Womit schreiben unsere Politiker?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
ralph
Beiträge: 428
Registriert: 26.01.2008 20:22
Wohnort: Köln

Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von ralph » 23.08.2009 22:25

Hallo,

hat jemand von uns heute um 18.45 Uhr RTL akutell gesehen, beim "Tag der offenen Türe" gaben Bundeskanzlerin Merkel und Außenminster Frank Walter Steinmeier Autogrammen an die Bürger.

Der Außenminster verwendete dabei ein Montblanc Meistertück LeGrand glaube ich jendenfalls gesehen zu haben. Einen Rollerball, kann jemand meine Feststellungen bestätigen ?

Grüße
Ralph

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4737
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Tenryu » 24.08.2009 6:01

Keine Ahnung, was die so benutzen. Aber man muß natürlich immer bedenken, daß Autogrammkarten und Fotos eine glatte, wasserabweisende Oberfläche haben, und sich daher nicht für Füllhalter & Tinte eignen.

Cori
Beiträge: 960
Registriert: 31.01.2007 12:20
Wohnort: Wien

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Cori » 28.08.2009 12:08

Hallo Ralph,

ich kann Dir das bestätigen. Ich hab ein Adlerauge auf das gute Stück gehabt, weils MEINS ist. Grins. Und ich fand das aber Klasse! Endlich jemand, der nicht mit Parteikugelschreibern unterschreibt in der Menge!

Lg cori

isegrimmgo
Beiträge: 737
Registriert: 03.02.2007 13:16

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von isegrimmgo » 28.08.2009 13:50

Was?
du hast der Angela deinen RB geliehen?
Grüße
Wolfgang

ralph
Beiträge: 428
Registriert: 26.01.2008 20:22
Wohnort: Köln

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von ralph » 30.08.2009 11:24

Liebe Cori,
danke für Deinen Beitrag und Deine Bestätigung für meine Feststellung, schön das hier noch wachsame Augen gibt.
Liebe Grüße nach Wien
Ralph

ralph
Beiträge: 428
Registriert: 26.01.2008 20:22
Wohnort: Köln

Womit wurden die Unterschriften geleistet

Beitrag von ralph » 28.10.2009 22:56

Hallo,

kann jemand hier was berichten, welcher unser Politiker mit welchem Stift die Unterschrift unter dem Koalitionsvertrag geleistet hat, frei nach dem Motto

"Wer hat was an Stiften" ?

Freue mich über Eure Berichte.

Grüße
Ralph

isegrimmgo
Beiträge: 737
Registriert: 03.02.2007 13:16

Re: Womit wurden die Unterschriften geleistet

Beitrag von isegrimmgo » 29.10.2009 0:51

Hallo Ralph,
leider kann ich dir keine Antwort auf deine Frage geben - ich hätte auch gerne dabei weggeschaut. Nichts für ungut - aber es sind zu diesem Thema schon mehrere Threads aufgemacht worden. Ich finde es etwas splitterig für jede Politikerunterschrift einen neuen Unterhaltungszusammenhang zu öffnen.

Bestimmt wurde der Vertrag mit irgendeinem Stift geschrieben, der sich im Nachhinein leicht wieder wegradieren lässt. Unverbindlichkeit is it.
Lieben Gruß
Wolfgang

hotap

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von hotap » 29.10.2009 7:56

Hallo zusammen,
isegrimmgo hat geschrieben: Nichts für ungut - aber es sind zu diesem Thema schon mehrere Threads aufgemacht worden. Ich finde es etwas splitterig für jede Politikerunterschrift einen neuen Unterhaltungszusammenhang zu öffnen.
genau, deshalb wurde dieser neue Erzählfaden (Womit wurden die Unterschriften geleistet) vom Moderator hotap in diesem Erzählfaden integriert bzw. angehangen.
ralph hat geschrieben: kann jemand hier was berichten, welcher unser Politiker mit welchem Stift die Unterschrift unter dem Koalitionsvertrag geleistet hat
Auf einem Bild in einer unserer lokalen Tageszeiten war zu erkennen, dass vorm neuen Außenminister ein MB Meisterstück (wahrscheinlich 149er) lag. Alle anderen Politiker/in(?) hatten ihre Schreibgeräte gut in den Händen versteckt, sodass keine Marke zu erkennen war.

Schöne Grüße
Günter

Uwe
Beiträge: 146
Registriert: 28.12.2004 12:05

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Uwe » 20.01.2010 10:18

Hallo,
das habe ich eben beim stöbern entdeckt.

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/M ... 71,2863260

Da sieht man mal wieder, dass ein Füllerkauf eine lohnende Investition sein kann :wink:

Gruss Uwe

Saarländerin
Beiträge: 609
Registriert: 17.09.2003 20:50
Wohnort: Saarland

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Saarländerin » 15.12.2011 18:39

Liebe Freunde schöner Schreibgeräte,

der Fred hier kann weitergeführt werden, denn dem Spiegel scheint es erwähnenswert, dass der vorgesehene neue Generalsekretär der FDP mit Montblanc schreibt:
Ständig hing er selbst während verhältnismäßig unbedeutender Sitzungen am Telefon, machte Notizen mit einem dicken Montblanc-Füller und ließ den großen Politiker heraushängen.
Ob er nun den Job bekommt oder nicht (Verfahren wegen Unfallflucht sei anhängig) - er ist Politiker (passt demnach in diesen Faden) und schreibt mit einem "dicken Montblanc - Füller".
Es stellt sich die Frage, ob, besäße er einen dünnen Montblanc-Füller, sein Schreibgerät dann auch in dem Bericht erwähnt worden wäre?

Belustigte Grüße von Roswitha

DiBa

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von DiBa » 15.12.2011 19:15

Oder "dick" bezieht sich nicht auf den Durchmesser, sondern die Wirkung auf den Betrachter. Drängt hier un-hanseatischer Neid ans Tageslicht der Presse oder ist einfach jeder MB "dick"?

Benutzeravatar
audace
Beiträge: 900
Registriert: 24.01.2011 20:31

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von audace » 15.12.2011 19:49

Ich denke auch, dass es eher die Wahrnehmung (oder aber Arroganz?) ist, statt des Füllhalterformates an sich. Immerhin wäre es beachtlich, einen Mont Blanc auch als solchen identifiziert zu haben - oder haben zu wollen, was ja auch nicht immer so einfach ist, wer weiß das schon so genau als außenstehende/r Betrachter/in?!
Wie auch immer, das (beabsichtigte?) Image eines Mont Blanc, was man landläufig so wahrnimmt, bestätigt sich allenthalben - auch in einem so renommierten Nachrichtenmagazin! :D

Schöne Grüße, Audace

Il n'est jamais plus tard que minuit!

DiBa

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von DiBa » 15.12.2011 20:00

Ich lerne daraus, keine MB-Füller in der Öffentlichkeit zu nutzen. Sonst verwechselt man mich noch mit einem FDP Politiker :lol:

Saarländerin
Beiträge: 609
Registriert: 17.09.2003 20:50
Wohnort: Saarland

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Saarländerin » 15.12.2011 20:04

Ich vermute mal, dass der erwähnte Herr mit seinem MB nicht einfach nur schreibt wie andere Leute mit ihren oftmals No-Name-Schreibwerkzeugen, sondern Wert darauf legt, dass sein MB als solcher auch von Nichtkundigen, insbesondere den Presseleuten, als teures Schreibgerät erkannt wird.
"Man merkt die Absicht und ist verstimmt" meinte schon Geheimrat Goethe - schade um die Marke (aber die wollen das ja so, scheint eines der Erfolgsgeheimnisse zu sein)...
---
***Darf man(n)/frau heute eigentlich sein Geschreibsel mit "ich" anfangen (wie ich hier)?
In der Schule (vor gefühlt 100 Jahren) hab ich noch gelernt, dies sei unmöglich, böse, ein schlimmer Fehler...
---
*Nun hat sich Dirk mit einer durchaus klugen Erkenntnis an mir vorbei gemogelt :D

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3011
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Andi36 » 15.12.2011 20:12

DiBa hat geschrieben:Ich lerne daraus, keine MB-Füller in der Öffentlichkeit zu nutzen. Sonst verwechselt man mich noch mit einem FDP Politiker :lol:
Du hälts Dich also ständig in unbedeutenden Besprechungen auf, telefonierst um Dein Desinteresse zu bekunden und läßt den großen Macker raushängen? Uaaaahh :D :D

Gruß Andi,

(entschuldige - aber ich konnte nicht anders)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“