Kaufberatung für einen großen Füller

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1381
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von Edelweissine » 26.04.2019 9:59

Kubico hat geschrieben:
26.04.2019 8:23
Der Cleo in Bordeaux und der Conklin gefallen mir ausgesprochen gut.
Kein Wunder - der ist ja auch schön! Mit Goldfeder gibt es ihn auch, kostet dann knapp 180,-€.
20190426_095656-768x1280.jpg
20190426_095656-768x1280.jpg (206.77 KiB) 919 mal betrachtet
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 624
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von Grimbart » 26.04.2019 19:38

Bei Vikkas Aufzählung der Faber Castell - Füller vermisse ich den Ondoro, der meiner Ansicht nach auch in Dein Beuteschema passt. Zudem hat er, wie alle FC, eine wunderbare Stahlfeder. Da man die Feder-Tintenleiter-Einheiten der FC rausschrauben kann (vorher Patrone oder Konverter entfernen!), sind sie austauschbar.

Ebenfalls interessant und preislich passend dürfte der Leonardo Momento Zero sein, der u.a. hier https://papierundstift.de/fuellhalterleonardo?o=7 bestellt werden kann (für PX-Leute gibt es Rabatt. Musst Anja aber eine Mail schreiben, bevor Du bestellst.). Er hat etwa die Ausmaße eines Pelikan M 800 und wird mit Konverter geliefert. Standardpatronen passen aber auch. Ich bin mit meinem "Dark Horn" sehr zufrieden.
Gruß von Gernot

SpurAufPapier
Beiträge: 960
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von SpurAufPapier » 26.04.2019 20:16

Grimbart hat geschrieben:
26.04.2019 19:38
Bei Vikkas Aufzählung der Faber Castell - Füller vermisse ich den Ondoro, der meiner Ansicht nach auch in Dein Beuteschema passt. Zudem hat er, wie alle FC, eine wunderbare Stahlfeder. Da man die Feder-Tintenleiter-Einheiten der FC rausschrauben kann (vorher Patrone oder Konverter entfernen!), sind sie austauschbar.
Der Ondoro ist ein großartiger Füller!
Zugegeben, ich habe nur die Füller zum Größenvergleich fotografiert, die hier empfohlen wurden.
Jetzt hat Kubico ja schon den Aion bestellt, aber wenn der Wunsch besteht, kann ich noch den Ondoro im Vergleich zu den anderen posten (ja, ja, macht nur weiter mit dem Anfixen von Neulingen...).
Beim Ondoro sollte man nur eines bedenken: das Griffstück vorne ist ziemlich kurz. Der Füller an sich ist optimal für große Hände, aber wenn man gleichzeitig dicke Finger hat, dann kann es sein, dass die Fingerkuppen darin keinen Platz finden. Auch das muss man ausprobieren!
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

greatorg
Beiträge: 178
Registriert: 23.12.2013 22:15

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von greatorg » 26.04.2019 22:20

Ich empfehle einen gebrauchten Sheaffer Connaisseur.
Groß genug, im Preislimit, Patrone oder Konverter möglich, mit einer wundervollen Feder ausgestattet, zuverlässig und zudem noch ein echter Hingucker.

Gero

Kubico
Beiträge: 15
Registriert: 24.04.2019 18:27

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von Kubico » 01.05.2019 10:54

Habe meinen Aion gestern bekommen und bin fleißig am Testen. Er liegt mir sehr gut in der Hand, das kann ich schon mal sagen. Aber ich glaube, ich muss meinen Schreibstil noch an das neue Gerät anpassen. Danke an alle, die mich hier so gut beraten haben!
Er hat‘s versucht zu probieren.
(Rudi Völler)

SpurAufPapier
Beiträge: 960
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von SpurAufPapier » 01.05.2019 14:47

Kubico hat geschrieben:
01.05.2019 10:54
Habe meinen Aion gestern bekommen und bin fleißig am Testen. Er liegt mir sehr gut in der Hand, das kann ich schon mal sagen. Aber ich glaube, ich muss meinen Schreibstil noch an das neue Gerät anpassen. Danke an alle, die mich hier so gut beraten haben!
Gern geschehen, das hat Spaß gemacht!
Bestimmt weißt Du, dass die Feder leicht zu wechseln ist, falls die Stärke nicht passt?
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Kubico
Beiträge: 15
Registriert: 24.04.2019 18:27

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von Kubico » 06.09.2019 20:40

Ich habe gewusst, dass das nicht gut enden wird. Seit ich den Aion habe, bin ich echt angefixt was Schreibgeräte betrifft und habe heute einen neuen Füller für meine großen Hände bekommen.
Einen Visconti Home Sapiens Dark Age! Ein absoluter Handschmeichler! Und ich befürchte, das ist noch nicht das Ende! ;) :D

Gruß,

Frank
Er hat‘s versucht zu probieren.
(Rudi Völler)

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1588
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von Pelle13 » 06.09.2019 22:27

Dann mal willkommen im Club, Frank! :) ;) :) :mrgreen:

Liebe Grüße von Freak zu Freak,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Kubico
Beiträge: 15
Registriert: 24.04.2019 18:27

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von Kubico » 07.09.2019 6:36

Danke Dagmar,

Ich fühle mich bis jetzt ganz wohl bei den Freaks!
Er hat‘s versucht zu probieren.
(Rudi Völler)

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 840
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von HeKe2 » 07.09.2019 8:29

Kubico hat geschrieben:
06.09.2019 20:40
Ich habe gewusst, dass das nicht gut enden wird. Seit ich den Aion habe, bin ich echt angefixt was Schreibgeräte betrifft und habe heute einen neuen Füller für meine großen Hände bekommen.
Einen Visconti Home Sapiens Dark Age! Ein absoluter Handschmeichler! Und ich befürchte, das ist noch nicht das Ende! ;) :D

Gruß,

Frank
Na, der passt doch perfekt in den von dir gesteckten Preisrahmen! 😉😂

Aber du merkst schon, wohin das führt. Wenn die Visconti HS Oversize eine gut laufende Feder haben, sind sie auch für mich absolute Traumfüller. Eine wundervoll elastische Feder ist diese Palladiumfeder. Die neuen sind ja jetzt aus Gold. Über deren Schreibverhalten konnte ich leider bisher nichts lesen.
Beste Grüße
Hermann

Kubico
Beiträge: 15
Registriert: 24.04.2019 18:27

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von Kubico » 07.09.2019 9:14

Ach Sch***** auf den Preisrahmen! :D ;)
Meine Feder ist noch aus Palladium und schreibt, soweit ich das beurteilen kann, butterweich.
Er hat‘s versucht zu probieren.
(Rudi Völler)

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 840
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von HeKe2 » 07.09.2019 10:25

Dann hast du eine von den "nichtzickigen" Federn erwischt. Die machen einem echt viel Freude. Dann hat sich die Ausgabe definitv gelohnt. Viel Spaß damit!
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 840
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von HeKe2 » 07.09.2019 10:30

Dann hast du eine von den "nichtzickigen" Federn erwischt. Die machen einem echt viel Freude. Dann hat sich die Ausgabe definitv gelohnt. Viel Spaß damit!

Hinweis:
Die Tinte nach dem Befüllen möglichst zügig vom Griffstück abwischen. Das Material soll dazu neigen, die Tinte aufzusaugen und dann festzuhalten.
Beste Grüße
Hermann

Kubico
Beiträge: 15
Registriert: 24.04.2019 18:27

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von Kubico » 07.09.2019 16:47

Danke für den Tip! Das hab ich mir auch schon gedacht.
Aber... jetzt hab ich zwei Füller und nur eine Tinte :?
Es nimmt seinen Lauf....
Er hat‘s versucht zu probieren.
(Rudi Völler)

SpurAufPapier
Beiträge: 960
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Kaufberatung für einen großen Füller

Beitrag von SpurAufPapier » 07.09.2019 16:51

Kubico hat geschrieben:
07.09.2019 16:47

Aber... jetzt hab ich zwei Füller und nur eine Tinte :?
Das lässt sich ja schnell ändern. Schau mal in die Tintenbetrachtungen und lasse Dich inspirieren. Jetzt brauchst Du einen guten Tintenvorrat, bei dem Visconti-Tintenfluss ;) .
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“