zu schützen; und nachher schmeiße ich ohnehin alles weg. (Wenn ich mir Füller kaufe, tue ich dies ja inzwischen wieder meistens im Laden und lasse auch dort diese ganzen blöden Boxen und Zeug zurück, da ich davon ohnehin schon genug habe.) Es ist zwar nett, wenn manchmal in Päckchen Süßigkeiten und dergleichen beigelegt sind, aber da ich sehr ungern solches süße Zeug esse, schmeiße ich das meistens auch weg. Von daher: Luftpolsterfolie, Umkarton und Versandaufkleber, so dass das Päckchen auch bei mir ankommt; mehr ist nicht nötig und selten erwünscht.

Viele Grüße,
Florian

oldfashionedgirl
Beiträge: 97
Registriert: 11.03.2014 17:34
Wohnort: Hamburg

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von oldfashionedgirl » 02.01.2017 21:10

Natürlich freue auch ich mich über eine nette Verpackung oder eine persönliche Zeile ganz besonders.
Und da ist mir kürzlich etwas ganz besonders Nettes passiert:
In der Bucht lag da ein unscheinbarer brauner Marksman-Füller mit „Goldfeder“, und ich kam mit meinem Höchstgebot von 3€ auch tatsächlich zum Zuge. Der Füller kam in einem braunen Umschlag und einer zarten Blockbuchstaben-Anschrift bei mir an. Nun trug zwar die Feder keinen 14c-Stempel, schrieb aber superfein, erstaunlich weich und flexibel. Um die Verkäuferin ein wenig für das magere Geschäft zu entschädigen, bedankte ich mich mit einer kleinen Postkarte. Und bekam postwendend eine hocherfreute Antwort mit einer noch schöneren Postkarte (von BENATTI) zurück! Danach noch ein paar Weihnachtsgrüße, die mir die liebenswürdige Bucht-Händlerin nun gar mit einem ganzen BENATTI-Kunstkatalog von 1992 beantwortete. Da war ich, ehrlich gesagt, schon platt! :D
Die blasseste Tinte ist besser als das beste Gedächtnis.

Aus China

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1861
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Pakete von Schreibwarenhändlern bei denen auspacken einfach Spaß macht

Beitrag von Edelweissine » 07.01.2017 19:04

Über den Japan Store von A***** habe ich heute ein Tintenglas Sailor Yama-Dori erhalten. In der Umverpackung habe ich dann, schon auf dem Weg zum Mülleimer, ein zartes Origami-Kunstwerk gefunden. Ein Kranich war es nicht, eher etwas Abstraktes in Form einer Säule o.ä., vielleicht 3 cm hoch. Das hat mir den Tag versüßt.
Gruß,
Heike

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“