Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Tigerfox
Beiträge: 94
Registriert: 28.12.2018 21:18
Wohnort: Bad Bentheim

Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von Tigerfox » 08.11.2019 21:02

Hallo,

ich hoffe, Ihr könnt mir helfen, mir ist ein kleines Maleur passiert: Mir sind zwei Klassenarbeiten eines Satzes in der Tasche etwas feucht geworden, obwohl sie in einer Plastikmappe waren, so dass die Tinte im unteren Drittel jeweils ausgeblichen ist.
Zwar konnte ich die Schrift in großen Teilen wieder nachschreiben, auf jeweils einer Seite beider Arbeiten ist die Tinte jedoch an einer Stelle so ausgeblichen, dass ich auch bei gutem Licht nichts mehr von der originalen Schrift entziffern kann.

Bevor ich jetzt die peinlich Variante wähle und die Schüler bitte, die Zeilen nochmal aus dem Gedächtnis zu rekonstruieren, wüsste ich gerne, ob Ihr irgendwelche Hausmittel kennt, mit denen man die Tinte wieder besser sichtbar machen kann.

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2274
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von patta » 08.11.2019 21:03

Das hängt sehr von der verwendeten Tinte ab.

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Tigerfox
Beiträge: 94
Registriert: 28.12.2018 21:18
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von Tigerfox » 08.11.2019 21:05

Naja, Standard-Lamy oder Pelikan 4001 bzw. Noname-Ersatz, denke ich, was Schüler eben so benutzen.

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2274
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von patta » 08.11.2019 21:09

Sehen vielleicht ähnlich aus, chemisch können sie ganz anders sein.

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 895
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von HeKe2 » 08.11.2019 21:14

Das Problem ist hier, dass die Tinte wohl nicht ausgeblichen, sondern ausgewaschen ist.

Bei ausgeblichener königsblauer Tinte gäbe es sicher Möglichkeiten, die Farbigkeit in Grenzen wieder herzustellen (Acetaldehyd?).
Sollte das bei einer ausgewaschenen Tinte gelingen, wäre das Risiko groß, nur einen großen blauen Fleck zu rekonstruieren.
Beste Grüße
Hermann

Tigerfox
Beiträge: 94
Registriert: 28.12.2018 21:18
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von Tigerfox » 08.11.2019 21:14

Also keine Chance?

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 895
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von HeKe2 » 08.11.2019 21:26

Ich glaube nicht, jedenfalls nicht ohne forensische Methoden.

Beim Ausbleichen mit Tintenkiller werden Doppelbindungen in konjugierten Systemen reduziert und so verschwindet die Farbigkeit der Tinten. Das ist in Grenzen reversibel. Du kennst sicher das Phänomen, dass das mühsam "weggekillerte" nach einiger Zeit wieder sichtbar wird, ganz ohne chemische Nachhilfe von außen.

In deinem Fall war es aber nur Wasser, nehme ich an. Wenn es also nicht Orangensaft oder ähnliches war, was die Tinte verschwinden ließ, sondern "nur" Wasser, wurde die Tinte nicht entfärbt, sondern aufgelöst und abgewaschen. Da kannst du dann nur noch nach den Kratzspuren der Feder auf dem Papier suchen oder nach winzigen Tintenresten in tieferen Papierschichten fahnden. Mit Hausmitteln geht das nicht.
Beste Grüße
Hermann

Tigerfox
Beiträge: 94
Registriert: 28.12.2018 21:18
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von Tigerfox » 08.11.2019 21:29

Ich nehme an, das es Wasser war, bin mir selbst nicht ganz sicher, wie das passiert ist, es waren zwar auch Bücher und ein Collegeblock "klamm", aber sonst keine Feuchtigkeit in der Schultasche. Die Trinkflasche war zwar nicht so fest wie möglich verschraubt, schien aber auch nicht ausgelaufen zu sein.

SpurAufPapier
Beiträge: 1140
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von SpurAufPapier » 08.11.2019 21:58

Tigerfox hat geschrieben:
08.11.2019 21:02

Bevor ich jetzt die peinlich Variante wähle und die Schüler bitte, die Zeilen nochmal aus dem Gedächtnis zu rekonstruieren
Einer Bekannten von mir hat einmal ihr Hund mehrere Klassenarbeiten zerfressen - irreparabel, es waren nur noch Fetzen übrig. Die Schüler waren begeistert und erzählten stolz davon. Vielleicht wird es gar nicht so schlimm?
Zugeben musst Du es sowieso, das sehen sie ja, wenn sie die Arbeit zurückbekommen, dann besser gleich sagen. Schüler freuen sich, zu sehen, dass ein Lehrer auch nur ein Mensch ist und ihm so etwas auch passieren kann.
Wenn Du die gelöschte Aufgabe einfach als richtig wertest, ohne zu wissen, was da tatsächlich stand, werden sie sich wohl auch nicht beklagen (falls es so zulässig ist).


(Ich weiß schon, warum ich in der Schule mit Schwarz geschrieben habe.)
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Benutzeravatar
chw9999
Beiträge: 132
Registriert: 06.11.2017 20:07
Wohnort: Hessische Bergstraße

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von chw9999 » 08.11.2019 21:59

Hast Du farbiges Licht? Vielleicht so eine LED-Leiste, deren Farbe man einstellen kann? Vielleicht kannst Du mit der richtigen Farbe (Rot?) noch etwas Kontrast von Rest-Tinte im Papier rauskitzeln, wo weißes Licht alles überdeckt.

Es gibt für Handys auch so Apps, mit denen man die Bildschirmfarbe einstellen kann, sozusagen als farbige (nicht zu helle) Taschenlampe. Ich habe hier bei mir "Screen Flashlight" installiert (com.eduardo_rsor.apps.linternapantalla). Aber allzuviel Helligkeit würde ich jetzt nicht erwarten.


Good luck hunting!
Christoph

Tigerfox
Beiträge: 94
Registriert: 28.12.2018 21:18
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von Tigerfox » 08.11.2019 22:01

Leider handelt es sich um Fließtexte, es sind also nicht Teilaufgaben. Ich nehme aber schon an, dass die Schüler aus dem, was noch zu lesen ist, den Rest sinngemäß für mich rekonstruieren können sollten.
Wäre das mit schwarzer Tinte tatsächlich nicht passiert?

SpurAufPapier
Beiträge: 1140
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von SpurAufPapier » 08.11.2019 22:08

Tigerfox hat geschrieben:
08.11.2019 22:01
Leider handelt es sich um Fließtexte, es sind also nicht Teilaufgaben. Ich nehme aber schon an, dass die Schüler aus dem, was noch zu lesen ist, den Rest sinngemäß für mich rekonstruieren können sollten.
Wäre das mit schwarzer Tinte tatsächlich nicht passiert?
Na ja, ausgewaschen schon, die normale ist ja wasserlöslich. Aber Pelikan 4001 Schwarz kann man nicht restlos auswaschen, man würde es noch entziffern können.
Mit ein Grund, warum ich Königsblau nicht leiden kann...
Bei einem Fließtext ist es doch gar nicht so schlimm, wenn ein paar Stellen nicht lesbar sind, Du kannst den Rest noch bewerten (natürlich ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass die Schüler sich ans Geschriebene erinnern).

Nachtrag:
Schau mal in diesem Faden auf Seite 1, 2 und 7. Die Blauschwarz von Lamy und Pelikan schlagen sich ganz gut. Dabei kosten sie nicht mehr als Königsblau (für Schüler wichtig) und sind nicht so düster wie Schwarz (weil manche Kinder es nicht mögen).
viewtopic.php?f=8&t=20484&hilit=Wasserfeste+tinte
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4802
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von Tenryu » 11.11.2019 1:32

Ob die Eltern Freude an wasserfester Tinte auf der Kleidung haben werden? Es hat schon seinen Grund, wieso die Schultinte so leicht auswaschbar ist. ;)

SpurAufPapier
Beiträge: 1140
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Ausgewaschene Füllertinte mit Hausmitteln wieder sichtbar machen?

Beitrag von SpurAufPapier » 11.11.2019 7:23

Tenryu hat geschrieben:
11.11.2019 1:32
Ob die Eltern Freude an wasserfester Tinte auf der Kleidung haben werden? Es hat schon seinen Grund, wieso die Schultinte so leicht auswaschbar ist. ;)
Ich habe mittlerweile das vierte Kind in der Schule. Noch nie war eines mit Tinte vollgekleckert. An den Händen oft, aber die Kleidung war sauber. Das muss schon Absicht sein.
Auch habe ich von meinen über andere Kinder, die ihre Kleidung mit Tinte beschmutzt hätten, nicht gehört.
Das mit der schwarzen Tinte war nicht meine Idee, sondern von der Lehrerin einen bekannten Kindes (bei denen war es in der 2. Klasse vorgeschrieben).
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“