Wie nutzt ihr eure Füller?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

dp-wurzel
Beiträge: 126
Registriert: 19.07.2018 8:42

Wie nutzt ihr eure Füller?

Beitrag von dp-wurzel » 29.10.2018 13:12

Mahlzeit,
ist vielleicht ein blöde Frage... aber, müsst ihr täglich schreiben? Also nutzt ihr die Füller wirklich im Alltag?

Bei mir als IT-ler ist das eigentlich garnicht notwendig. Ich hau alles gleich in den Rechner. Höchstens mal ne Unterschrift. Das finde ich schade, da ich sehr gern schreibe. Aktuell hab ich mir extra ein "Notizheft" zugelegt und schreibe da alles mögliche rein(meist in Schönschrift wenn Zeit ist) um es dann nochmal in den Rechner einzugeben. Ist eigentlich Unsinn.. Ansonsten schreibe ich Abends als Entspannung so vor mich hin. Nix sinnvolles, aber es macht mir einfach Spaß und ich freue mich über jedes Wort das mir besonders gut/elegant gelungen ist.

Meine "Schönschrift" ist schon viel besser geworden, aber die "Alltagsklaue" sieht noch aus wie früher.
Gibt es noch mehr Leute hier die eigentlich garnicht schreiben müssen? Was schreibt ihr dann?

MfG Dirk

Benutzeravatar
Eliza Winterborn
Beiträge: 456
Registriert: 16.11.2016 16:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wie nutzt ihr eure Füller?

Beitrag von Eliza Winterborn » 29.10.2018 14:38

Notizen am Computer sind sicherlich nützlich, wenn man darüber anderen etwas kollaborativ mitteilen möchte. Ich habe viele Aufgaben, die ich für mich alleine bearbeite, da wird alles handnotiert und abgehakt. Ganz absichtlich, der Schreibübung und Abwechslung wegen. Dazu kommen die Mitschriften aus den Meetings. Kurzfristige Notizen einzutippen und in Dateien zu verwalten, wäre mir etwas umständlich, wenn es doch in der "realen Welt" immer auf dem Schreibtisch liegen kann. Aber auch viele langfristige Notizen verlagere ich als Backup wieder auf Papier.

Privat schreibe ich ab und zu Briefe oder Postkarten.

Und als dritte Möglichkeit "scribble" ich manchmal etwas hin, weil das Schreibgefühl gut ist, oder übe einzelne Buchstaben für Alltag oder Kalligraphie.
Viele Grüße
Eliza

Benutzeravatar
Mahlekolben
Beiträge: 777
Registriert: 29.01.2017 23:19

Re: Wie nutzt ihr eure Füller?

Beitrag von Mahlekolben » 29.10.2018 15:18

Och - gerade als IT'ler kann man wunderschön mit dem Füller arbeiten:

- Gesprächsnotizen
- grobe Terminplanung
- IP-Adressverteilung
- Höheneinheiten verteilen
- Grundrisse erstellen und APs planen

und noch Tausend andere Dinge...

20171018_214123-kl.jpg
20171018_214123-kl.jpg (301.1 KiB) 2281 mal betrachtet
Viele Grüße

Michael

dp-wurzel
Beiträge: 126
Registriert: 19.07.2018 8:42

Re: Wie nutzt ihr eure Füller?

Beitrag von dp-wurzel » 29.10.2018 15:28

ja, hm bei mir kommt sowas selten vor, OK Gesprächsnotizen mach ich auch damit, reicht mir nich :-)

<off>
auweia nur ein DC :-)
</off>

MfG Dirk

Benutzeravatar
parker_pen
Beiträge: 305
Registriert: 17.06.2017 14:33

Re: Wie nutzt ihr eure Füller?

Beitrag von parker_pen » 29.10.2018 15:55

also bei mir war das die letzten 10 Jahre ganz unterschiedlich. Zum einen hatte ich mich mit damals 40 Jahren noch einmal in die Berufsschule verirrt und mit lauter 20-24 Jährige in zwei Jahren zum Industriekaufmann durchgekämpft (komplett berufsfremd zu meinem Beruf davon). Da hatte ich natürlich ein extrem hohes Schreibaufkommen während der Ausbildung in Form von Schulmitschriften und Prüfungen. Ich hatte zu der Zeit immer 6-7 verschiedene Füller am Start, aber nie Standart Füller sondern immer irgendwelche ältere meistens Kolbenfüller.

Die letzten 2 Jahre hat sich mein Schreibverhalten leider fast gegen null verändert. Es besteht für mich zur Zeit leider kein Bedarf an großen Mitschriften oder Kurznotizen. Aus diesem Grund begleitet mich aktuell meistens auch nur noch ein Füllfederhalter und ab und an mal noch ein Notizbuch :?

Aus diesem Grund hat sich in letzter Zeit auch mein Bestand wieder etwas reduziert (bis auf einen bestimmten harten Kern) und Neuanschaffungen werden ganz gezielt durchgeführt.
Liebe Grüße
Torsten

Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit. "Mark Twain"

Mesonus
Beiträge: 513
Registriert: 11.07.2017 22:34
Wohnort: Hannover

Re: Wie nutzt ihr eure Füller?

Beitrag von Mesonus » 29.10.2018 17:05

Auch in der IT kann man sich die Freiräume für das Schreiben schaffen :) Wir machen hier IT-Beratung und Support, dabei kann es schon mal vorkommen, dass ich den Tag über von 20 Kunden 20 x die selbe Fehlermeldung bekomme, die Probleme aber 20 verschiedene Ursachen haben. Früher konnte ich die Details der einzelnen Fälle am nächsten Tag noch herbeten, mit zunehmendem Alter muss ich mir aber inzwischen genau notieren, mit welchem Kunden ich was besprochen habe und welche Tests ich mit welchem Gerät gemacht habe. Klar kann man das auch in den elektronischen Ticket-Systemen machen, das geht aber ggf. den Kunden oder nachgelagerte Firmen auch gar nix an. Und da sich bis zum Einsatz von Pull-Print über lange Zeit einen riesigen Stapel an "Schmierpapier" (A4 Druckjob-Vorblätter) angesammelt hat, wird dann halt alles notiert. Dazu ein Farbsystem - rot für kritische Fehler, orange für weniger kritische, lila für durchgeführte Tests usw. - man will ja auch nicht nur einen Füller/Tinte aus dem Bestand nutzen... ;)
Dazu führe ich für die privaten ToDos inzwischen ein Bullet-Journal.

Klar könnte man das alles auch anders auf elektronischem Wege notieren, aber warum, wenn sich Hobby und Arbeit auch verbinden lassen...

Gruß Jan
Diversity contains as many treasures as those waiting for us on other worlds. We will find it impossible to fear diversity and to enter the future at the same time.
Gene Roddenberry

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3012
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Wie nutz ihr eure Füller?

Beitrag von NicolausPiscator » 29.10.2018 17:32

Ach, ich benutze meine Füller ganz konventionell zum Schreiben, auch zuweilen zum Experimentieren.
Zuletzt geändert von NicolausPiscator am 29.10.2018 18:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1642
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Wie nutz ihr eure Füller?

Beitrag von Edelweissine » 29.10.2018 18:02

Ich würde einen Füller benutzen, um in der Überschrift das fehlende "t" nachzutragen ;) .
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
Mahlekolben
Beiträge: 777
Registriert: 29.01.2017 23:19

Re: Wie nutz ihr eure Füller?

Beitrag von Mahlekolben » 29.10.2018 18:31

dp-wurzel hat geschrieben:
29.10.2018 15:28
ja, hm bei mir kommt sowas selten vor, OK Gesprächsnotizen mach ich auch damit, reicht mir nich :-)

<off>
auweia nur ein DC :-)
</off>

MfG Dirk
<off>
Stimmt - Sparversion...
</off>

Hier gibt's noch reichlich Ideen zur Verwendung:

viewtopic.php?f=11&t=18341

viewforum.php?f=17
Viele Grüße

Michael

dp-wurzel
Beiträge: 126
Registriert: 19.07.2018 8:42

Re: Wie nutz ihr eure Füller?

Beitrag von dp-wurzel » 29.10.2018 21:22

Ich würde einen Füller benutzen, um in der Überschrift das fehlende "t" nachzutragen
8-)
geht leider nicht mehr, oder hab ich was übersehen?

MfG Dirk

dp-wurzel
Beiträge: 126
Registriert: 19.07.2018 8:42

Re: Wie nutz ihr eure Füller?

Beitrag von dp-wurzel » 29.10.2018 21:25

Hier gibt's noch reichlich Ideen zur Verwendung:
Mit zeichnen versuche ich mich auch immer mal wieder. Leider nicht sehr erfolgreich.

MfG Dirk

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 3049
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Wie nutztttttt ihr eure Füller?

Beitrag von desas » 29.10.2018 21:49

Edelweissine hat geschrieben:
29.10.2018 18:02
Ich würde einen Füller benutzen, um in der Überschrift das fehlende "t" nachzutragen ;) .
Ich kann nich erkennen, dass in dem Pos ein Buchsabe fehl 8-)

Na jedenfalls nuze ich meine Füllhaler haupsächlich auf der Arbei für Mischrifen, Akennoizen und Prookolle
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Benutzeravatar
Mahlekolben
Beiträge: 777
Registriert: 29.01.2017 23:19

Re: Wie nutz ihr eure Füller?

Beitrag von Mahlekolben » 29.10.2018 21:50

Zum Schreiben kommst Du nicht, zeichnen willst Du nicht so richtig...

Wie wär's denn damit:

viewtopic.php?f=61&t=22701&p=235995

Ist ja auch hübsch anzusehen. Es soll hier im Forum User geben, die sich alte, kaputte Uhren an die Wand hängen...

Oder Du baust Sammelkästen mit Glasdeckel. Dann wäre Dein Hobby die Herstellung von Sammelkästen, "zufällig" zur Unterbringung und Präsentation von Füllern.

Oder aber Du nutzt Deine Füller, um Farbkreise darzustellen. Dann kannst Du Deine Füller nutzen, brauchst aber weder schreiben, noch zeichnen. Die Ergebnisse kommen dann hier hin: viewforum.php?f=48

Eine weitere Möglichkeit wäre, alte Füller aufzukaufen, um diese wieder in einen ansehnlichen und funktionstüchtigen Zustand zu bringen und sie dann an Sammler und Liebhaber zu veräußern.

Vielleicht magst Du Dich ja auch tiefer in die Technik und Funktion von Füllern einarbeiten, das hier könnte ein Ergebnis sein:

viewtopic.php?f=11&t=22674

Sonst fällt mir nur noch die Wertanlage ein - aber dazu taugen nur die wenigsten Füller...
Viele Grüße

Michael

Juli407
Beiträge: 964
Registriert: 09.05.2010 1:12
Kontaktdaten:

Re: Wie nutz ihr eure Füller?

Beitrag von Juli407 » 29.10.2018 22:06

Mitschriften zu Lehrgängen/ Unterricht
Private Notizen/ Listen (ich liebe Listen)/ Tagesplanung
Briefe
Tagebuch
Viele Grüße,
Julia

http://penandpaperpassion.de

Füllerschreiber
Beiträge: 241
Registriert: 03.02.2013 17:09

Re: Wie nutz ihr eure Füller?

Beitrag von Füllerschreiber » 19.11.2018 13:36

Früher musste ich oft lange Texte in den Computer tippen. Gliederung und Stichworte notierte ich mit dem Füller. Und wenn mir am Anfang oder zwischendurch Textideen fehlten, dann hab ich einfach mit dem Füller Formulierungsideen zu Papier gebracht. Fast immer konnte ich dann alsbald den Text auf dem Bildschirm weiterentwickeln.
Ansonsten schreibe ich alles mit dem Füller: Erinnerungs- und Gesprächsnotizen, Einkaufszettel, Konzepte, Kalendereinträge, Protokolle, Briefe ...
Für den seltenen Fall, dass ich mal was durchschreiben muss, hab ich einen alten Pelikan 140 mit einer harten Durchschreibfeder.
Sehr viel Tinte verbrauche ich beim Zeichnen mit dem Füller.
Ich kann mir sehr gut ein Leben ohne Kugelschreiber und Rollerball vorstellen.
Ein paar Bleistiften billige ich eine gewisse Daseinsberechtigung zu.

Viele Grüße
Füllerschreiber

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“